MENU

Warum 3 Gewinner des Deutschen Servicepreises 2016 für Investoren besonders interessant sind

Eine Grundvoraussetzung für den langfristigen Erfolg eines Unternehmens ist die Zufriedenheit des Kunden. Denn nur dann bleibt er diesem treu, entscheidet sich für weitere Produkte oder Dienstleistungen des Anbieters oder empfiehlt es an Verwandte oder Freunde weiter.

Um langfristig erfolgreiche Unternehmen zu finden, sollten Investoren daher besonders nach jenen Ausschau halten, denen die Kundenzufriedenheit besonders wichtig ist.

Ein wunderbarer Indikator für die Kundenzufriedenheit sind Studien, wie sie zum Beispiel das Deutsche Institut für Service-Qualität in Zusammenarbeit mit dem Fernsehsender ntv durchgeführt hat. Im Februar wurden die Preisträger dieses Jahres bekanntgegeben. Drei von ihnen halte ich für besonders interessant.

Der Finanzsektor

Wie wichtig die Kundenzufriedenheit im Finanzsektor ist, zeigt die US-Bank Wells Fargo. Diese ist seit Jahrzehnten dafür bekannt, den Kunden in den Mittelpunkt ihrer Bemühungen zu stellen – und ist damit zu einem der größten Geldhäuser der Welt geworden.

In der Kategorie „Finanzinstitute / Beratung vor Ort“ konnte sich die Commerzbank (WKN:CBK100) gegen 34 Banken behaupten und ist gemeinsam mit der Berliner Bank und der Berliner Volksbank unter den drei Preisträgern.

Im Test überzeugte sie vor allem als Baufinanzierer, gelobt wurden die ausführliche Bedarfsanalyse und die individuelle Beratung der Kunden, wie auch die Kompetenz der Berater.

Bei wichtigen Entscheidungen, wie der Auswahl eines Immobilienkredits, ist eine gute Beratung der entscheidende Faktor. Dass sich die Commerzbank hier besonders stark engagiert macht daher absolut Sinn.

Das Geldinstitut hat in einer seiner schwersten Stunden, der Finanzkrise im Jahr 2008, erkannt, wie wichtig die Kundenzufriedenheit im Privatkundengeschäft ist. Die Auszeichnung des Deutschen Instituts für Servicequalität ist ein Beleg dafür, dass dieser Weg konsequent weitergegangen wird.

Und dass dieser Weg nicht so verkehrt sein kann, belegt die Entwicklung der Frankfurter seit eben jener Finanzkrise. Weg vom defizitären Bankhaus, das nur durch Steuergeld gerettet werden konnte, hin zum Unternehmen mit einem Milliardengewinn.

Trotz dieser positiven Entwicklung sind Aktien der Commerzbank gemessen am Kurs-Buchwert-Verhältnis aktuell günstig zu haben, es beträgt nur 0,40.

Und auch die kleine Tochter der Commerzbank, die comdirect (WKN:542800), ist bemüht, ihren Kunden den bestmöglichen Service zu bieten. Und das tut sie mit Erfolg, gemeinsam mit der Deutschen Bank und der Interhyp belegte sie in der Kategorie „Finanzinstitute / Service“ die Spitzenplätze.

Besonders gelobt wurden die kurzen Wartezeiten, die freundlichen und kompetenten Mitarbeiter und spezielle Inhalte wie eine Finanz-Community.

Denn auch wenn ein Kunde sich für eine Direktbank ohne persönlichen Berater entscheidet, möchte er, dass im Bedarfsfall ein fähiger Mitarbeiter zur Verfügung steht. Schließlich kann es auch beim Onlinebanking Probleme mit Überweisungen oder Fragen zu Aktienorder geben.

