MENU

Die BP Aktie ist im letzten Jahr um 18 % gefallen und das macht sie zu einem klaren Kauf!

Foto: Wikimedia Commons.

Im letzten Jahr ist der Kurs von BP (WKN:850517) um etwa 18 % gefallen. Das ist natürlich eine Enttäuschung. Zusätzlich kommt das nach einer enttäuschenden Periode für den Öl- und Gasproduzenten. Aufgrund der russischen Sanktionen und der Ölkatastrophe 2010 hat der Kurs bis zum letzten Jahr eine ziemliche Delle bekommen. Harte Zeiten für die Investoren also.

Diese Probleme konnten von dem Unternehmen aber zum größten Teil gemeistert werden. Das Beste dabei ist, dass die Vermögenswerte immer noch sehr ansprechend sind. BP hat das Potenzial, mittelfristig beeindruckende Zahlen vorzulegen und eine starke Performance auf das Börsenparkett zu legen.

Ein Beispiel: Das Unternehmen konnte seine Effizienz verbessern und hat die Kosten aufgrund des Rückganges bei den Ölpreisen gesenkt. Damit ist BP für künftiges Wachstum gut aufgestellt und da das Schlimmste anscheinend hinter uns liegt, wird erwartet, dass BP seinen Gewinn vor Steuern von 2,8 Milliarden GBP im aktuellen Steuerjahr auf 6,7 Milliarden GBP im nächsten erhöhen wird.

Solch ein schneller Anstieg hat das Potenzial, die Stimmung unter den Investoren zu ändern und könnte den Rückgang um 18 % aus dem letzten Jahr wieder ausgleichen.

Ein Schnäppchen?

Viele Investoren fühlen sich vielleicht davon abgeschreckt, dass sich die Stimmung im letzten Jahr eher gegen BP gewandt hat. Für sie könnte das bedeuten, dass es erst noch schlimmer wird, bevor es wieder besser wird und damit ist BP eine riskantere Aktie. Andererseits scheint das Unternehmen jetzt eine größere Sicherheitsmarge zu bieten und das könnte das Risiko vermindern und das Gewinnpotenzial erhöhen. In anderen Worten, BP ist immer noch ein starkes Unternehmen mit exzellenten Vermögenswerten, aber es wird aktuell um 18 % unter dem Vorjahresniveau gehandelt.

Der Ausblick für Öl hat sich in den letzten Jahren verschlechtert, aber das Risiko von fallenden Rohstoffpreisen ist bei einem Unternehmen wie BP omnipräsent. Eine Sache, die sich vielleicht geändert hat, ist dass die Investoren sich dessen jetzt mehr bewusst sind. Öl war zwar nach der Kreditklemme ein relativ stabiler Vermögenswert, aber inzwischen ist klar, dass es dank der letzten technologischen Entwicklungen keine Knappheit an Öl geben wird.

Es könnte aber zu wenige Produzenten geben, die bei 50 US-Dollar pro Barrel arbeiten wollen und daher bleiben die langfristigen Aussichten positiv. Wenn dann die Nachfrage aus den Schwellenländern wieder steigt, dann wird sich der Preis wahrscheinlich bei mehr als 50 US-Dollar einpendeln.

Das sind alles gute Nachrichten für BP. Das Unternehmen wird kurz- bis mittelfristig noch weitere Probleme haben, aber der langfristige Ausblick des Unternehmens (und der der Investoren) bleibt sehr ermutigend.

Das einfache Geheimnis, die besten Aktien zu kaufen

Wie Warren Buffett einmal sagte, musst du keinen IQ eines Genies haben, um ein großartiger Investor zu sein. Alles was du dafür brauchst ist einfache Mathematik, das Wissen auf welche Zahlen du schauen musst und etwas gesunden Menschenverstand. In unserem kostenlosen Spezialbericht "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" teilen wir 15 Bilanzkennzahlen mit dir, mit Hilfe derer du die Aktien mit den besten Zukunftsaussichten identifizieren kannst. Klick hier, um kostenlosen Zugang zu diesem Sonderbericht zu erhalten.

The Motley Fool UK hat BP empfohlen.

Dieser Artikel wurde von Peter Stephens auf Englisch verfasst und wurde am 31.05.2016 auf Fool.co.uk veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.