MENU

3 Top-Dividendenaktien für Investoren im Rentenalter

Foto: Pixabay

Investoren im Rentenalter bevorzugen häufig solide und verlässliche Investitionen in Unternehmen, die verlässlich Renditen abwerfen und das in guten sowie in schlechten wirtschaftlichen Zeiten. Wenn du darüber nachdenkst, diese Art von Unternehmen für dein Portfolio zu gewinnen, solltest du dir Aktien von PepsiCo (WKN:851995), Colgate-Palmolive (WKN:850667) und Wal-Mart (WKN:860853) als attraktive Dividendenaktien für das Rentenalter genauer anschauen.

PepsiCo

PepsiCo ist Marktführer in der weltweiten Snack- und Softdrink-Branche: Das Unternehmen besitzt ein enorm wertvolles Portfolio mit 22 verschiedenen Marken, von denen jede über 1 Milliarde US-Dollar an jährlichen Verkäufen generiert. Das schließt nicht nur traditionelle Namen wie Pepsi, Lay’s und Doritos mit ein, sondern auch dynamischere Marken, die auf gesundheitsbewusste Kunden abzielen wie Gatorade, Tropicana und Quaker-Haferflocken.

Wenn es um traditionelle Limonade geht, ist PepsiCo auf dem zweiten Platz hinter Coca-Cola, aber bei dem Unternehmen geht es um viel mehr als nur Limo. Mehr als 50 % der Profite werden von Snacks generiert und das Unternehmen dringt schnell in neue Bereiche vor wie beispielsweise Wasser, Saft und andere Getränke ohne Kohlensäure. Traditionelle Softdrinks machen tatsächlich nur noch 25 % von PepsiCos Gesamtumsatz aus und das Unternehmen ist Brancheführer auf vielen seiner Hauptmärkte.

Quelle: PepsiCo.

Quelle: PepsiCo.

Das Management hält außerdem einen sehr sparsamen Kurs. 2015 hat PepsiCo 1 Milliarde US-Dollar an Kosten eingespart und die operative Kerngewinnmarge bei konstanten Wechselkursen hat sich im Vergleich zu 2014 um 30 Basispunkte erhöht. Das Unternehmen plant, eine weitere Milliarde US-Dollar im Jahr 2016 an Kosten einzusparen und der übergeordnete Plan ist es, zwischen 2015 und 2019 die jährlichen Ausgaben um 5 Milliarden US-Dollar zu kürzen.

PepsiCo hat fantastische Aussichten auf langfristige Dividendenauszahlungen, denn das Unternehmen hat seine Dividenden in den letzten 44 Jahren in Folge erhöht und somit seine Rückzahlungen an Investoren in allen Wirtschaftslagen erfolgreich geliefert. Die Dividendenrendite liegt zu derzeitigen Preisen bei ungefähr 3 % und PepsiCo plant, seine Investoren mit 7 Milliarden US-Dollar in Form von Dividenden und Rückkäufen im Jahr 2016 zu belohnen.

Colgate-Palmolive

Colgate-Palmolive ist auf den Märkten für Hygiene und Körperpflege sehr präsent. Das Unternehmen verkauft Haushaltprodukte wie Waschmittel, Deodorant, Shampoo und Duschgel. Außerdem kommen fast 14 % seines Umsatzes aus seinem Tiernahrungsgeschäft, wo Colgate-Palmolive unter der Marke Hills operiert. Trotzdem kommt der Großteil der Umsätze und des Cashflows aus dem Bereich der Mundhygiene, wo es eine globale Führungsrolle einnimmt.

Laut dem Management hat Colgate-Palmolive im Bereich Zahnpasta einen Marktanteil von 44,9 %. Bei Handzahnbürsten sollen es 32,4 % und bei Mundspülungen 41 % weltweit sein. Das Unternehmen hat sich sehr gut dabei angestellt, global zu expandieren, operiert in mehr als 200 Ländern und Gebieten und generiert 80 % seines Gesamtumsatzes auf ausländischen Märkten.

