The Motley Fool

Eine Dividendenaktie, die man zurzeit kaufen kann: Apple

Quelle: The Motley Fool

Am 31. Mai 2013 habe ich Apple (WKN:865985) eine Traumaktie für Investoren genannt. Ist es einen solch optimistischen Namen nach dem Ausverkauf um 26 % in den letzten 12 Monaten vielleicht fast wieder Wert?

Wenn die Macht der Marke, eine preiswerte Bewertung und Dividendenwachstum zusammenkommen

Als ich Apple das letzte Mal eine Traumaktie für Dividendeninvestoren nannte, lag seine Dividendenrendite bei nur 2,5 % –unterdurchschnittlich im Vergleich zu vielen beliebten Dividendenaktien mit großer Marktkapitalisierung, die oft eine Rendite von über 3 % vorweisen. Aber der Wert von Apples Aktie für Income-Investoren lag in mehr als seiner Rendite. Kombinierte man die unterbewerteten Eigenschaften der Aktie mit dem Wachstumspotenzial seiner Dividende, sah Apple wie ein echtes Schnäppchen aus. Zu der Zeit wurden die Anteile mit 63,60 US-Dollar (splitbereinigt) gehandelt.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Fast drei Jahre später haben Investoren, welche die Aktie zu dieser Zeit gekauft haben, einen Anstieg um 47 % verzeichnet – und da sind Dividenden noch nicht einmal dabei. Diese Rendite ist fast doppelt so hoch wie die des S&P 500 in der gleichen Zeitspanne.

Das Interessante an meiner optimistischen Vorhersage ist, dass dabei keine Spekulationen über neue Produkte hineinspielten und die Aussichten der Smartphone-Verkäufe keine Rolle spielten. Sie stellte einfach nur fest, dass der Aktienpreis die Grundlagen, welche Dividenden und Dividendenwachstum unterstützen, nicht widerspiegelte.

Ist es Zeit für Dividenden-Investoren, wieder zu kaufen?

Trotz des großen Anstiegs der Aktie nach meiner optimistischen Hervorsage vor drei Jahren, sehen die Grundlagen im Vergleich zu der Bewertung der Aktie heute ähnlich aus. Dadurch sieht die Aktie langsam sehr interessant aus.

Im Jahr 2013 habe ich drei Gebiete, auf denen das Unternehmen als Dividendeninvestition erster Klasse auffiel, hervorgehoben. Hier kannst du sehen, wie Apple sich drei Jahre später schlägt.

Kennzahl Mai 2013 Mai 2016
Freier Cashflow zu Verkäufen 26 % 24 %
Cash je Anteil 36 % 46 %
Auszahlungsquote 22 % 23 %

In allen drei Hinsichten sieht Apple immer noch solide aus.

Freier Cashflow zu Verkäufen: Apple stellt seine geldgenerierende Macht unter Beweis. Von jedem US-Dollar aus dem Verkauf geraten ungefähr 0,24 US-Dollar in den Freien Cashflow des Unternehmens. Das ist fast der gleiche Wert wie die 0,26 US-Dollar von jedem US-Dollar, die es vor einigen Jahren in Bares verwandelte.

Cash je Anteil: Apples Cash pro Anteil ist ordentlich gestiegen. Im Mai 2013 stellte Bares 36 % dar. Heute macht es 46 % des Wertes der Aktie aus.

Auszahlungsquote: Der Technologie-Gigant zahlt immer noch nur einen Bruchteil seiner Gewinne aus, obwohl es seine Dividende seitdem um ungefähr 10 % jährlich erhöht hat. Eine Auszahlungsquote von nur 23 % lässt viel Raum für weiteres Dividendenwachstum.

Natürlich macht Apples Leistung in diesen drei Hinsichten die Aktie nicht automatisch zu einer Kaufoption wie 2013. Aber die Dividendenrendite liegt wieder bei 2,5 % – zum ersten Mal seit 2013. Sein Freier Cashflow zu Verkäufen, sein Cash je Anteil und seine Auszahlungsquote sehen wieder attraktiv aus und Apple sieht immer mehr wie eine überzeugende Investition für Investoren aus, die nach verlässlichen und wachsenden Dividendeneinkommen suchen.

Foto: Apple

Foto: Apple

So wie ich es 2013 getan haben, werde ich Investoren auch heute vor folgende Herausforderung stellen:

Kennst du eine Aktie, die eine Dividendenrendite von über 2,5 % auszahlt und Apple überbietet, wenn es um Freien Cashflow zu Verkäufen, Auszahlungsquote und Cash je Anteil geht? Ich glaube, dass es nicht so viele Kandidaten gibt – falls überhaupt. Und es gibt mit Sicherheit keine, auf die das zutrifft, die außerdem die Macht von Apples Marke haben.

Apple ist nicht mehr die „Traumaktie“, die sie 2013 war, aber das Unternehmen sieht wie eine solide Wette für Dividenden-Investoren aus.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple.

Dieser Artikel wurde von Daniel Sparks auf Englisch verfasst und am 10.5.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!