MENU

Die besten drei Aktien für die Rente

Foto: Pixabay, HebiFot

Rentner leben länger als je zuvor und das bedeutet, dass sie sich weniger auf langsam wachsende Staatsanleihen konzentrieren, sondern vermehrt auf Aktien, damit sie ihr Erspartes nicht überleben. Aktien können der Rendite im Ruhestand zwar einen Impuls nach oben geben, aber es ist dabei wichtig, welche man auswählt. Man sollte im Ruhestand Aktien halten, die einem inneren Frieden geben, damit man nachts gut schlafen kann, anstatt sich um die täglichen Schwankungen des Markts zu sorgen.

Deswegen haben wir einige unsere Top-Mitarbeiter gefragt, welche Aktien sie für die besten für den Lebensabend halten. Hier sind die drei, die sie vorschlagen.

Steve Symington: Für die meisten Rentner sind die besten Anteile an Unternehmen die, welche eine Kombination aus Stabilität, moderatem Wachstum und stetig steigenden Dividenden bieten. Ich denke, dass es schwer ist, ein Unternehmen zu finden, welches auf diese Beschreibung besser passt, als Verizon Communications (WKN:868402).

2015 hat der Telekommunikations-Gigant für das Jahr Ergebnisse erreicht, welche das Unternehmen zu recht als „stark und ausgewogen“ bezeichnete. Betriebseinnahmen sind im Vorjahresvergleich um 3,6 % auf 131,6 Milliarden US-Dollar gestiegen und es hat gleichzeitig mehr als 13,5 Milliarden US-Dollar an Anleger in Form von Dividenden und Aktienrückkäufe zurückgegeben. Was die Dividenden angeht, kann man festhalten, dass Verizon aktuell eine verlockende jährliche Quartalsdividendenrendite von 4,3 % bietet, nachdem diese im September im neunten Jahr in Folge erhöht wurde. Gesunde Operative Cashflows in Höhe von 38,9 Milliarden US-Dollar und Freie Cashflows in Höhe von 18,8 Milliarden US-Dollar im letzten Jahr haben eine solide Auszahlungsquote von 50 % ermöglicht.

Außerdem hat sich Verizon gut für die Zukunft positioniert, indem es ungefähr 28 Milliarden US-Dollar im letzten Jahr in Lizenzen und Kapital zur Erhöhung der Netzwerkkapazität investierte. Es hat bereits damit begonnen, 5G-Netzwerke zu testen, welche ungefähr das 50-fache des Durchsatzes eines 4G LTE erreichen können, um diese in einem gewissen Maße nächstes Jahr kommerziell nutzbar zu machen.

Wenn man bedenkt, dass Verizon bereits das leistungsfähigste Netzwerk der USA anbietet (laut einer Messung von RootMetrics) und die wahrscheinlich stärkste Marke und finanzielle Position unter den Technologie-Giganten hält, sollte das seine Branchenführung weiter festigen – genau wie seinen Status als eine der besten Aktien für den Ruhestand.

Bildquelle: Aflac

Bildquelle: Aflac

Sean Williams: Wenn du nach einer großartigen Aktie für den Ruhestand suchst, die du über Jahre oder Jahrzehnte halten kannst, solltest du dir den Anbieter von zusätzlichen Krankenvesicherungsleistungen und Lebensversicherungen, Aflac (WKN:853081), genauer anschauen.

Allgemein haben Versicherungsunternehmen eine Erfolgsformel, die funktioniert. Manchmal gibt es Zeiten, in denen sie mehr in Anspruch genommen werden als normalerweise, was ihnen die Chance bietet, ihre Prämien zu erhöhen, um wieder profitabel zu werden (sollte das nicht mehr der Fall sein) und ihre liquiden Mittel aufzufrischen. Da jedoch Katastrophen oder Zeiten mit erhöhtem Versicherungsanspruch in der Branche normal sind, kann die Branche trotzdem zu normalen Zeiten Prämien erhöhen – mit der Erklärung, dass sie sich einfach auf schlechtere Zeiten vorbereitet. Das machen Aflac und seine Rivalen seit Jahren, um auch in den schwierigsten Zeiten profitabel zu bleiben. So war beispielsweise eine der schlechtesten Zeiten der letzten Jahre für Aflac im Jahr 2008, als es „nur“ 1,25 Milliarden US-Dollar jährliches Netto-Einkommen verzeichnen konnte.

