MENU

Ist das das Ende des jüngsten Öl Booms?

Der Rohölpreis fällt. Die Ölriesen, wie etwa BP (WKN:850517) und Royal Dutch Shell  (WKN:A0D94M), und Öl-Service Unternehmen wie Schlumberger (WKN:853390), bauen ihre Arbeitskräfte ab, da ihre einst großen Profite nun zu Verlusten werden. Die Flucht aus dem Rohstoffmarkt ist im vollem Gange und stürzende Aktienpreise bedeuten, dass Investoren nun nach Sicherheit suchen.

Der nun 16 Jahre anhaltende Öl Boom ist jetzt endgültig vorbei

Es gibt keinen Zweifel daran, dass der große Öl Boom der letzten 16 Jahre nun endgültig vorbei ist. Aber bedeutet das gleichzeitig, dass die Industrie in der Zukunft auf einem stetigen Abwärtstrend ist? Ist das das Ende des jüngsten Öl Booms?

Der größte Produzent Saudi Arabien denkt wohl so. Sie berichten von einem 2 Billionen US-Dollar Fonds für das Leben nach dem Öl.  Kohlenwasserstoff-Produzenten haben sich ein Vermögen an dem Boom verdient, aber klugerweise auch gespart oder den Großteil ihrer Einkünfte investiert.

Obwohl der Ölpreis unten ist, gibt es immer noch einen starken Trend weg vom Rohöl hin zu anderen Energiequellen. Inflationsbereinigt, kostete Mitte 1970 die Produktion von einem Watt Solarenergie etwa 96 US-Dollar. Heute sind die Kosten runter auf 1 US-Dollar pro Watt. Technologische Entwicklung bedeutet, dass zum ersten Mal Solarenergie mit anderen traditionellen Formen der Energie konkurrieren kann. Andere erneuerbare Energiequellen, wie etwa Wind und Gezeiten, werden auch wettbewerbsfähiger.

Und diese sauberen Energiequellen sind keine Gefahr für die Umwelt eines Planeten, dessen Temperatur, aufgrund der globalen Erwärmung, stetig steigt. Sobald Energieproduzenten geschnallt haben, dass erneuerbare Energiequellen nun wettbewerbsfähig sind, sehen wir vielleicht wie diese Energiequellen rapide abheben.

Falls du in Öl investieren möchtest, sei geduldig

Derzeit ist das Bild viel komplexer als das. Immerhin wächst die Weltbevölkerung und die in der wachsenden Mittelklasse kaufen mehr Autos, Motorräder und Fernseher. Das bedeutet, dass der globale Energiebedarf, für die nächsten Jahrzehnte, weiterhin steigen wird. Und obwohl es einen steigenden Trend zu Hybrid und Elektroautos gibt, ist der Großteil aller neuen Autos immer noch Benzin bzw. Diesel betrieben.

Dieses differenzierte Bild zeigt, dass der Energiebedarf steigt, aber mit einem Energiemix, der allmählich weg von Kohlenwasserstoff hin zu erneuerbarer Energie geht. Das ist der Grund warum ich denke, dass das nicht das Ende des jüngsten Öl Booms sein wird.

Aber wie lang solltest du warten, bis du wieder in BP, Royal Dutch Shell und Petrofac (WKN:A0HF9Y) einsteigst? Also ich glaube fest daran, dass du diese für eine lange Zeit meiden solltest, da wir in eine neue Realität mit niedrigen Rohstoffpreisen eintreten. Aber nach diesem Bärenmarkt wird hoffentlich ein Bullenmarkt kommen.

Nichtsdestotrotz bedauere ich, dass du eher geduldig sein musst. Ich würde nicht vor sagen wir 2035 investieren.

Keiner von uns ist ein Hellseher. Trotzdem wissen kluge Investoren, dass man in der Lage sein sollte, die Zukunftsperspektiven eines Unternehmens vorherzusagen, um langfristig als Investor erfolgreich zu sein.

Kostenlos: 3 Aktientipps von unserem globalen Investitionsteam

Die besten Anleger der Welt wissen alle etwas Einfaches: Die besten Investitionsmöglichkeiten finden sich nicht immer zu Hause um die Ecke. Deswegen sucht das Investitionsteam von The Motley Fool auf der ganzen Welt nach den besten Aktien. Normalerweise muss man Mitglied eines unserer kostenpflichtigen Dienste sein, um diese Aktientipps zu erhalten. Ausschließlich für deutsche Anleger haben wir jetzt allerdings einen kostenlosen Sonderbericht, über den wir drei Top-Aktientipps mit dir teilen. Klick hier, um deinen einfachen Zugang zu diesem Bericht zu erhalten.

Der Motley Fool besitzt und empfiehlt BP und Royal Dutch Shell B.

Dieser Artikel wurde von Prabhat Sakya auf Englisch verfasst und wurde am 12.04.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.