MENU

Diesen Dividendenaristokraten solltest du genauer unter die Lupe nehmen

Quelle: Philip Morris.

„Rauchen gefährdet Ihre Gesundheit“. Diese warnenden Worte sind dir aus verschiedenen Werbeslogans sicherlich bekannt. Trotz der Tatsache, dass Rauchen erwiesenermaßen gesundheitsschädlich ist, greifen weltweit zahlreiche Menschen auf verschiedene Tabakprodukte zurück. Profiteure dieses Trends sind die großen Tabakkonzerne dieser Welt. In British American Tobacco (WKN:916018) findest du ein finanziell kerngesundes Unternehmen, das dir seit Jahren eine nervenschonende und attraktive Dividendenaktie bietet. Die Gründe hierfür liefere ich dir in diesem Beitrag.

BAT

Seit über 100 Jahren weltweit auf Wachstumskurs

British American Tobacco (im Folgenden: BAT) mit Firmensitz in London wurde im Jahr 1902 als Gemeinschaftsunternehmen gegründet und hat sich in über 100 Jahren zum zweitgrößten Tabakunternehmen weltweit entwickelt. Auch wenn sich das Wachstum möglicherweise in den Industriestaaten in den kommenden Jahren aufgrund der zunehmenden Negativkampagnen gegen die Zigarettenindustrie abschwächen könnte, wächst die Nachfrage in den Schwellenländern nach westlichen Zigarettenmarken weiterhin stark.

Weltweit gibt es rund 1 Milliarde Raucher. Selbst wenn der prozentuale Raucheranteil in der Bevölkerung abnehmen könnte, nimmt die absolute Zahl an Rauchern aufgrund der kontinuierlich steigenden Weltbevölkerung zu. Damit wird auch das Wachstum von BAT in den nächsten Jahren weitergehen, unter anderem auch durch gezielte Übernahmen in wachstumsstarken Regionen.

Hohe Markenbekanntheit 

Jeder achte Raucher greift laut Unternehmensangaben auf die Produkte von BAT zurück. Das Unternehmen ist in insgesamt rund 180 Ländern vertreten und in mehr als 60 Ländern Marktführer. Zum Imperium gehören mittlerweile etwa 200 Marken, darunter bekannte Namen wie Lucky Strike, Pall Mall, Dunhill, HB, Samson, Lord, Vogue, Prince, Javaanse Jongens und Schwarzer Krauser. In der Tabakbranche ist im Allgemeinen eine hohe Markentreue und Kundenloyalität festzustellen.

Darüber hinaus dringt BAT verstärkt in den letzten Jahren in den Markt der E-Zigarette ein. Mit der Marke „Vype“ möchte sich das Unternehmen einen Anteil an diesem immer stärker boomenden Markt sichern. Dadurch reduziert sich zusätzlich die Abhängigkeit vom klassischen Zigarettenmarkt. Einige Experten vermuten sogar, dass die E-Zigarette in einigen Jahren beliebter als die klassische Zigarette sein wird.

Große Krisenresistenz

Bei Tabakprodukten handelt es sich grundsätzlich um ein äußerst krisenresistentes Produkt, dessen Nachfrage selbst in wirtschaftlichen Abschwüngen nicht abnimmt. Daher sprudelten selbst während der Finanzkrise die Gewinne von BAT. Im gerade abgelaufenen Geschäftsjahr 2015 erzielte BAT den höchsten Gewinn in der Firmengeschichte. Folgende Tabelle stellt die Gewinnentwicklung seit 2009 dar.

in Millionen Pfund 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015
Gewinn 2.956 3.140 3.375 4.122 4.199 3.393 4.522

Quelle: Unternehmensinformationen

Hohe Dividendenrendite und -steigerung

BAT  gehört mit einer Dividendenrendite von aktuell rund 4 % zu einem der attraktivsten Dividendentitel. Dies liegt jedoch nicht nur an der absoluten Höhe, sondern vielmehr an der kontinuierlichen Dividendensteigerung in den letzten Jahren. Das Unternehmen hat seit dem Jahr 2000 seine Dividende jedes Jahr erhöht und in diesem Zeitraum mehr als verfünffacht.

Als Foolisher Anleger solltest grundsätzlich darauf achten, dass ein Unternehmen in der Lage ist, die Dividende nachhaltig zu zahlen und stetig zu steigern. Man bezeichnet solche Unternehmen auch als Dividendenaristokraten. Aufgrund des stabilen Dividendenwachstums von BAT bewegt sich deine persönliche Dividendenrendite über viele Jahre deutlich nach oben. Was bedeutet dies konkret? Hättest du dir die Aktie zum Jahrtausendwechsel ins Depot gelegt, kämst du mittlerweile wegen der regelmäßigen Dividendenerhöhungen auf eine Dividendenrendite von 40 % bezogen auf dein ursprünglich eingesetztes Kapital – ganz zu schweigen von den Kursteigerungen der Aktie.

Fazit

Stellt eine Tabakaktie eine sinnvolle Kapitalanlage für dich dar? Diese Frage musst du dir aus moralischer Sicht selbst beantworten. Aus finanziellen Gesichtspunkten solltest du dir BAT auf jeden Fall auf deine Watchlist setzen, denn solche Dividendenaristokraten findest du nicht oft an der Börse. Aufgrund der hohen Qualität des Titels sind Kursrücksetzer sehr selten. Jede Kursschwäche würde ich daher als Einstieg nutzen.

Das einfache Geheimnis, die besten Aktien zu kaufen

Wie Warren Buffett einmal sagte, musst du keinen IQ eines Genies haben, um ein großartiger Investor zu sein. Alles was du dafür brauchst ist einfache Mathematik, das Wissen auf welche Zahlen du schauen musst und etwas gesunden Menschenverstand. In unserem kostenlosen Spezialbericht "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" teilen wir 15 Bilanzkennzahlen mit dir, mit Hilfe derer du die Aktien mit den besten Zukunftsaussichten identifizieren kannst. Klick hier, um kostenlosen Zugang zu diesem Sonderbericht zu erhalten.

Timo Defren besitzt Aktien von British American Tobacco. The Motley Fool besitzt keine Aktien genannter Unternehmen.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.