MENU

3 attraktive Autoaktien für dein Portfolio: BMW, Tesla und Fiat Chrysler

Quelle: Tesla Motors

Die Aktien von Autoherstellern sind nicht gerade dafür bekannt, Anleger reich zu machen, trotzdem lassen sich auch in der Automobilbranche ab und zu interessante Aktien finden.

Diese drei Autohersteller haben in meiner Sicht zurzeit viel Potential, aber aus ganz verschiedenen Gründen.

BMW

Der Münchener Premiumhersteller BMW (WKN: 519000) gehört zu Deutschlands erfolgreichsten Unternehmen und wird schon seit langer Zeit hervorragend geleitet. Mit seinen Marken BMW, MINI, Rolls-Royce und nicht zu vergessen BMW-Motorrädern erreichen die Bayern stetiges und profitables Wachstum und haben sich sehr gut im Hochpreissegment positioniert.

In letzter Zeit leidet die Aktie allerdings unter einer kleinen Flaute und ist von ihrem Höchstpreis, der bei über 120 Euro lag, auf mittlerweile knapp über 70 Euro gefallen. Rechnet man das Ergebnis des ersten Quartals dieses Jahres in Höhe von 2,48 Euro je Aktie aber auf das ganze Jahr hoch, so ergibt sich nur ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von weniger als 8. Die Dividende in Höhe von 3,20 Euro hätte zu aktuellen Kursen außerdem eine attraktive Rendite von 4 % geliefert und dürfte in den nächsten Jahren weiter steigen.

Natürlich steht aber auch BMW in einem harten Wettbewerb um die Kunden der Zukunft und wird seine Autos mittel- bis langfristig fast komplett auf Elektromotoren und selbstfahrende Technologien umstellen müssen. Da das Unternehmen aber besonders bei Elektromobilität schon Vorreiter ist, stehen die Chancen gut, dass BMW seinen Platz als profitabler Premiumhersteller noch jahrzehntelang halten kann.

Tesla

Der kalifornische Hersteller von Elektroautos Tesla (WKN: A1CX3T) hat eine glänzende Zukunft vor sich, Anleger müssen sich nur fragen, ob der hohe Preis für die Aktie gerechtfertigt ist. Mit einer Marktkapitalisierung in Höhe von über 34 Milliarden US-Dollar ist zwar bereits sehr viel zukünftiges Wachstum eingepreist, wenn der Hersteller allerdings seine Ambitionen umsetzt, könnte sich die Aktie langfristig als hervorragendes Investment herausstellen.

Nachdem die letzten beiden Modelle S und X im Luxussegment angesiedelt waren, wurde kürzlich die Vorbestellung für das mittelpreisige Modell 3 eröffnet und innerhalb von nur einer Woche wurden über 325.000 Wagen reserviert und angezahlt. Die Aktie bewegt sich schon seit ein paar Jahren seitwärts, sobald aber die Auslieferung des Modells 3 erfolgreich startet, wird es meiner Ansicht nach deutlich nach oben gehen.

Fiat Chrysler

Der Großkonzern Fiat Chrysler (WKN: A12CBU) kann mit deutlich weniger Prestige aufwarten als die anderen zwei Hersteller, aber gerade deshalb wird die Aktie oftmals vernachlässigt. Die Fusion von Fiat mit dem angeschlagenen amerikanischen Autohersteller Chrysler wurde äußerst geschickt umgesetzt und mit Marken wie Jeep werden wieder Marktanteile zurückerobert.

Der hervorragende Unternehmenschef Sergio Marchionne führt das Unternehmen seit Jahren zu neuer Profitabilität, aber der Aktie wird das bisher noch nicht gedankt. Im ersten Quartal wurde ein Gewinn in Höhe von 478 Millionen Euro erwirtschaftet. Erreicht Fiat sein Ziel, im Jahr 2016 einen bereinigten Gewinn in Höhe von mindestens 1,9 Milliarden Euro zu erwirtschaften, würde das beim aktuellen Preis der Aktie ein Kurs-Gewinn-Verhältnis in Höhe von 4 bedeuten. Wenn das Ziel erreicht wird, 2018 bis zu 5,5 Milliarden Euro Gewinn zu machen, werden Anleger sicherlich reichlich belohnt.

Die nächste Milliarden Dollar Revolution ist hier

Tesla Gründer Elon Musk hat riesige Pläne für ein anderes Unternehmen, von welchem er in seinen Worten erwartet, dass es Fabriken baue, die "eine Größenordnung größer sind, als die größte heute in der Welt existierende Fabrik". Investoren auf der ganzen Welt wurden bereits reich mit Tesla. Könnte dieses andere revolutionäre Unternehmen dein Ticket zum Reichtum sein? Du kannst mehr herausfinden, wenn du den Sonderbericht von The Motley Fool "Die aufstrebenden Wachstumsaktien, die Warren Buffett niemals kaufen wird -- aber kaufen sollte" liest. Klick hier, um kostenlosen Zugang zu dem Bericht zu erhalten.

Marlon Bonazzi besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt Aktien von Tesla Motors. The Motley Fool empfiehlt Tesla Motors und BMW.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.