MENU

Top-Dividende Deutschlands: Wer wird der erste deutsche Dividendenaristokrat?

Foto: Pixabay, Markgraf-Ave

Unternehmen mit stabilen und steigenden Dividendenzahlungen können für dein Aktiendepot der Renditeturbo schlechthin sein. In Amerika gibt es für besonders zuverlässige Dividendenzahler und -erhöher den Begriff der Dividendenaristokraten. Mit Fresenius (WKN:578560) steht nun das erste deutsche Unternehmen kurz davor, in diesen elitären Kreis aufzusteigen.

Was zeichnet Dividendenaristokraten aus?

Als Dividendenaristokraten werden Unternehmen bezeichnet, die mindestens 25 Jahre in Folge ihre Dividendenzahlungen jedes Jahr erhöht haben. Zu diesem Kreis zählen ausgezeichnete und in Deutschland sowie weltweit sehr bekannte Unternehmen wie der Fast-Food-Gigant McDonald’s oder der Brausehersteller Coca-Cola.

Zur Riege der Dividendenaristokraten zählen aber auch in Deutschland eher unbekanntere, aber nicht minder exzellente Unternehmen wie die Investmentgesellschaft Franklin Resources oder das Bekleidungsunternehmen V.F. Corporation.

All diese Unternehmen haben eine Gemeinsamkeit: Ihre Geschäftsmodelle sind derart krisensicher, dass sie auch in schwierigen Zeiten Gewinne erwirtschaften und diese Gewinne an ihre Aktionäre weitergeben können.

Noch zwei Erhöhungen und Fresenius ist auch dabei

Berücksichtigt man die Sonderausschüttungen von Fresenius in der Dividendenhistorie nicht, dann erhöht das Unternehmen nun bereits seit 23 Jahren seine Dividenden. Das heißt mit weiteren zwei Erhöhungen wäre Fresenius ebenfalls im elitären Kreis der Dividendenaristokraten angekommen.

Die folgende Grafik zeigt die wahnsinnige Kurs- und Dividendenentwicklung des Unternehmens:

Dividenden- und Kursentwicklung Fresenius

Quelle: www.dividendenadel.de

Ein Anleger, der vor 23 Jahren 1.000 Euro investiert hätte, der hätte heute Fresenius-Aktien mit einem Marktwert von über 60.000 Euro im Depot. Zusätzlich hätte er sich dieses Jahr über eine Dividendenzahlung von etwa 550 Euro freuen können.

Andere deutsche Unternehmen hängen der Entwicklung von Fresenius deutlich hinterher. Sortiert man die deutschen Unternehmen nach der Anzahl der Dividendensteigerungen, dann folgt mit 19 Jahren auf dem zweiten Platz die Fresenius-Beteiligung Fresenius Medical Care (WKN:578580) und mit 14 Jahren Fuchs Petrolub (WKN:579043).

Der Einstieg kann sich noch immer lohnen

Eine hervorragende Geschichte ist natürlich keine Garantie für eine glorreiche Zukunft. Wächst aber der Gesundheitssektor in den nächsten Jahren durch die steigende Lebenserwartung in weiten Teilen der Erde und durch das wachsende Gesundheitsbewusstsein weiter überdurchschnittlich, dann wären das sehr gute Aussichten für Fresenius.

Denn dann werden auch die Geschäfte von Fresenius, wie beispielsweise die Entwicklung, Planung, Errichtung und der Betrieb von Krankenhäusern (Fresenius Helios und Fresenius Vamed) oder der Verkauf von klinischen Nahrungsmitteln und dazugehörigen Infusionsbeuteln (Fresenius Kabi), weiter wachsen.

Und mit einer Beteiligung an dem deutschen Gesundheitsunternehmen Fresenius könntest du daran teilhaben.

Das einfache Geheimnis, die besten Aktien zu kaufen

Wie Warren Buffett einmal sagte, musst du keinen IQ eines Genies haben, um ein großartiger Investor zu sein. Alles was du dafür brauchst ist einfache Mathematik, das Wissen auf welche Zahlen du schauen musst und etwas gesunden Menschenverstand. In unserem kostenlosen Spezialbericht "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" teilen wir 15 Bilanzkennzahlen mit dir, mit Hilfe derer du die Aktien mit den besten Zukunftsaussichten identifizieren kannst. Klick hier, um kostenlosen Zugang zu diesem Sonderbericht zu erhalten.

Sven besitzt Aktien von Fresenius, McDonald's und Coca-Cola. The Motley Fool besitzt Aktien von Coca-Cola. The Motely Fool empfiehlt Coca-Cola und Fresenius.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.