The Motley Fool

mutares AG, Rocket Internet und Wirecard würde ich mit 5.000 Euro jetzt kaufen

Foto: Pixabay, Taken

Die Marktschwankungen seit Anfang des Jahres sind für Anleger alles andere als angenehm, aber man sollte nicht vergessen, dass ein volatiler Markt auch einer ist, der jede Menge Gelegenheiten aufwirft.

Dürfte ich jetzt 5.000 Euro einsetzen, sind diese drei deutschen Aktien meine Kandidaten, um langfristig erfolgreich zu investieren.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

mutares AG

Die mutares AG (WKN: A0SMSH) ist eine Münchener Beteiligungsgesellschaft, die seit ihrer Gründung im Jahr 2008 sehr erfolgreich ist. Die Aktie hat seit dem Börsengang eine Kursrendite von circa 3.500 % für seine Anleger gebracht und schüttet mittlerweile eine höhere Dividende pro Aktie aus, als die Aktie unter Berücksichtigung des Splits ursprünglich selbst gekostet hat.

Das Management hat bisher mit großem Talent angeschlagene Industrieunternehmen wieder auf Wachstumskurs gebracht. Mir gefällt außerdem, dass die Gründer zusammen über die Hälfte der Unternehmensanteile besitzen und somit großes Interesse daran haben, die mutares AG und die Aktie zu langfristigem Erfolg zu führen.

In letzter Zeit hat die Aktie allerdings eine wenig erklärbare Flaute hinter sich und ist innerhalb von wenigen Monaten von über 21 Euro auf unter 15 Euro gefallen. Die kurzfristigen Sorgen um einen großen Pipelineauftrag sind laut dem neusten Geschäftsbericht eigentlich nicht mehr gerechtfertigt und die angekündigte Dividende in Höhe von 0,60 Euro bietet allein schon eine Ausschüttungsrendite von circa 4 %.

Jetzt scheint mir ein guter Zeitpunkt zu sein, in diesen spannenden Nebenwert einzusteigen. Das niedrige Handelsvolumen des Titels ist bei 5.000 Euro auf jeden Fall kein Problem.

Rocket Internet

Die Berliner Startup-Schmiede Rocket Internet (WKN: A12UKK) scheint seit dem Börsengang 2014 nur noch schlechte Nachrichten und den Sinkflug seiner Aktie zu kennen. Lange vergessen sind die Zeiten, als die Aktie bei über 50 Euro notierte, schließlich wurde in letzter Zeit immer wieder die 20 Euro-Marke unterschritten.

Eigentlich ändern die meisten Neuigkeiten aber gar nicht so viel an der langfristigen Attraktivität von Rocket Internet. Es war immer klar, dass die Portfoliounternehmen zunächst jede Menge Kapital verschlingen werden, schließlich ist Wachstum anfangs oft teuer. Als Facebook (WKN: A1JWVX) und Amazon (WKN: 906866) noch rote Zahlen schrieben, wollte niemand etwas von ihnen wissen, aber seitdem Anleger nicht nur deren Wachstum, sondern zunehmend auch Profitabilität in den Zahlen sehen, sind die Aktien durch die Decke geschossen.

Genau das Gleiche könnte auch mit Rocket Internet passieren, wenn die ersten seiner Startups schwarze Zahlen schreiben.

Wirecard

Mutige Anleger können sich Wirecard (WKN: 747206) näher anschauen. Der Spezialist für Zahlungsabwicklung aus Bayern hatte vor kurzem mit Anschuldigungen eines (in meiner Sicht) dubiosen Hedge-Fonds zu kämpfen. Die Aktie hat dadurch stark an Wert verloren und es ist noch schwierig, den Wahrheitsgehalt der Aussagen zu bemessen.

Ich glaube, dass die Chancen aber gut stehen, dass nichts an den Anschuldigen dran ist. In dem Fall kann man ein Wachstumsunternehmen mit großem Potential zu einem fairen Preis kaufen. Nicht umsonst ist es eine der Lieblingsaktien des erfahrenen Vermögensverwalters Jupiter, der besonders auf europäische Aktien spezialisiert ist.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Marlon Bonazzi besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt und besitzt Aktien von Amazon.com und Facebook.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!