Aflac hat auch andere Möglichkeiten, um Umsatz und Profit zu generieren. Es ist als Größe bekannt, wenn es um das Unterzeichnen zusätzlicher Gesundheitsversicherungsleistungen in den USA geht sowie um Lebensversicherungen in Japan, wo ungefähr zwei Drittel seines Geschäfts abgewickelt werden. Der Vorstoß in neue Produkte, wie Krebs-Policen, die Familien mit den Kosten im Kampf gegen die Krankheit helfen, könnten in Zukunft Wachstumsmöglichkeiten im zweistelligen Prozentbereich ermöglichen.

Es ist auch wichtig zu bedenken, dass Versicherungsunternehmen wie Aflac ihr noch nicht eingefordertes Geld in kurzfristige, sichere und zinsbringende Optionen investieren. Auch nach der letzten Zinserhöhung der US-Notenbank sind wir immer noch fast auf einem Rekordtief, was Zinsen auf kurzfristige Investitionsinstrumente angeht. Wahrscheinlich werden diese sich irgendwann wieder normalisieren, was das Einkommen für Aflac nach oben treiben dürfte.

Als Bonus arbeitet Aflac auch an seinem 33. Jahr in Folge, in dem seine Dividenden erhöht werden, was es zu einem Mitglied der exklusiven Gruppe der Dividendenaristokraten macht. Zurzeit wartet es mit einer Dividendenrendite in Höhe von 2,6 % auf sowie einem KGV im einstelligen Prozentbereich. Aflac verdient die Aufmerksamkeit der Rentner von heute.

Todd Campbell: In den Ruhestand zu investieren heißt oft in Sicherheit und Einkommen zu investieren. Deswegen sollten Investoren Emporkömmlinge eher meiden und sich auf erfahrene Branchenführer wie Pfizer (WKN:852009) konzentrieren.

Nach Jahren der Schwäche durch den Patentverlust seines verkaufsstärksten Medikaments steht Pfizer nun am Anfang einer langjährigen Phase, von der ich glaube, dass sie durch Wachstum gekennzeichnet sein wird.

Warum? Die Auswirkungen des Patentauslaufens von Lipitor sind so ziemlich durch und das sollte es dem Unternehmen erlauben, seinen Umsatz und Gewinn wachsen zu sehen. Pfizers Wachstum wird durch interne Anstrengungen kommen und durch Fusionen und Akquisitionen. Neue Medikamente wie Ibrance gegen Krebs und Xeljanz gegen Autoimmunerkrankungen könnten Verkaufshits im Milliardenbereich werden – und viele weitere interessante Therapiemöglichkeiten stehen an. Eine der vielversprechendsten von ihnen ist ein cholesterinbekämpfendes Medikament und ein Checkpoint-Inhibitor, welche die Behandlungen von Herz- und Krebserkrankungen revolutionieren könnten.

Außerdem hat Pfizer im letzten Jahr 17 Milliarden US-Dollar ausgegeben, um sich an die Spitze der Biosimilars zu katapultieren. Historisch betrachtet, waren milliardenschwere Biopharmazeutika gegen preiswerte Konkurrenz immun, aber Biosimilars holen schnell auf. Pfizer denkt, der Markt für sie könnte im Jahr 2020 ungefähr 20 Milliarden US-Dollar schwer sein.

Pfizer ist ein Unternehmen mit 50 Milliarden US-Dollar Umsatz, einer guten Bilanz und einer attraktiven Dividendenrendite von 4 %. All das macht die Aktie zu einer meiner liebsten für den Ruhestand.

Kostenlos: 3 Aktientipps von unserem globalen Investitionsteam

Die besten Anleger der Welt wissen alle etwas Einfaches: Die besten Investitionsmöglichkeiten finden sich nicht immer zu Hause um die Ecke. Deswegen sucht das Investitionsteam von The Motley Fool auf der ganzen Welt nach den besten Aktien. Normalerweise muss man Mitglied eines unserer kostenpflichtigen Dienste sein, um diese Aktientipps zu erhalten. Ausschließlich für deutsche Anleger haben wir jetzt allerdings einen kostenlosen Sonderbericht, über den wir drei Top-Aktientipps mit dir teilen. Klick hier, um deinen einfachen Zugang zu diesem Bericht zu erhalten.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Verizon Communications. The Motley Fool empfiehlt Aktien von Aflac.

Dieser Artikel wurde von Todd Campbell auf Englisch verfasst und am 24.3.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.