The Motley Fool
Werbung

Tesla Motors übertrifft Mercedes-Benz in seinem Heimatmarkt

Foto: Tesla Motors.

Heimvorteile sind nicht immer das, was sie scheinen zu sein.

Investoren wissen bereits, dass 2015 das Model S von Tesla (WKN:A1CX3T), die ehrenwerte Mercedes-Benz S-Klasse von Daimler (WKN:710000) am U.S. Markt für luxuriöse Fahrzeuge übertroffen hat. Als Teil seines letzten Quartalsberichts gab Tesla einen kleinen Einblick in seine U.S. Verkaufszahlen, um hervorzuheben, dass das Model S im letzten Jahr die Krone der S-Klasse übernommen hat.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

  2014 Umsatzstückzahlen 2015 Umsatzstückzahlen
Tesla Model S 16.689 25.202
Mercedes-Benz S-Klasse 25.276 21.934

Die S-Klasse, welche ab einem Preis von 95.000 US-Dollar erworben werden kann, hat lange dieses Marktsegment dominiert, also war Teslas Triumph keine einfache Leistung. Der Elektroauto-Produzent könnte genau das am europäischen Markt wiederholt haben.

Ein knappes Rennen

Laut dem britischen EAGLE AID hat sich das Model S 2015 knapp an der S-Klasse vorbei gequetscht. Tesla verkaufte ungefähr 15.787 Sedans, während Mercedes-Benz ungefähr 14.990 seiner Spitzenautos loswurde. Es gibt kaum Zweifel daran, dass Tesla die Aufmerksamkeit seiner Wettbewerber auf sich gezogen hat, indem er die profitabelsten Kunden übernommen hat. Es ist sicher zu sagen, dass die Deutschen kampflustig hinter Tesla sind (genau wie der Rest der Autoindustrie).

Es ist wohl kein Zufall, dass Daimler erst kürzlich verlautete, all seine Entwicklungen, die mit Tesla verknüpft sind, abzutrennen. Sie beabsichtigen, die innerbetriebliche Entwicklung von Elektrofahrzeugen voranzubringen, während sie Kapazitäten für die Batterieproduktion weiter ausbauen. Der deutsche Autoproduzent möchte seine Kapazitäten verdreifachen und investiert 500 Millionen Euro in ein neues Werk zur Produktion von Lithium-Ionen-Batterien.

Der Rest der Welt

Falls EAGLE AIDs Schätzungen zutreffen, wären das für 2015 knapp 41.000 Lieferungen von Teslas Model S. Tesla lieferte 50.452 Sedans im letzten Jahr aus. Das würde bedeuten, dass Tesla knapp 9.500 im asiatisch-pazifischen Raum verkaufte, welches primär aus China, Japan und Australien besteht.

Tesla hat große Hoffnungen, in China weiter zu wachsen, aber segelt weiterhin mit Gegenwind. Das supercharger Netzwerk hat noch viel Arbeit in Middle Kingdom (China) vor sich, um gegen die Reichweitenangst anzukämpfen, gleichzeitig sind Importzölle immer noch ziemlich hoch. Teslas Umsätze in China fielen um 33 % im letzten Jahr auf 318,5 Millionen US-Dollar, laut ihrem 10-K Jahresbericht.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Tesla Motors.

Dieser Artikel wurde von Evan Niu auf Englisch verfasst und wurde am 06.04.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.
..

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!