The Motley Fool

Zeit, Silver Wheaton zu kaufen?

Foto: Pixabay, Geizkragen69

Silver Wheaton (WKN:260676) ist seit Jahresbeginn um mehr als 25 % gestiegen. Investoren fragen sich nun, ob der Kursanstieg der Beginn einer langfristigen Erholung ist.

Lass uns das Rohstoffunternehmen genauer anschauen, um zu erkennen, ob es in dein Portfolio gehört oder nicht.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Interessantes Geschäftsmodell

Silver Wheaton gewinnt an Höhe, je weiter die Gold- und Silberpreise steigen. Allerdings unterscheidet es sich von normalen Bergbauunternehmen.

Das Unternehmen besitzt keine eigenen Minen. Es stellt Bergbauunternehmen lediglich Geld zur Verfügung, damit diese Ihre Produktion ausbauen können.

Im Gegenzug erhält Silver Wheaton das Recht, Gold und Silber zu günstigen Preisen kaufen, welches in den Minen gefördert wird. Diese Edelmetalle verkauft es dann auf dem freien Markt und verdient somit an der Differenz.

Warum sollte aber ein Minenunternehmen sein Gold und Silber so billig abgeben?

Die meisten Verträge hat Silver Wheaton mit Kupfer- und Zinnminen abgeschlossen. Dort fallen als Beiprodukt auch Gold und Silber an. Die Minenbetreiber sind bereit, dieses gegen das vorgeschossene Geld zu tauschen, denn damit können Sie die Exploration und den Ausbau der Mine finanzieren. So vermeiden sie hohe Schulden und die Verwässerung der Aktien ihrer Anteilseigner.

Ein Silberstreif am Horizont des Silbermarktes

Der Verlauf des Rohstoffmarktes in den letzten fünf Jahren hat dem Aktienpreis von Silver Wheaton nicht gut getan. Allerdings hat das Unternehmen die harten Zeiten genutzt, um ein paar attraktive Verträge abzuschließen, die gute Gewinne erwarten lassen, wenn die Preise für Gold und Silber wieder steigen.

Das Unternehmen wird für 2015 eine Fördermenge von 44,5 Millionen Unzen vorlegen. Diese Zahl sollte bis 2019 auf 55 Millionen steigen. Selbst wenn die Edelmetalle in den kommenden Jahren billig bleiben, sollten Investoren dadurch einen schönen Gewinnanstieg erkennen, da das meiste Fördermengenwachstum bereits finanziert ist.

Marktfaktoren

Der Silbermarkt hat gegenwärtig mit einem Überangebot zu kämpfen. Allerdings könnte sich dies schnell ändern. Ca. 70 % des Silbers kommt aus Minen, die eigentlich andere Dinge fördern. Durch die sinkende Nachfrage nach diesen unedlen Metallen wurde die Produktion nicht weiter erhöht.

Silber ist ein Schlüsselelement bei der Herstellung von Solarmodulen. Die Solarbranche hat zwar schwere Zeiten hinter sich, aber die Herstellungskosten sinken auf ein Niveau, auf dem die Technologie wirtschaftlich sinnvoll ist und ohne große Subventionen auskommt. Überall auf der Welt werden große Solaranlagen aufgebaut. Das Ringen um die Reduktion von Treibhausgasen sollte ebenfalls zu einem zukünftigen Wachstum beitragen.

Risiken?

Silver Wheaton hat einen Disput mit der kanadischen Finanzbehörde über Steuern aus ausländischen Gewinnen. Wenn Silver Wheaton den Fall verliert, könnte es gezwungen sein, 350 Millionen kanadische Dollar an Steuern für die Jahre 2005 – 2010 nachzuzahlen und für die Jahre 2011 bis 2013 könnten weitere 310 Millionen kanadische Dollar anfallen.

Solltest du kaufen?

Silver Wheaton ist eine gute Möglichkeit, den sich erholenden Silber- und Goldmarkt auszunutzen, da es seinen Investoren die Vorteile höherer Rohstoffpreise bietet, ohne die Risiken einer eigenen Mine zu haben.

Der Streit mit den Finanzbehörden ist zum größten Teil bereits eingepreist und jedes positive Ergebnis könnte der Aktie einen Schub nach oben verleihen.

Wenn du denkst, dass Gold und Silber die Talsohle durchschritten haben, dann sieht Silver Wheaton wie eine attraktive, langfristige Anlagemöglichkeit aus.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt Aktien von Silver Wheaton (USA).

Dieser Artikel wurde von Andrew Walker auf Englisch verfasst und am 09.03.2016 auf Fool.ca veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!