The Motley Fool

2 wichtige Dinge, die man als Investor im Ruhestand beachten sollte

Foto: Pixabay, PDPics

Idealerweise hast du schon viele Jahre vor dem Ruhestand damit angefangen, dir ein Portfolio voller hochwertiger Vermögenswerte aufzubauen, die regelmäßiges Einkommen generieren. Ich lege hier mehr Wert auf Einkommen als auf Kapitalzuwächse, da es zuverlässiger generiert werden kann als Kapitalerträge.

Wenn du ein solches Portfolio hast, dann musst du aber auch entscheiden, ob du dein Portfolio von Zeit zu Zeit auf Kapitalerhaltung neu ausrichten solltest.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Kapitalerhaltung

Bei einem Aktienportfolio kann Kapitalerhaltung aus verschiedenen Blickwinkeln gesehen werden. Kaufst du Aktien günstiger als ihr intrinsischer Wert? Kaufst du hochwertige Aktien? Würdest du es in Erwägung ziehen, eine oder alle Aktien zu verkaufen, weil sie überbewertet sind und den Erlös nutzen, um eine andere Aktie zu kaufen (und damit dein Portfolio auf Kapitalerhaltung neu ausrichten)?

In den letzten zehn Jahren lag das normale Kurs-Gewinn-Verhältnis der Royal Bank of Canada (WKN:852173) bei etwa 12,5. Bei einem Kurs von etwa 75 CAD beträgt das KGV 11,3. Daher haben wir hier eine Sicherheitsmarge von etwa 10 %. Die Royal Bank ist die führende Bank in Kanada, generiert aber 20 % ihrer Einnahmen in den USA und 18 % international. Darüber hinaus hat sie ein S&P Kreditrating von AA- und qualifiziert sich damit als hochwertiges Unternehmen.

Regelmäßiges Einkommen

Es ist schwer, konsequent Aktien mit Gewinn zu verkaufen. Rentner ziehen vielleicht ein regelmäßiges passives Einkommen vor. Die ersten Aktien, die man als Rentner in Erwägung ziehen sollte, sind Dividendenaktien, die einen hohen Cashflow generieren. Dazu gehören Versorgungsbetriebe, Immobilienfonds, Banken und Telekommunikationsunternehmen.

Die Royal Bank hat zwischen 2005 und 2015 ihre Dividende jedes Jahr um 10 % erhöht. Die vierteljährliche Zahlung ist 5,3 % höher als noch vor einem Jahr. Mittelfristig soll die Royal Bank ihre Gewinne im Bereich von 4 bis 7 % pro Jahr steigern. Daher kann man erwarten, dass die Dividende mehr oder weniger auch in diesem Bereich steigen wird, wenn wir annehmen, dass die Auszahlungsquote bei 50 % bleibt.

Der Versorgungsbetrieb Brookfield Renewable Energy Partners LP (WKN:A1JQFZ) bietet eine überdurchschnittliche Dividende von 6,5 %. Derzeit hat die Aktie aber nur eine kleine Sicherheitsmarge. Zusätzlich arbeitet Brookfield auch in den USA und profitiert daher auch von einem starken US-Dollar.

Einige werden vielleicht mit einem ETF diversifizieren wollen. Der iShares S&P TSX Capped REIT Index Fund zielt darauf ab, Kapitalwachstum zu erzielen, indem die Entwicklung des S&P/TSX Capped REIT Index abgebildet wird, der 17 Immobilienfonds enthält. Der ETF bietet eine überdurchschnittliche Rendite von 5,3 %, wäre aber eine bessere Investition, wenn man ihn auf einem Niveau von 14,50 bis 14,80 US-Dollar kaufen würde.

Unterm Strich

Ein Aktienportfolio für den Ruhestand zu managen, ist ein Balanceakt zwischen Kapitalerhaltung und Einkommen. Man wird von Zeit zu Zeit das Portfolio neu ausrichten müssen und man sollte auch wissen, was man mit dem Erlös anstellt, bevor man etwas verkauft.

Wenn du ein breit gestreutes Portfolio mit hochwertigen Dividendenaktien im Lauf von vielen Jahren aufgebaut hast, dann ist es oft das Beste, nichts zu tun, besonders, wenn deine Kosten niedrig sind, denn jeder Kauf oder Verkauf kostet Transaktionsgebühren und du wirst auch nicht jedes Mal richtig liegen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dieser Artikel wurde von Ka Ng auf Englisch verfasst und wurde am 21.03.2016 auf Fool.ca veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!