The Motley Fool

Die wertvolle Lektion, die Warren Buffett, Bill Ackman und Carl Icahn Investoren erteilen können

Foto: Pixabay, geralt

Warren Buffett, Bill Ackman und Carl Icahn sind einige der am meisten respektierten und gefragten Investoren an der Wall Street – und das zu Recht.

Buffett, der auch als Orakel von Omaha bekannt ist, hat einen Notgroschen von weniger als 10.000 US-Dollar vor ungefähr sechzig Jahren in eine Summe von aktuell mehr als 60 Milliarden US-Dollar gewandelt. Seine ikonische Strategie ist es, solide Geschäfte zu suchen und diese außergewöhnlich lange zu halten, weswegen die Zeit und Zinseszinsen auf seiner Seite sind.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Im Gegensatz dazu sind Bill Ackman und Carl Icahn ihren eigenen Weg als Unternehmer gegangen und sind seit einiger Zeit aktive Investoren, die versuchen, den Wert der Unternehmen, an denen sie einen großen Anteil halten, freizulegen oder zu verbessern. Laut jüngsten Daten von Forbes ist Icahn seit den Feiertagen 17,9 Milliarden US-Dollar wert, während Bill Ackman mit einem Vermögen von nur 1,6 Milliarden US-Dollar wie ein regelrechter Bettler neben diesen Wall-Street-Größen aussieht.

Wenn diese Wall-Street-Giganten sprechen, hören Investoren zu.

Eine wertvolle Lektion der Giganten der Wall Street für Investoren

Aber Buffett, Ackman und Icahn können Investoren einen wertvollen Ratschlag geben: Bescheidenheit.

Obwohl es sich hier um berühmte Investoren handelt, die Milliarden an Wert kreiert haben, liegen sie von Zeit zu Zeit falsch.

Quelle: Fool.com

Quelle: Fool.com

Warren Buffett, Chef des Konglomeraten Berkshire Hathaway (WKN:A0YJQ2) hat seine eigene wichtigste Regel gebrochen, als er einen Riesenverlust in Höhe von 444 Millionen US-Dollar mit dem britischen Lebensmittelhändler Tesco (WKN:852647) hinnehmen musste. Er und sein Management gingen von einer Kehrtwende aus, die nie passierte. Tesco hat letztendlich vier Gewinnwarnungen herausgegeben und einen möglichen Buchhaltungsskandal angekündigt, was alles passierte, bevor Buffett sich wagte. Buffett sah Trödelei dafür verantwortlich, Warnungen nicht ernst genug genommen zu haben, wie er in seinem jährlichen Brief an die Anleger schrieb:

„Ich muss gestehen, dass ein aufmerksamer Investor Tesco-Anteile früher verkauft hätte. Ich habe bei dieser Investition durch Trödelei einen großen Fehler gemacht.“

Wir wissen natürlich, dass Buffett nicht der einzige ist, der Investment-Fehler begeht.

Quelle: Flickr-Nutzer Insider Monkey

Bill Ackman, der Mann hinter dem Hedgefonds Pershing Square bekommt zurzeit für den Zusammenbruch vom Medikamentenhersteller Valeant Pharmaceuticals (WKN:A1C6JH) um fast 90 % seit letztem Sommer sehr viel ab. Ackmans Hedgefonds besitzt einen großen Anteil an Valeant und sein Vermögen ist seit Anfang des Jahres um ungefähr 1 Milliarde US-Dollar gefallen.

Valeant kauft hauptsächlich Medikamente und erhöht ab und zu deren Preise, weswegen seine Preisgestaltungspraktiken gerade von Politikern in den USA unter die Lupe genommen werden. Außerdem hat eine interne Prüfung einen Buchhaltungsfehler beim Umsatz in Höhe 58 Millionen US-Dollar aufgezeigt. Dabei ging es um einen Medikamentenvertreiber, mit dem es keine Beziehungen mehr unterhält und das Unternehmen hat daher seinen jährlichen Bericht nach hinten verschoben. Diese Verzögerung könnte dafür sorgen, dass seine Schulden in Höhe von fast 31 Milliarden US-Dollar in Verzugsstatus geraten und Geld schneller zurückgezahlt werden muss. Kurz gesagt: Ackman lag bisher bei Valeant sehr falsch.

Selbst Carl Icahn hat seine Fehler gemacht. Er hat kürzlich viel in Rohstoffe investiert und Rohstoffe haben dem Milliardär 2015 schwer zugesetzt. Zwei von Icahns größten Beteiligungen sind mit 9 % der Kupfer-Gigant Freeport McMoRan (WKN:896476) und der Erdgasgigant Chesapeake Energy (WKN:885725), von dem Icahn ungefähr 73 Millionen Anteile besitzt. Beide hatten große Probleme. Erdgaspreise haben Anfang diesen Jahres Tiefen erreicht wie seit 17 Jahren nicht mehr und Kupferpreise sind kurzzeitig auf unter 2 US-Dollar pro Pfund gefallen. Es ist nicht überraschend, dass diese von Rohstoffpreisen abhängigen Beteiligungen im letzten Jahr stark gelitten haben. Chesapeake Energy ist um 70 % und Freeport-McMoRan um fast 50 % gefallen.

Die Relevanz von Bescheidenheit

Buffetts, Ackmans und Icahns Fehler eignen sich sehr gut dazu, den Wert von Bescheidenheit zu lernen.

Quelle: Flickr-Nutzer Sebastiaan Ter Burg

Erstens erkennen bescheidene Investoren, dass sie nicht jedes Mal richtig liegen. Selbst die besten unter ihnen liegen nur ungefähr 2 von 3 Malen richtig. Es ist wichtig, dass Investoren erkennen, wann es an der Zeit ist, sich von einer Investition zu trennen, anstatt trotzig an ihr festzuhalten, nur weil man sich nicht dazu herablassen möchte, zu einem Verlust zu verkaufen. Wenn du ein langfristiger Investor auf dem Aktienmarkt bist, wirst du irgendwann mit einer Investition Geld verlieren – oder sogar mit mehreren. Punkt.

Es ist auch wichtig zu erkennen, dass wir unser ganzes Leben vom Aktienmarkt lernen. Buffett ist ein gutes Beispiel. Der Mann ist wie ein Lexikon all des menschlichen Wissens, wenn es darum geht, den Wert eines Unternehmens zu erkennen. Und rate mal, was? Er verliert immer noch von Zeit zu Zeit Geld. Warum? Weil es den Faktor X gibt und Szenarien, die man einfach nicht vorhersehen kann. Es gibt beim Investieren keine Garantien, aber wir können die Werkzeuge, die wir zur Verfügung haben (Finanzberichte, Telefonkonferenzen, Kennziffern und Vergleiche), nutzen, um Unternehmen auszuwählen, deren langfristigen Aussichten augenscheinlich am besten sind.

Du musst Warren Buffett, Bill Ackman oder Carl Icahn nicht überbieten, was die Gewinne angeht, um ein erfolgreicher Investor zu sein. Du musst einfach einen Weg finden, die Inflation langfristig zu überbieten, während deine Gewinner liefern und deine Verlierer dich nicht nach unten ziehen. Mit Bescheidenheit zu investieren, kann dir dabei helfen, genau das zu erreichen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway und Valeant Pharmaceuticals. The Motley Fool besitzt Aktien von Freeport-McMoRan.

Dieser Artikel wurde von Sean Williams auf Englisch verfasst und am 31.3.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!