MENU

3 Dividendenaristokraten, die du im Juni kaufen kannst: ExxonMobil, AbbVie und Wal-Mart

Foto: Pixabay, Markgraf-Ave

Wenn es ein Unternehmen schafft, seine Dividende mehr als 25 Jahre am Stück zu erhöhen, dann gehört es zu einer exklusiven Gruppe, die sich Dividendenaristokraten nennt. Wir wissen, dass die Geschäftswelt brutal ist, daher ist es äußerst herausfordernd, in diese elitäre Gruppe aufzusteigen. Wenn es einem Unternehmen trotzdem gelingt, dann wissen wir, dass es ein Geschäftsmodell hat, welches langfristig funktioniert.

Wir Fools bewundern diese Gruppe und glauben, dass fast jeder Investor ein paar Aktien daraus in seinem Portfolio haben sollte. Daher haben wir unsere Experten von The Motley Fool gefragt, welcher Dividendenaristokrat ihrer Meinung nach im Moment gekauft werden sollte. Lies weiter, um die Antworten zu erfahren:

Matt DiLallo

Trotz der Volatilität des Ölpreises hat es ExxonMobil (WKN:852549) geschafft, seine Dividende in den letzten 30 Jahren jedes Jahr zu erhöhen. Sogar dieses Jahr stieg die Ausschüttung. Allerdings war der Anstieg der Kleinste seit 2011. Das letzte Mal, dass der Ölriese seine Ausschüttung gekürzt hatte, war das Jahr, in dem Harry Truman ins Weiße Haus einzog.

Neben der Historie ist für Dividendeninvestoren die Fähigkeit eines Unternehmens wichtig, das Ausschüttungswachstum beizubehalten. Zugegebenermaßen, im Moment steht das Unternehmen ziemlich unter Druck aufgrund des schwachen Ölpreises. Dieser hat den Cashflow deutlich schrumpfen lassen. Im ersten Quartal lagen der operative Cashflow und die Einnahmen durch Anlagenverkäufe zusammen bei 5 Milliarden US-Dollar. Das war nicht genug, um die Investitionen in Höhe von 5,1 Milliarden US-Dollar zu decken. Und ganz zu schweigen von den 3,7 Milliarden US-Dollar, die es an seine Aktionäre ausgeschüttet hat. Allerdings war dies zu einer Zeit, in der der Ölpreis bei mickrigen 30 US-Dollar je Barrel lag.

Öl hat sich seitdem etwas erholt und es sieht so aus, als ob es auch weiter steigen wird. Dies liegt an der wachsenden Überzeugung, dass das Angebot vor Jahresende wieder der Nachfrage entspricht. Nach zwei Jahren fehlender Investitionen könnte der Ölmarkt bis zum Ende des kommenden Jahres sogar deutlich unterversorgt sein, es sei denn, der Ölpreis steigt auf über 70 US-Dollar je Barrel. Öl benötigt für 2018 und darüber hinaus einen Preis von 90 US-Dollar je Barrel, um eine langfristige Balance zwischen Angebot und Nachfrage herzustellen. Mit anderen Worten, wenn die Nachfrage nach Öl nicht einbrechen sollte, anstatt zu wachsen, dann sollte der Preis in Zukunft deutlich höher sein. Damit könnte ExxonMobil seine Dividende wieder steigen lassen.

Der Ölpreis ist im Moment zwar niedrig, aber es scheint nicht so, als ob der Preis dort verharren wird. Das sind gute Aussichten für die Zukunft von ExxonMobil.

Brian Feroldi

Ich denke, dass Investoren, die sich auf Dividenden konzentrieren, den Pharmariesen AbbVie (WKN:A1J84E) genauer anschauen sollten. Das Unternehmen ist in der besten Position, in den kommenden Jahren ein zweistelliges Wachstum zu erleben. Seine Dividende bringt zudem eine überdurchschnittliche Rendite von 3,5 %. Das ist eine schöne Kombination, die jeder Investor schätzen sollte.

AbbVies Aktie war in den letzten Jahren der große Gewinner, dank Humira. Humira ist ein entzündungshemmendes Medikament, welches bei zahlreichen Diagnosen eingesetzt werden kann. Letztes Jahr machte AbbVie weltweit einen Umsatz von mehr als 14 Milliarden US-Dollar mit dem Mittel. Das ist eine Steigerung von 19 % gegenüber dem Vorjahr, wenn du Wechselkursschwankungen herausnimmst.

