The Motley Fool

Jetzt setzt ein genialer Europafonds auf Wirecard, Grenkeleasing und Fresenius

Quelle: Fresenius Medical Care

Obwohl seine Benchmark es gerade einmal auf knapp 15 % gebracht hat, hat ein geschlossener Europafonds von Jupiter Fund Management (WKN: A1C0S3) in den letzten 10 Jahren über 200 % Rendite gemacht – indem er zum richtigen Zeitpunkt in großartige europäische Unternehmen investiert hat.

Alexander Darwall, der erfolgreiche Portfoliomanager des Jupiter European Opportunities Trust PLC, spürt vor allem in Deutschland vielversprechende Aktien auf. Diese drei deutschen Unternehmen finden sich unter den zehn größten Positionen seines Portfolios.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Wirecard (WKN: 747206)

Der bayerische Spezialist für Zahlungsabwicklungen Wirecard hatte vor Kurzem mit Anschuldigungen eines Hedge-Fonds zu kämpfen, illegale Geschäfte zu machen. Seitdem hat die Aktie stark an Wert verloren, allerdings stehen die Chancen gut, dass nichts an den Anschuldigungen dran ist.

Wirecard ist ein Wachstumsunternehmen mit großem Potenzial. Es hat sich sehr gut im Zukunftsmarkt der elektronischen Zahlungsprozesse positioniert und investiert gleichzeitig in vielversprechende Geschäftsmodelle, die den Banken Konkurrenz machen. Es ist sehr wahrscheinlich, dass es sich für Jupiter lohnen wird, Wirecard auch während der jüngsten Krise treu geblieben zu sein.

Grenkeleasing (WKN: A161N3)

Grenkeleasing ist, ähnlich wie Wirecard, ein Spezialist, der Dienstleistungen im Hochtechnologiebereich neu erfindet. Kleine und mittelgroße Unternehmen können dort teure und hochwertige Zahlungssysteme leasen und werden durch ergänzende Beratung unterstützt und gleichzeitig auch an das Unternehmen gebunden.

Das hilft Unternehmen vor allem in der Anfangsphase, hohe Investitionen in eine komplexe Bezahlinfrastruktur zu vermeiden und flexibel zu bleiben. Dazu erwerben sie auch noch die hilfreiche Expertise von Grenkeleasing. Das Geschäftsmodell ist auf jeden Fall interessant und die Aktie hat sicherlich Zukunftspotenzial.

Fresenius (WKN: 578560)

Fresenius ist vermutlich das bekannteste der drei Unternehmen und die Aktie steigt seit Jahren stetig. Das erfolgreiche Gesundheitsunternehmen hat circa 200.000 Mitarbeiter in über 100 Ländern und erwirtschaftet mittlerweile Jahresumsätze in Höhe von über 25 Milliarden Euro.

Die Unternehmensgruppe besteht aus vier Teilbereichen. Fresenius Medical Care ist führend in der Dialyse, Fresenius Helios betreibt Krankenhäuser, Fresenius Kabi ist ein Medikamenten- und Medizinspezialist und Fresenius Vamed bietet Gesundheitseinrichtungen unterstützende Organisation an.

Die Geschäfte des Unternehmens laufen derzeit blendend und allein im ersten Quartal diesen Jahres ist der Gewinn deutlich auf 362 Millionen Euro gestiegen.

Wieso Jupiter auf Wachstum setzt

Laut den Veröffentlichungen Ende April hat der Jupiter European Opportunities Trust in Wirecard, Grenkeleasing und Fresenius jeweils 7,2 %, 5,1 % und 5,3 % seines Portfolios investiert und zeigt somit großes Vertrauen in die Zukunft dieser deutschen Unternehmen.

Im Gegensatz zu Value-Investoren scheut Jupiter auch nicht davor zurück in Wachstumsunternehmen zu investieren und dafür einen Aufpreis zu bezahlen. Man ist bei dem Vermögensverwalter stolz darauf, sich nicht am Index zu orientieren, sondern nach Unternehmen mit großem Zukunftspotenzial zu suchen.

Alexander Darwall versucht deshalb Branchen auszumachen, die einen strukturellen Wandel durchmachen und passende Unternehmen zu finden, die langfristig davon profitieren. Sich ein paar von seinen besten Ideen abzuschauen, könnte sehr lukrativ für Anleger sein.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Marlon Bonazzi besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt Fresenius.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!