The Motley Fool

Du bist über 50? Dann könnten dich diese 3 Aktien interessieren

Foto: Pixabay, PDPics

Wenn du schon in deinen 50ern bist, dann liegt der Ruhestand nicht mehr allzu weit in der Zukunft und die Aktien in deinem Portfolio sollten dem auch Rechnung tragen. Du bist vielleicht noch nicht bereit, um ganz zum Einkommensinvestor zu werden, daher solltest du jetzt den Übergang vom Wachstum zur Kapitalerhaltung vollziehen. Daher haben wir drei Aktien für dich, die es deinem Portfolio erlauben sollten, weiter zu wachsen, während dein hart verdientes Geld sicher sein sollte.

BILDQUELLE: WIKIPEDIA/ED YOURDON.

BILDQUELLE: WIKIPEDIA/ED YOURDON.

Warren Buffetts liebst Bankaktie

Viele Investoren (besonders die älteren) mögen nicht in Bankaktien investieren. Nach der Finanzkrise ist das auch kein Wunder. Trotzdem ist Well Fargo (WKN:857949) nicht nur eine weitere Bankaktie.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Jahr für Jahr hat Wells Fargo bewiesen, dass das Unternehmen wachsen und Geld verdienen kann, während gleichzeitig die Risiken gering gehalten werden. Das konnte man 2008 sehr gut sehen, als der ganze Bankensektor in Panik geriet – die bessere Kapitalposition von Wells Fargo erlaubte es der Bank aber Wachovia zum Schnäppchenpreis aufzukaufen und zur größten Privatkundenbank in den USA zu werden. Nach der Krise war Wells Fargo eines der ersten Bankunternehmen, das die Hilfen der Regierung zurückzahlte.

Während andere Banken diversifizieren und Investmentbanking betreiben, bleibt Wells Fargo bei dem, was es am besten kann – eine großartige Bank für Privatkunden und Unternehmen zu sein. Wie ich vorher schon geschrieben habe, ist Wells Fargo aus diesen und anderen Gründen Warren Buffetts Lieblingsbank und gleichzeitig auch die größte Position von Berkshire Hathaway.

Allen, die noch mehr Gründe brauchen, um Wells Fargo zu kaufen, sei gesagt, dass die Aktie auch den Druck auf den Finanzsektor zu spüren bekommen hat und daher so günstig wie seit Jahren nicht mehr bewertet wird.

Jahrzehntelange kontinuierliche Renditen mit REITs

Eine bei weitem unterschätzte Quelle für Einkommen und Wachstum sind Immobilien – besonders mit amerikanischen Immobilienfonds, auch REITs genannt (real estate investment trust). Hochwertige REITs wie National Retail Properties (WKN:A0JMJZ) können dir jahrzehntelang starke Ergebnisse mit geringem Risiko liefern.

NRP investiert, wie der Name schon andeutet in Einzelhandelsimmobilien. Das Unternehmen ist dabei auf freistehende Immobilien mit nur einer Mietpartei spezialisiert, die auch noch Netto-Verträge oder Triple-Net-Verträge haben.

Bei einem Nettovertrag sind die Mieter für Kosten wie Grundsteuer, Gebäudeversicherung und Instandhaltung verantwortlich. Zusätzlich laufen diese Verträge über lange Zeiträume (15-20 Jahre), wobei jährliche Rentenerhöhungen schon im Vertrag festgesetzt sind. Das führt zu stetig wachsenden, vorhersehbaren Einnahmen und einer hohen Belegungsrate von 99,1 %. National Retail Properties hat seine Dividende auch in den letzten 26 aufeinanderfolgenden Jahren erhöht. Zusätzlich müssen REITs auch den Großteil ihrer Einnahmen an die Aktionäre auszahlen, was einer relativ hohen Dividendenrendite von 3,8 % entspricht.

Langfristig gesehen können die Wertgewinne der Immobilien und die Dividenden außerordentliche Renditen bringen. Das Unternehmen hat während der letzten 25 Jahre eine durchschnittliche Rendite von 14,8 % erwirtschaftet. Das bedeutet, dass jemand, der vor 25 Jahren 10.000 US-Dollar investiert und die Dividende reinvestiert hat, inzwischen mehr als 315.000 US-Dollar hätte.

Eine „langweilige” Aktie, über die du noch froh sein wirst

Ich bin jetzt in meinen 30ern und viele meiner Freunde im gleichen Alter würden eine Aktie wie Procter & Gamble (WKN:852062) nicht kaufen. Die häufigste Antwort, die ich dann bekomme, wenn ich nach dem Grund frage, ist „zu langweilig”.

Falls du es noch nicht bemerkt hast, die anderen Aktien in diesem Artikel sind auch ziemlich langweilig. Was ist bitte noch langweiliger als eine risikoarme Bank und Geschäftsimmobilien? Die erwähnten Aktien sind aber genau das, was man besitzen sollte – einfach gesprochen, weil sie jedes Jahr Geld verdienen.

Im Fall von Procter & Gamble ist der größte Wettbewerbsvorteil das Portfolio voller Markennahmen. Mehr als 20 davon generieren jedes Jahr 1 Milliarde US-Dollar. Ich würde wetten, dass die Mehrheit der Leser ein paar Produkte von P&G zuhause haben. Um nur ein paar zu nennen: Bounty-Küchentücher, Rasierprodukte von Gillette, Windeln von Pampers oder Wachsmittel von Tide.

Dieses wertvolle Markenportfolio gibt dem Unternehmen große Preissetzungsmacht gegenüber seinen Rivalen (das ist auch der Grund, warum du mehr für diese Marken als für ein Nachahmerprodukte zahlst). Aufgrund dieses Portfolios und des exzellenten Managements war P&G auch in der Lage seine Gewinne stetig zu erhöhen und diese dann auch an die Aktionäre weiterzugeben. Die Aktie zahlt auch eine gesunde Dividende von 3,2 %. Die Ausschüttung wurde in den letzten 59 aufeinanderfolgenden Jahren erhöht.

Unterm Strich musst du in deinen 50ern nicht auf Wachstum verzichten. Sieh dir nur an, wie sich diese drei Unternehmen in den letzten 20 Jahren verglichen mit dem S&P 500 entwickelt haben.

Für alle Altersgruppen

Das sind drei meiner Lieblingsaktien für alle über 50, aber das muss nicht heißen, dass jüngere oder ältere Investoren sie nicht auch kaufen sollten. Die besprochenen Prinzipien wie kontinuierliche überdurchschnittliche Kursgewinne, jährliches Dividendenwachstum und konservative Bilanzen können im Lauf der Zeit unglaublich viel Wohlstand aufbauen und passen daher auch in dein Portfolio, selbst wenn du noch lange nicht 50 bist.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Motley Fool besitzt und empfiehlt Berkshire Hathaway und Wells Fargo. Motley Fool empfiehlt Procter & Gamble. Motley Fool hat die folgenden Optionen: Short Mai 2016 $52 Puts auf Wells Fargo.

Dieser Artikel wurde von Matthew Frankel auf Englisch verfasst und wurde am 01.04.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!