Das Management erwartet, dass die Verkaufszahlen für Humira auch in den kommenden Jahren so rasant wachsen werden. Wenn du das Wachstum hinzurechnest, welches für weitere Medikamente (z. B. das Krebsmedikament Imbruvica und das Hepatitis C-Mittel Viekira Pak) erwartet wird, dann deutet das auf ein zweistelliges Umsatzwachstum bis 2020 hin.

Das ist eine mutige Vorhersage, und obwohl das Wachstum beeindruckend klingt, machen sich viele Börsianer Sorgen, dass Nachahmerprodukte das Wachstum von Humira stoppen könnten. Obwohl das ein potenzielles Risiko ist, bleibt das Management zuversichtlich, dass Humira bis mindestens 2022 gegenüber Nachahmung gut geschützt ist. Daher sind sie in der Lage, eine so lange Vorhersage zu treffen.

AbbVie hat eine lange Historie, seine Erwartungen zu erfüllen. Daher bin ich geneigt, dieser Vorhersage Glauben zu schenken. Wenn du ebenfalls der Meinung bist, dann sieht die Aktie von AbbVie ziemlich günstig aus. Sie wird zu einem zukünftigen KGV von 11 gehandelt. Das Kurs-Umsatzwachstumsverhältnis liegt bei 0,83 (alles unter 1 wird als preiswert angesehen).

Die Aktie von AbbVie bietet Investoren im Moment Einkommen, Wachstum und Wert. Ich denke, das ist eine überzeugende Kombination.

Tim Green

Es gibt nur wenige Unternehmen, die den Titel Dividendenaristokrat verdienen. Die meisten davon werden mit einem deutlichen Aufschlag gehandelt. Wal Mart (WKN:860853), welches gerade riesige Investitionen stemmt, die den Gewinn belasten, ist einer der preiswerteren Dividendenaristokraten.

Wal-Mart verkauft jedes Jahr weltweit Waren im Wert von 500 Milliarden US-Dollar. Das Unternehmen erkannte allerdings letztes Jahr, dass es massiv investieren muss, um das Wachstum beizubehalten. Höhere Löhne und bessere Ausbildung lassen die Kosten steigen und den Gewinn sinken. Aber die Hoffnung ist, dass die Extraausgaben die Mitarbeitermoral verbessern und auch die Kundenzufriedenheit. Wal-Mart nimmt auch den Onlinehandel ernst und steigert seine Investitionen in diesem Bereich. Beispielsweise soll der Onlineeinkauf und das Abholen vom Markt umgesetzt werden.

Da die Aktien von Wal-Mart ziemlich gefallen sind, nachdem sie 2015 den Höchststand erreicht hatten, liegt die Dividendenrendite bei 2,85%. Laut der Vorhersage von Wal-Mart wird dieses Jahr fast die Hälfte des Gewinns für Dividenden ausgegeben. Aber das Unternehmen erwartet, dass der Gewinn im nächsten Jahr wieder steigt. Das soll mit den verschiedenen Initiativen geschehen, die umgesetzt werden. Das bedeutet, dass auch das Dividendenwachstum wieder zunehmen wird. Da Wal-Mart eine Dividendenrendite bietet, die deutlich über dem historischen Durchschnitt liegt, ist Juni eine gute Zeit, um über den Kauf von ein paar Aktien nachzudenken.

54 Investmenttipps von den besten Investoren der Welt

Zugegeben, wir sind etwas voreingenommen, wenn wir behaupten, dass die Investoren und Analysten unserer Motley Fool Niederlassungen auf der ganzen Welt zu den Besten gehören. Aber zumindest haben wir es mit ihrer Hilfe geschafft, den Markt konsistent zu schlagen. Jetzt haben wir unsere besten Leute weltweit nach ihren Tipps gefragt, wie jeder ein besserer Investor werden kann. In unserem neuesten, kostenlosen Sonderbericht erfährst du ihre Antworten. Klick hier, um deinen einfachen Zugang zu diesem Bericht zu erhalten.

The Motley Fool besitzt Aktien von ExxonMobil.

Dieser Artikel wurde von Matt DiLallo, Brian Feroldi und Tim Green auf Englisch verfasst und am 07.06.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.