The Motley Fool

Die Lage bessert sich für Rio Tinto, BHP Billiton und Anglo American

Gold Miners source Wikimedia Commons Public Domain

Bei meinem Ausblick auf eine Erholung im Minensektor bin ich jetzt seit einiger Zeit ziemlich bullisch. Die moderaten Anzeichen einer Erholung der Preise einiger Rohstoffe wie Eisenerz stützen meine These auch. Aber Kupfer ist in letzter Zeit wieder abgerutscht. Liege ich also falsch, wenn ich sage, dass es jetzt besser aussieht oder wird es jetzt schlimmer?

Mein Foolisher Kollege Prabhat Sakya scheint das zu glauben. Seiner Ansicht nach kommt diese Schlappe im Minensektor nach einem 17jährigen Boom, der fast im Alleingang von der steigenden chinesischen Wirtschaft gestemmt wurde. Man denke an all das Material, das für den Ausbau der Infrastruktur und den Bausektor benötigt wurde.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Er hat sicher recht mit der Verlangsamung der Nachfrage aus China und der daraus resultierenden Überversorgung. Jetzt sind die Minenunternehmen verschuldet und mussten ein paar Jahre lang die Kosten senken. Sollte ich also dem Foolishen Ethos folgen und sorgfältig alle zur Verfügung stehenden Meinungen untersuchen (besonders die, die dagegen sind) oder einfach bei meiner Meinung bleiben? Ja!

Gute 15 Jahre

Rio Tinto (WKN:852147) hat in den letzten fünf Jahren 52 % seines Börsenwertes verloren und steht zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels bei 1.965p. Aber die Aktie ist immer noch um 67 % gestiegen, verglichen mit dem 3 % des FTSE während einer der schlimmsten Perioden aller Zeiten – und Rio hat auch vernünftige Dividenden bezahlt.

Bei BHP Billiton (WKN:908101) ist die Sache langfristig sogar noch besser gelaufen. Im genannten Zeitraum ist der Kurs sogar um 145 % auf 810p gestiegen, selbst nach dem Sturz um 63 % in den letzten fünf Jahren. Und auch hier wurden vernünftige Dividenden bezahlt.

Anglo American (WKN:A0MUKL) hat nicht dieselben langfristigen Gewinne für seine Aktionäre geliefert. Die Aktie ist in den letzten 15 Jahren um 55 % auf 575p gefallen und in den letzten fünf Jahren sogar um 80 %. Aber Anglo hatte auch Probleme mit einigen Minen in Afrika und die schlechtere Performance ist sicher nicht nur auf den aktuellen Rohstoffzyklus zurückzuführen.

Es könnte auch nur ein besonders langer Zyklus sein, den wir hier erleben und es könnte auch noch weiter abwärts gehen.

Aber ich bin mittel- bis langfristig immer noch einigermaßen optimistisch. Und zwar aus folgenden Gründen: Erstens sehe ich nicht, dass China jetzt auseinanderfällt, das ist nur eine Panne oder zwei auf einem längeren Weg. Das Wachstum in China hat sich überhitzt und es gibt Probleme mit Grundstücken und den Banken, die wir im Westen auch hatten (obwohl die Sache bei unseren Banken sogar noch weniger transparent war). Das Wachstum in China könnte die nächsten paar Jahre langsamer ausfallen, aber das ist ein Land mit mehr als einer Milliarde hart arbeitender, ehrgeiziger Leute und die werden sich durch gelegentliche Rückschläge nicht entmutigen lassen.
Es gibt noch mehr als China

Ich glaube auch, dass es ein Fehler ist, sich nur auf China zu konzentrieren. China zeigte sich für 20 % der Umsätze von Anglo-American verantwortlich, bei Rio Tinto für 42 % und für 37 % bei BHP Billiton. Das ist ein bedeutender Anteil und er wird dieses und nächstes Jahr wahrscheinlich sinken.

Aber dann hätten wir ja noch Indien und den Rest der Entwicklungsländer in Asien, Südamerika und schließlich noch Afrika(, wo China hilft, die Entwicklung voranzutreiben, um sich mehr Rohstoffe zu sichern).

Ich glaube Prabhat könnte recht damit haben, dass die Turbulenzen weitergehen werden und dass wir den Boden noch nicht erreicht haben. Aber langfristig glaube ich, dass der Pessimismus überzogen ist. 2016 könnte sich als das Jahr herausstellen, in dem man Minenaktien hätte kaufen sollen

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool UK hat Rio Tinto empfohlen.

Dieser Artikel wurde von Alan Oscroft auf Englisch verfasst und wurde am 13.05.2016 auf Fool.co.uk veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!