The Motley Fool

Die Macht des Zinseszins

Foto: Pixabay, falovelykids

Es gibt zwei Arten von Verzinsung: einfache Verzinsung und den Zinseszins. Einfache Verzinsung bedeutet, dass ein fester Zinssatz Jahr für Jahr auf die ursprüngliche Kapitalanlage gerechnet wird. Allerdings findet diese Art Verzinsung nicht allzu oft Verwendung.

Den Zinseszins hingegen findet man bei Krediten und bei Sparanlagen. Zinseszins bedeutet ganz einfach gesagt „Zinsen, die auf die Zinsen gerechnet werden“. Der Zisneszins ist ganz nebenbei auch der Grund, warum viele Investoren so erfolgreich sind.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Ein kurzer Vergleich

Nehmen wir einmal an, du hättest 10.000 Dollar und würdest sie zu 8 % fest einfach verzinsen. Dann würden deinem Konto am Ende des ersten Jahres 800 Dollar Zinsen gutgeschrieben werden. Am Ende des zweiten Jahres wieder 800 Dollar, und in allen darauffolgenden Jahren auch.

Wenn du dein Geld aber zu 8 % jährlichem Zinseszins angelegt hast, macht das am Ende des ersten Jahres keinen Unterschied. Du bekommst auch hier die 800 Dollar gutgeschrieben, genau so wie bei der einfachen Verzinsung. Danach allerdings sieht es schnell ganz, ganz anders aus.

Im zweiten Jahr werden die 8 % Zinsen auf die neue Gesamtsumme von insgesamt 10.800 Dollar gerechnet. Das bedeutet, dass dir 864 Euro gutgeschrieben werden, die wiederum auf die Einlage kommen.

Du wirst staunen, wie schnell sich das rechnet. Bei einer einfachen Verzinsung von 8 % würden deine 10.000 Dollar nach 30 Jahren auf 34.000 Dollar angewachsen sein. Nicht schlecht. Solltest du aber die Macht des Zinseszins für deine Anlage nutzen, wären es nach 30 Jahren sage und schreibe über 100.000 Dollar. Schau dir mal an, wie gewaltig der Unterschied nach 50 Jahren aussieht:

wiki-chart_large

Wichtig: Die Compounding-Frequenz

In dem Beispiel eben haben wir eine jährliche Verzinsung genutzt. Das bedeutet, dass die Zinsen einmal im Jahr berechnet werden. In der Praxis aber werden Zinsen viel häufiger berechnet. Die Intervalle sind oft vierteljährlich, monatlich und sogar täglich, es gibt aber noch zahllose andere Möglichkeiten, wie oft Zinsen berechnet werden.

Die Frequenz macht einen Unterschied – einfach gesagt: je öfter die Zinsen berechnet werden, desto schneller wächst die Anlage (oder die Schulden…). Nehmen wir noch einmal die 10000 Euro zu 8 % Zinsen und berechnen wir diese in verschiedenen Intervallen:

Zeit Jährliches Compounding vierteljährlich monatlich
1 Jahr 10.800 USD 10.824 USD 10.830 USD
5 Jahre 14.693 USD 14.859 USD 14.898 USD
10 Jahre 21.589 USD 22.080 USD 22.196 USD

Die Zinseszins-Formel samt Beispiel

Hier ist die mathematische Formel, mit der du den Zinseszins in einem bestimmten Zeitraum berechnen kannst.

Zur Erklärung: „A“ ist die Endsumme, „P“ die Einlage, „r“ die Zinsrate (als Dezimal), „n“ die Anzahl der jährlichen Zinsberechnungen und „t“ die Zeit in Jahren.

Beispiel: Du legst also 20.000 Dollar zu 5 % Zinsen an, die Zinsen werden vierteljährlich berechnet und das ganze für die Dauer von 20 Jahren. In dem Fall wäre „n“ = 4, da vierteljährlich vier Mal im Jahr bedeutet. Damit können wir die Endsumme des Investments nach 20 Jahren berechnen:

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dieser Artikel ist ein Teil des Fool Knowledge Centers und erschien am 12.3.2016 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!