MENU

3 Schnäppchen, die du jetzt kaufen kannst

Foto: Pixabay, stocksnap

Nach dem schweren Jahresstart hat sich der S&P 500 in den letzten Wochen wieder erholt und es sieht endlich so aus, als wären wir auf den Weg in die schwarzen Zahlen. Aber nicht jede Aktie hat an dieser Erholung denselben Anteil und es gibt immer noch viele günstige Aktien für Investoren mit Geduld und einem langfristigen Horizont.

Daher haben wir drei unserer Autoren gebeten, das Universum zu durchkämmen und ihre besten Schnäppchen mit uns zu teilen. Im Folgenden erfährst du, welche sie gefunden haben.

Brian Feroldi:

Die Angst vor einer Verlangsamung der Smartphone-Verkäufe zusammen mit dem letzten Rücksetzer an der Börse hat die Aktie von Skyworks Solutions (WKN:857760) schwer getroffen. Die Aktie des Unternehmens ist seit dem Hoch im Sommer um mehr als 33 % abgestürzt. Daher könnte jetzt ein großartiger Zeitpunkt sein, um eine Position mit dieser langfristigen Gewinneraktie zu eröffnen.

Skyworks ist ein führender Lieferant für RF-Chips, die eine wichtige Rolle bei vielen der bestverkauften Smartphones spielen. In den letzten Jahren hat das Unternehmen stark vom globalen Wachstum des Smartphone-Marktes profitiert. Die Umsätze und Gewinne sind beeindruckend gestiegen.

Aber Skyworks ist nicht nur eine Wette auf das Wachstum bei den Smartphones. Aktuell investiert das Unternehmen viel in andere Märkte, um seine Abhängigkeit von der mobilen Sparte zu reduzieren. Skyworks verkündet regelmäßig Gewinne von Designausschreibungen, die in neuen Produktkategorien wie Smart TVs, Sicherheitskameras, Dronen, Autos und mehr auftauchen werden. Da die Zahl der mit dem Internet verbundenen Geräte in den nächsten Jahren explodieren wird – das Management glaubt, dass die Zahl der verbundenen Geräte von 2014 bis 2019 jährlich um 35 % steigen wird – ist Skyworks sehr gut positioniert, um davon zu profitieren.

Die Analysten erwarten, dass Skyworks in den nächsten fünf Jahren pro Jahr durchschnittlich um 22 % wachsen wird, was riesig für ein Unternehmen ist, das mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von weniger als 15 gehandelt wird. Das ist eine attraktive Kombination für Wachstumsinvestoren.

Daniel B. Kline:

Frontier Communications (WKN:A0Q7PU), ein kleines Kabel- und Breitbandunternehmen, war in den letzten paar Jahren kein besonders beeindruckendes Unternehmen. Die Aktie wurde immer unter 10 US-Dollar gehandelt und liegt aktuell bei etwa 5 US-Dollar. Trotz aller Probleme folgt das Unternehmen einer klaren Wachstumsstrategie.

Ende 2014 kaufte es einige Abonnenten in Connecticut, womit das Unternehmen seine Größe auf knapp 3,5 Millionen Kunden etwa verdoppeln konnte. Die Übernahme lief nicht ganz ohne Probleme, aber das Unternehmen fand schließlich seinen Platz in seinem neuen Markt. Wichtiger ist, dass diese Übernahme als eine Generalprobe für eine viel größere Übernahme diente.

Vielleicht schon im April wird Frontier 3,7 Millionen neue Sprachverbindungen, 2,2 Millionen neue Breitbandverbindungen und 1,2 Millionen FiOS-Videoverbindungen erhalten. Diese Kunden, die für 10,54 Milliarden US-Dollar den Besitzer wechselten, vergrößern den Einflussbereich des Unternehmens in Kalifornien, Florida und Texas. Sie machen auch aus einem kleinen Nischenanbieter wie Frontier ein bedeutendes Unternehmen.

