MENU

3 Möglichkeiten, deine Rendite zu erhöhen

Foto: The Motley Fool, Matt Koppenheffer

Investieren ist eine Mischung aus Wissenschaft und Kunst. Mit der Zeit solltest du einen Vorgang entwickeln, den du Schritt für Schritt wiederholen kannst, und der für dich funktioniert. Indem du dir selbst treu bleibst und das weiterführst, was funktioniert, solltest du deinen eigenen, einzigartigen und erfolgreichen Investitionsstil entwickeln. Hier sind drei Arten, die dir dabei helfen können, ein erfolgreicherer Investor zu werden und deine Rendite zu erhöhen.

 Reinvestiere deine Gewinne

Einige Investoren machen gerne Profit und geben ihre erreichten Kapitalgewinne leichtfertig aus. Es ist verständlich, dass man sich ab und zu belohnen möchte, aber man sollte das nicht zu oft tun, wenn man für größere Ziele wie beispielsweise seinen Lebensabend sparen möchte. Regelmäßige leichtfertige Ausgaben stehen deinen langfristigen finanziellen Zielen im Weg.

Stattdessen können Investoren ihre Gewinne und Dividenden in 90 % der Fälle reinvestieren, damit die Zinseszinsen auf ihrer Seite sind.

Sei Antizyklisch

Anstatt in die neue große Sache zu investieren, solltest du nach Deals von Unternehmen, die nicht mehr im Trend liegen, Ausschau halten. Am besten handelt es sich hierbei um ein Qualitätsunternehmen mit einer großen Marke und einer soliden Bilanz.

Mitte 2010 bis 2012 war eine großartige Zeit, um Microsoft Corporation (WKN:870747) zu kaufen. Es wurde mit Multiples zwischen neun und elf gehandelt, hatte mit AAA die höchste Kreditwürdigkeit und hat seine Dividenden im zweistelligen Bereich erhöht.

Microsoft ist weiterhin ein großartiges Unternehmen, aber seit 2012 haben Investoren den Preis auf ein Multiple von über 20 getrieben. Es gibt also keine Sicherheitsmarge mehr für Microsoft.

Statt an Microsoft wäre es besser für Investoren, sich an Apple (WKN:865985) zu halten – der Technologiegigant, der nicht mehr im Trend liegt. Mit 110 kanadischen Dollar wird Apple mit einem vernünftigeren Multiple von 12 gehandelt und sollte über 130 kanadische Dollar wert sein. Apple hat eine hohe Kreditwürdigkeit von S&P von AA+ und ein Verhältnis von Schulden zu Marktkapitalisierung von 27 %.

Verringere deine Kosten

Einige Investoren warten bis sie 1.000 kanadische Dollar zusammen haben, bevor sie investieren. Da Banken ungefähr 10 kanadische Dollar pro Handel verlangen, entstehen Kosten von 1 % pro Handel. Wenn 1 % zu viel für dich ist, kannst du einfach warten, bis du 2.000 kanadische Dollar hast, bevor du in eine Aktie investierst. Das wird die Kosten auf 0,5 % senken.

Wenn du stattdessen willst, dass Zinseszinsen früher zuschlagen, ist eine Investition in einen Exchange-traded fund (ETF) auch eine gute Option. ETFs, welche die Leistung eines Index’ nachahmen, sind ein passiver Ansatz, der weit weniger kostet als Investmentfonds, die aktiv verwaltet werden.

Abschließend

Du kannst deine Rendite erhöhen, wenn du deine Gewinne und Dividenden reinvestierst und nach Werten in Qualitätsunternehmen suchst. Außerdem kannst du deine Kosten verringern, indem du weniger handelst und in ETFs mit geringen Kosten investierst.

Hast du dir schon einmal vorgestellt, so erfolgreich zu sein wie Warren Buffett?

Dachten wir uns. Schon einmal darüber nachgedacht, so wie Warren Buffett in Deutschland zu investieren? Nein? Dann melde dich jetzt für unseren neuen kostenlosen Sonderbericht an, in dem unsere Analysten unter anderem verraten, welche Aktie die Investorenlegende in Deutschland schätzt wie keine andere -- und was du noch zum Thema Indexfonds wissen solltest. Wie Buffett zu investieren ist nämlich keine Zauberei - sondern viel einfacher und besser.

The Motley Fool besitzt Aktien von Apple.

Dieser Artikel wurde von Kay Ng auf Englisch verfasst und am 4.4.2016 auf Fool.ca veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.