The Motley Fool
Werbung

Apple fährt mit diesem brillanten Plan fort

Quelle: Matt Koppenheffer

Vor einiger Zeit behauptete der Analyst von KGI, Ming-Chi Kuo, dass Apple (WKN:865985) zwei Versionen der Plus-Version des neuen Smartphones veröffentlichen würde. Eines davon soll mit einer konventionellen Kamera ausgestattet sein, während ein teureres Modell eine Dualkamera enthalten soll. Die dafür nötige Technologie hat der iPhone-Hersteller bei der Übernahme von LinX Imaging letztes Jahr erworben.

Obwohl noch viele skeptisch sind, dass so eine Segmentierung auch wirklich kommen wird, so scheint es doch der Fall zu sein: In einem neuen Forschungsbericht bestätigte der Analyst über MacRumors seine Behauptung.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Aufgrund von Kuos nahezu makelloser Arbeit bei vergangenen Vorhersagen ist es ziemlich sicher, dass der Apfelkonzern diesen Plan tatsächlich umsetzen wird.

DAS IPHONE KOMMT IN ZWEI AUSFÜHRUNGEN, ABER DAS SOLL SICH IM HERBST ÄNDERN. Foto: Flickr, Kārlis-Dambrāns

DAS IPHONE KOMMT IN ZWEI AUSFÜHRUNGEN, ABER DAS SOLL SICH IM HERBST ÄNDERN.
Foto: Flickr, Kārlis-Dambrāns

Gutes Geschäft

Die Umsätze des iPhone beruhen auf zwei Dingen: Den verkauften Einheiten und dem durchschnittlichen Verkaufspreis pro Gerät. Da der Smartphonemarkt sich schon in einem fortgeschrittenen Stadium befindet, wird das Unternehmen mit immer interessanteren Funktionen kommen müssen, um die Besitzer von älteren (aber noch perfekt funktionierenden) iPhones zum Kauf zu bewegen.

Das bedeutet, dass Apple mit jedem neuen iPhone jede Menge Innovationen bringen muss.

Dabei sollte man aber auch nicht vergessen, dass Apple ein Geschäft betreibt, dass darauf ausgelegt ist, die Gewinne zu maximieren. Daher muss das Unternehmen auch die Kosten im Auge behalten. Um eine bestimmte Gewinnmarge zu erreichen, muss ein Smartphone also teurer sein, um höhere Materialkosten zu rechtfertigen.

Daher ist ein teureres und hochwertigeres iPhone mit einer besseren Kamera eine sinnvolle Entscheidung.

Für die Zahlungswilligen gibt es die Option einer besseren Kamera

Ich habe keinen Zweifel daran, dass das iPhone 7 und 7 Plus (normale Kamera) verglichen mit den Modellen 6s/ 6s Plus dramatisch verbesserte Kamerasysteme haben werden. Für die Mehrheit der iPhone-Käufer sollten diese Geräte ausreichend sein.

Aber es gibt auch solche Kunden, die gewillt sind, mehr für eine bessere Kamera zu bezahlen. Für diejenigen sieht es so aus, als würde Apple ihnen etwas Hochwertiges für ihr Geld liefern.

Bisher ist noch nicht klar, wie groß der Anteil der Käufer sein wird, der für die Dualkamera extra bezahlen wird, aber ich vermute, dass es genug geben wird, um den durchschnittlichen Verkaufspreis zu erhöhen.

Wenn die Dualkamera ein exklusives Feature eines iPhone mit einem größeren Bildschirm wird, dann könnte das den durchschnittlichen Verkaufspreis auf zwei Arten erhöhen:

  1. Käufer, die normalerweise das größere iPhone gekauft hätten, kaufen jetzt die teurere Variante und
  2. Käufer, die sonst das kleinere iPhone gekauft hätten, aber die Kamera haben wollen, könnten gleich um zwei Preiskategorien nach oben wandern.

Die Auswirkungen auf den durchschnittlichen Verkaufspreis werden natürlich von mehreren Faktoren abhängen, aber ein drittes „ultra deluxe” iPhone könnte hier noch zusätzlichen Schub geben.

Was ein höherer Verkaufspreis ausmacht

Die Umsätze des iPhone hängen sowohl vom durchschnittlichen Verkaufspreis als auch von den verkauften Einheiten ab. Das Unternehmen wird natürlich sein Bestes geben, um beide Faktoren zu erhöhen, aber wenn Apple das Umsatzwachstum erhöhen kann, indem der durchschnittliche Verkaufspreis schneller wächst als die Zahl der verkauften Einheiten (was notwendig werden könnte, da der Smartphonemarkt immer weiter reift), dann ist das eine ausgezeichnete Strategie, um Shareholder Value zu erzeugen.

Solange Apple die Umsätze und Gewinne des iPhones erhöhen kann, glaube ich aber, dass sich die Aktionäre nicht allzu viele Sorgen darüber machen werden, wie dieses Wachstum zustande gekommen ist.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Motley Fool besitzt und empfiehlt Apple.

Dieser Artikel wurde von Ashraf Eassa auf Englisch verfasst und wurde am 01.03.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!