Quelle: Colgate-Palmolive.

Quelle: Colgate-Palmolive.

Das Unternehmen ist besonders auf Schwellenmärkten sehr erfolgreich, wo es einen Zahnpasta-Marktanteil von fast 50 % einnimmt. Währungsabwertungen und wirtschaftliche Schwierigkeiten haben Colgate-Palmolives Finanzleistung dort in letzter Zeit etwas geschwächt, aber seine Führungsrolle auf Schwellenmärkten gibt dem Unternehmen außergewöhnliche Möglichkeiten für langfristiges Wachstum. Laut Daten von Euromonitor wird in den nächsten Jahrzehnten fast 95 % des globalen Bevölkerungswachstums in Schwellenländern stattfinden und Colgate-Palmolive ist in der starken Position, aus dieser Möglichkeit viel Geld zu machen.

Seit 1895 zahlt Colgate-Palmolive ununterbrochen Dividenden – eine außergewöhnlich gute Tradition. In den letzten 53 Jahren in Folge hat das Unternehmen außerdem seine Dividenden erhöht und die Dividendenrendite liegt jetzt bei ungefähr 2,3 %.

Wal-Mart

Skaleneffekte sind ein wichtiger Ursprung von Wettbewerbsvorteilen im Einzelhandel und Wal-Mart ist der größte Verkäufer dieser Erde. Das Unternehmen hat mehr als 11.500 Läden und bedient dort seine fast 260 Millionen Kunden pro Woche weltweit. Die durchschnittlichen Schätzungen von Wall-Street-Analysten sagen 482 Milliarden US-Dollar an Umsatz für dieses Jahr voraus.

Die unglaubliche Größe gibt Wal-Mart Verhandlungsmacht und das Unternehmen kann so niedrigere Preise für flexible Finanzbedingungen von seinen Lieferanten fordern. Außerdem erlaubt sie es Wal-Mart, seine Fixkosten auf eine riesige Menge von Waren aufzuteilen, wodurch es geringe Fixkosten pro Einheit erreicht. Es ist fast überflüssig zu sagen, dass Preiswettbewerb für Kunden im Einzelhandel das wichtigste ist und in diesem Bereich macht niemand Wal-Mart etwas vor.

Quelle: The Motley Fool

Quelle: The Motley Fool

Das Unternehmen erhöht seine Löhne und seine Ausgaben für das Training der Angestellten und e-Commerce-Technologie. Diese Initiativen werden der Profitabilität vielleicht kurzfristig schaden, aber das Management unternimmt das Richtige, wenn es sich darauf konzentriert, langfristig eine bessere Shopping-Erfahrung zu liefern, anstatt zu sehr auf die Quartalsgewinne zu achten.

Wal-Mart hat im März 1974 seine erste Dividendenzahlung angekündigt und seitdem jedes Jahr seine Auszahlungen erhöht. Zu derzeitigen Preisen liegt die Dividende des Giganten bei fast 3 %.

54 Investmenttipps von den besten Investoren der Welt

Zugegeben, wir sind etwas voreingenommen, wenn wir behaupten, dass die Investoren und Analysten unserer Motley Fool Niederlassungen auf der ganzen Welt zu den Besten gehören. Aber zumindest haben wir es mit ihrer Hilfe geschafft, den Markt konsistent zu schlagen. Jetzt haben wir unsere besten Leute weltweit nach ihren Tipps gefragt, wie jeder ein besserer Investor werden kann. In unserem neuesten, kostenlosen Sonderbericht erfährst du ihre Antworten. Klick hier, um deinen einfachen Zugang zu diesem Bericht zu erhalten.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von PepsiCo. The Motley Fool empfiehlt Aktien von Coca-Cola.

Dieser Artikel wurde von Andrés Cardenal auf Englisch verfasst und am 15.3.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.