Um dies möglich zu machen, hat Frontier hohe Schulden aufgenommen, was sich aber als gute Investition herausstellen sollte, solange das Unternehmen die Nutzer halten kann, die es gekauft hat. Es gibt auch überzeugende Gründe, dass es das wird – oder zumindest wird es dem üblichen Muster von leichten Rückgängen beim Pay-TV folgen, während Breitbandkunden hinzukommen sollten. Telefonkunden sind etwas unberechenbarer, aber man kann wohl annehmen, dass die meisten Leute, die noch immer einen Festnetzanschluss haben, diesen wahrscheinlich auch nicht aufgeben wollen.

Frontier ist ein Risiko, aber es ist vertretbar, wenn man sich den niedrigen Kurs und die potenziellen Vorteile von fast garantierten Umsätzen in einer Branche mit festen Abonnenten ansieht. Es wird auch Zeit brauchen, aber das ist ein Unternehmen, das auch weiter wachsen könnte oder einfach seine Schulden abzahlen und gesunde Gewinne abwerfen könnte.

Sean Williams:

Schnäppchen kommen nicht immer mit einstelligen Preisen. Die Aktie von NXP Semiconductors  (WKN:A1C5WJ), dem führenden Designer und Hersteller von NFC-Chips (near field communication) ist seit dem Allzeithoch am 1. Juni 2015 um mehr als 35 % eingebrochen.

Der Grund? Ein wichtiger Grund waren die schwachen iPhone-Verkäufe (die NFC-Chips befinden sich im iPhone 6s). Ein langsameres Wachstum könnte auch eine geringere Nachfrage nach NFC-Chips mit sich bringen. Der andere Grund ist eine „unsichere Makronachfrage“, wie das Unternehmen es in der Presseerklärung zum vierten Quartal nannte. Da sich das Wachstum in China verlangsamt und zahllose EU-Länder kein Wachstum zeigen, machen sich die Aktionäre Sorgen, dass die Nachfrage auch in der nahen Zukunft mau bleiben könnte.

Für Investoren, die aber langfristig interessiert sind, gibt es hier jede Menge zu holen. Da wären zum Einen mal die Möglichkeiten, die NFC für Smartphones bietet. Das könnte die Art ändern, wie wir für Güter und Dienstleistungen zahlen. NFC Chips haben bereits gezeigt, dass sie deutlich sicherere Bezahlmöglichkeiten im Geschäft sind als traditionelle Kreditkarten. Das Forschungsunternehmen Markets and Markets erwartet, dass der NFC-Markt jährlich um 18 % bis 2020 wachsen wird.

Aber es geht hier um mehr als nur Smartphones. Die Übernahme von Freescale Semiconductor, die im vierten Quartal abgeschlossen wurde, hat NXP zum führenden Halbleiterhersteller in der Automobilindustrie gemacht. Die Produkte von NXP können alles von Fahrzeugsensoren und Infotainmentsystemen bis zum Energiemanagement für LED-Scheinwerfer. Mit deutlich mehr Kapazitäten dank der Fusion mit Freescale und besserer Preissetzungsmacht scheint NXP gut aufgestellt zu sein.

Mit einem künftigen Kurs-Gewinn-Verhältnis von weniger als 11 und einem Kurs-Gewinn-Wachstums-Verhältnis von knapp über 0,5 ist das ein Schnäppchen, das man auf dem Radar haben sollte.

54 Investmenttipps von den besten Investoren der Welt

Zugegeben, wir sind etwas voreingenommen, wenn wir behaupten, dass die Investoren und Analysten unserer Motley Fool Niederlassungen auf der ganzen Welt zu den Besten gehören. Aber zumindest haben wir es mit ihrer Hilfe geschafft, den Markt konsistent zu schlagen. Jetzt haben wir unsere besten Leute weltweit nach ihren Tipps gefragt, wie jeder ein besserer Investor werden kann. In unserem neuesten, kostenlosen Sonderbericht erfährst du ihre Antworten. Klick hier, um deinen einfachen Zugang zu diesem Bericht zu erhalten.

Motley Fool besitzt und empfiehlt NXP Semiconductors und Skyworks Solutions.

Dieser Artikel wurde von Brian Feroldi, Daniel Kline und Sean Williams auf Englisch verfasst und wurde am 23.03.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.