Und die konstant steigende Kundenzahl zeigt, dass die Quickborner Direktbank gut unterwegs ist.

comdirect_Kundenchart

Quelle: Unternehmensangaben

Ich bin zuversichtlich, dass die Kombination aus geringen Kosten, innovativen Produkten und ausgezeichnetem Service auch zukünftig dafür sorgen werden, dass wenig Kunden der Bank den Rücken kehren und gleichzeitig neue hinzukommen. Dadurch sollte die Dividendenrendite von derzeit 4,0 % (Stand: 04.04.2016) auch weiterhin nicht gefährdet sein.

Die Telekommunikationsbranche

Viele hätten hier mit Sicherheit die Deutsche Telekom an der Spitze erwartet, aber in der Kategorie „Technik und Telekommunikation“ machten Vodafone (WKN:A1XA83), Congstar und Acer das Rennen.

Bei Vodafone ist die Auszeichnung ein Beleg dafür, dass man dem jahrelangen Kundenschwund in Deutschland den Kampf angesagt hat. Im September 2011 hatte Vodafone noch 37,6 Millionen Mobilfunkkunden in Deutschland, im Juli 2015 waren es gerade noch einmal 30,3 Millionen.

Mit einer äußerst bedienerfreundlichen Website, kompetenten Hotline-Mitarbeitern und einer schnellen Beantwortung von e-Mails beweisen die Briten in der Studie, dass sie den Kunden wieder in den Mittelpunkt ihrer Bemühungen stellen. So hat Vodafone die zwei großen Konkurrenten Deutsche Telekom und O2 im Test hinter sich gelassen.

Der verbesserte Service, hohe Investitionen in den Netzausbau und die meiner Meinung nach strategisch wichtige Übernahme von Kabel Deutschland werden in meinen Augen dazu führen, dass die Kundenzahlen hierzulande wieder steigen. Die Auszeichnung vom Deutschen Institut für Service-Qualität ist hierfür eine wichtige Bestätigung.

Weiterhin könnte Vodafone aufgrund der hohe Dividendenrendite von aktuell 5,1 % (Stand: 04.04.2016) für Einkommensinvestoren besonders interessant sein.

54 Investmenttipps von den besten Investoren der Welt

Zugegeben, wir sind etwas voreingenommen, wenn wir behaupten, dass die Investoren und Analysten unserer Motley Fool Niederlassungen auf der ganzen Welt zu den Besten gehören. Aber zumindest haben wir es mit ihrer Hilfe geschafft, den Markt konsistent zu schlagen. Jetzt haben wir unsere besten Leute weltweit nach ihren Tipps gefragt, wie jeder ein besserer Investor werden kann. In unserem neuesten, kostenlosen Sonderbericht erfährst du ihre Antworten. Klick hier, um deinen einfachen Zugang zu diesem Bericht zu erhalten.

Thomas Brantl besitzt Aktien von Wells Fargo, comdirect und Vodafone. The Motley Fool empfiehlt Wells Fargo und besitzt die folgenden Optionen: Short Mai 2016 $52 Puts auf Wells Fargo.

Jetzt neu: kostenlose Studie Cannabis — Der grüne Rausch

Der aktuelle Boom im Cannabis-Markt bietet die Chance auf sehr hohe Gewinne ... doch wo gerade Goldgräberstimmung herrscht, gibt es natürlich auch Geldvernichter, um die du unbedingt einen großen Bogen machen musst.

Das ist der Grund, warum Motley Fool ein ganzes Team von Analysten über Monate auf das Thema angesetzt hat, denn du als Anleger brauchst jetzt dringend verlässliche Infos.

   

Neue Studie von The Motley Fool Deutschland „Cannabis — Der grüne Rausch“ versorgt dich mit geballtem Wissen zum gerade startenden Boom... es wäre ein Fehler, diese Studie nicht zu kennen. Einfach hier klicken oder auf die Schaltfläche unten. Dieser Report ist nur für kurze Zeit kostenlos erhältlich.

  Gratis Report jetzt anfordern!