The Motley Fool

Warum die Aktien von Apple wie eine gute Kaufoption aussehen

Foto: Apple

Apples (WKN:865985) Aktien haben in letzter Zeit eine eher glanzlose Leistung abgeliefert. Anteile des iPhone-Herstellers sind aufgrund von langsamerem Umsatzwachstum um über 20 % von ihren Höhen im letzten Jahr gefallen. Andererseits sieht Apple im Vergleich zu anderen großen Technologie-Aktien wie Microsoft (WKN:870747) und Cisco Systems (WKN:878841) unterbewertet aus und das Unternehmen könnte die Erwartungen mit einer besseren mittelfristigen Leistung leicht übertreffen.

Apples Preis lässt auf enttäuschendes Wachstum schließen

Die Smartphone-Branche reift weiter aus und Apples iPhone-Geschäft macht fast 68 % seiner Gesamtverkäufe aus und das Gesamtwachstum verlangsamt sich. Für das im Dezember endende Quartal hat Apple 75,8 Milliarden US-Dollar an Umsatz berichtet – ein lauer jährlicher Anstieg um 2 %. Die währungsbereinigten Verkäufe schlossen dabei um einiges besser ab – die Steigung im Vorjahresvergleich lag bei 8 %.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Das Management erwartet, dass der Umsatz im März-Quartal zwischen 50 Milliarden und 53 Milliarden US-Dollar liegen wird. Das wäre ein bemerkenswerter Abschwung von 14 % auf 9 % gegen 58 Milliarden US-Dollar im Quartal, das im März 2015 endete. Sollten die Verkaufszahlen diesen Schätzungen entsprechen, wäre das das erste Mal seit mehr als zehn Jahren, dass Apple einen ordentlichen Abschwung seiner Verkäufe verzeichnet und das ist unter Investoren ein großer Grund für Pessimismus.

Die guten Nachrichten sind, dass das bereits in die Bewertung der Anteile eingepreist ist und Apples Aktienkurs auf einem attraktiv niedrigen Niveau liegt, wenn man ihn mit anderen großen und ausgereiften Technologiegrößen wie Microsoft und Cisco vergleicht.

Apple, Microsoft und Cisco sind unterschiedliche Unternehmen, die in ihren eigenen Branchen operieren und ihre besonderen Stärken und Schwächen haben, weswegen Vergleiche etwas hinken. Trotzdem kann man erkennen, dass Apple im Vergleich zu ihnen zu einem Rabatt gehandelt wird, wenn man sich die Verhältnisse von Kurs zu Gewinnen, zum Umsatz und zum Freiem Cashflow anschaut. Außerdem erwarten Analysten der Wall Street, dass Apple sowohl Microsoft als auch Cisco in den kommenden Jahren überholen wird. Daher ist diese Bewertung wenig sinnvoll, wenn man Wachstumserwartungen mit einbezieht.

Unternehmen KGV KUV K/FCF Erwartung
Apple 11 2,4 11 11,9 %
Microsoft 38 4,8 31 9,5 %
Cisco 14 2,8 17 8,2 %

Datenquelle: FinViz. Wachstumserwartungen spiegeln das erwartete Gewinnwachstum für die kommenden fünf Jahre wieder.

Apple hat mehr Raum für Wachstum

Bespoke Consumer Pulse hat kürzlich eine Umfrage von 2.000 US-Konsumenten veröffentlicht und das Hauptfazit ist, dass Apple immer noch ausreichend Luft nach oben hat, was seine Expansion in den USA angeht. Laut den Ergebnissen haben 40 % der Smartphone-Besitzer ein iPhone, aber 54 % der Befragten gaben an, sie werden sich als nächstes ein iPhone kaufen, weswegen Apple in Zukunft Marktanteile gewinnen kann. Außerdem sind die Beibehaltungsraten unter iPhone-Besitzern laut der Umfrage unglaublich hoch – sie liegen bei ungefähr 94 %.

Die kurzfristige Schwächung der Nachfrage nach iPhones hat wahrscheinlich etwas mit Übergängen zu tun. Im Jahr 2015 war das iPhone 6 für Apple ein riesiger Erfolg. Viele Kunden warteten ungeduldig auf das iPhone mit einem größeren Bildschirm und die Verkaufszahlen stiegen um 28 % im Geschäftsjahr, welches im September endete. Das macht den Vorjahresvergleich in den kommenden Quartalen für Apple besonders schwer.

Laut dem Unternehmen haben fast 60 % der iPhone-Nutzer noch nicht auf das iPhone 6 oder iPhone 6s umgerüstet. Diese Kunden nutzen weiterhin die Geräte mit kleineren Bildschirmen und diese fallen mit der Zeit immer weiter zurück. Es erscheint nicht unrealistisch, zu erwarten, dass sich die Verkaufszahlen verbessern werden, wenn immer mehr Kunden in den kommenden Jahren ihre iPhones aufrüsten.

Außerdem sagte CEO Tim Cook in seinem letzten Konferenzgespräch bezüglich der Gewinne, dass die Rate von Wechslern von Android auf der historisch höchsten Stufe sei und das bestärkt die Annahme, dass Apple im Wettbewerb um Smartphones Fortschritte macht. Laut Lieferungsschätzungen von IDC hält Apple immer noch lediglich 18,7 % des globalen Smartphonemarkts – das Unternehmen hat also noch viel Luft nach oben.

In letzter Zeit haben Schwellenmärkte unter Turbulenzen gelitten, aber Apple hat trotzdem beeindruckende Wachstumszahlen auf einigen Schlüsselmärkten geliefert. In China sind iPhone-Verkäufe um 18 % gewachsen und in Indien bei konstanten Wechselkursen um 48 %. Zurzeit schaden Währungsabwertungen auf vielen internationalen Märkten der Leistung, wenn sie in US-Dollar ausgedrückt werden, aber das Geschäft ist in diesen Gebieten robust.

Apple-Aktien sind wegen des langsameren Verkaufswachstums bemerkenswert preiswert, aber diese Situation ist kurzfristig und könnte sich leicht verbessern, wenn beispielsweise derzeitige iPhone-Nutzer nachrüsten, der Marktanteil sich erhöht und sich schnelles Wachstum auf Schwellenmärkten realisiert. Sollte das alles eintreten, könnte die Apple-Aktie weiter abheben.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple. The Motley Fool empfiehlt Cisco Systems.

Dieser Artikel wurde von Andrés Cardenal auf Englisch verfasst und am 15.3.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!