The Motley Fool

Diese 5 Unternehmen könnten zusammen bis 2017 fast 270 Milliarden US-Dollar an Gewinnen generieren

Foto: Pixabay, Skitterphoto

Sehen wir der Sache ins Auge: Die Börse steht nie still. Aber wenn außergewöhnlich viel Volatilität herrscht, dann waren die Schwankungen seit Jahresanfang mehr als viele Investoren ertragen können.

Nach dem schlechtesten Jahresbeginn seit Beginn der Aufzeichnungen suchen die Investoren nach Möglichkeiten, um die Risiken für ihr Portfolio zu minimieren, während sie gleichzeitig langfristig investiert bleiben wollen. Das ist nicht immer leicht, um es einmal so auszudrücken.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Die Gewinne zeigen dir den Weg

Wenn du nach Möglichkeiten suchst, um dich gegen Risiken abzusichern, so dass du gut schlafen kannst, dann solltest du vielleicht die Unternehmen mit den höchsten Gewinnen in Erwägung ziehen.

Wenn man sich auf die Gesamtgewinne konzentriert (und nicht nur auf den Gewinn pro Aktie), dann kommen nur noch Unternehmen in Frage, die wahre Geldmaschinen sind. Diese gehören zu den profitabelsten Unternehmen in den USA oder der ganzen Welt und werden wahrscheinlich auch dann noch Gewinne machen, wenn sich das Wachstum verlangsamen oder eine Rezession eintreten sollte. Hochprofitable Unternehmen tendieren auch dazu, die Aktionäre eher mit Dividenden oder Rückkäufen zu belohnen und sie sind eher gewillt, große Summen zu reinvestieren. Hochprofitable Aktien könnten genau das sein, was du in einem schwierigen Umfeld suchst, denn die oben genannten Faktoren legen nahe, dass diese Unternehmen besser als die meisten anderen einem Abwärtstrend widerstehen werden.

Damit möchte ich jetzt auch zu unseren fünf Unternehmen übergehen, die bis 2017 enorme Gewinne generieren könnten.

BILDQUELLE: FLICKR USER JEYULIO.

BILDQUELLE: FLICKR USER JEYULIO.

1. Apple

Überraschung… oder eher nicht. Die meisten von euch haben sich wahrscheinlich schon gedacht, dass das profitabelste Unternehmen auf diesem Planeten hier auftauchen würde. Basierend auf den Erwartungen der Wall Street sollen die Gewinne 2016 und 2017 bei Apple (WKN:865985) nahezu 106 Milliarden US-Dollar betragen. Ich lassen dir einen Moment Zeit, um deine Kinnlade wieder in die Ausgangsposition zu bringen.

Der Erfolg von Apple beruht auf mehreren Faktoren. Zuerst einmal hat Apple eine der stärksten Marken da draußen. Wenn das Unternehmen aus Cupertino ein neues Gerät präsentiert, sei es ein Smartphone oder die Apple Watch, dann stehen die Kunden Schlange um den Block, um es in die Finger zu bekommen. Immer höhere Verkaufszahlen mit jedem neuen Modell des iPhones bezeugen die Treue der Kunden zur Marke Apple. Im Steuerjahr 2015 allein hat Apple mehr als 231 Millionen iPhones verkauft.

Apple expandiert auch auf eine Reihe anderer Plattformen, die neue Umsatzquellen schaffen werden. Apple Pay, die Apple Watch und Apple Music sind Beispiele dafür. Die Erschließung anderer Quellen jenseits der Produkte sollte es Apple erlauben, seine Marke an der vordersten Front bei den Kunden und Investoren zu halten.

2. Alphabet

Vielleicht möchtest du auch einen Blick auf Alphabet (WKN:A14Y6H), das Mutterunternehmen von Google werfen, das Apple dieses Jahr kurzzeitig als wertvollstes Unternehmen der Welt überholt hat. Basierend auf den Schätzung der Wall Street könnte Alphabet in den nächsten beiden Jahren 52,2 Milliarden US-Dollar an Gewinnen erwirtschaften.

Das Interessante bei Alphabet sind mehr oder weniger die Wettbewerbsvorteile und die Innovationen.

BILDQUELLE: GOOGLE.

Die Dominanz von Google als Online-Werbeunternehmen sucht seinesgleichen. Im Bereich Internetsuche lag der Marktanteil von Google laut eMarketer im vierten Quartal 2014 bei 64,2 %. Im Bereich mobile Anzeigen, derzeit dem heiligen Gral des Wachstums im Werbegeschäft, steht Google mit 33,2 % des Marktes 2016 auf Platz 1. Das ist mehr als die Plätze 2 bis 10 zusammen! Diese Dominanz gibt Google übermächtige Preissetzungsmacht und macht das Unternehmen zum ersten Ansprechpartner bei Online-Werbung.

Alphabet ist auch führend, was Innovationen angeht. Du hast vielleicht schon von den selbstfahrenden Autos von Google gehört und du hast vielleicht schon den einen oder anderen Lacher gehabt, wenn eines davon wegen einer Geschwindigkeitsübertretung kontrolliert wurde. Diese Fahrzeuge und das halbe Dutzend Roboterfirmen, die Alphabet in den letzten Jahren gekauft hat, könnten eines Tages zu selbstfahrenden Autos führen, wobei Roboter verschiedene Waren bis vor deine Haustür bringen. Das ist nur ein Beispiel, wie Alphabet im Bereich Innovationen vorausgeht.

3. Wells Fargo

Die Wirtschaft hat im vierten Quartal 2015 vielleicht nicht gerade geboomt und die Zinsen liegen immer noch auf historischen Tiefständen, aber das hat Wells Fargo (WKN:857949) nicht davon abgehalten, aus der Situation seinen Gewinn zu ziehen. Wenn wir den Gewinnschätzungen pro Aktie der Wall Street glauben dürfen, dann könnte Wells Fargo in den nächsten zwei Jahren einen Gewinn von mehr als 45 Milliarden US-Dollar erwirtschaften.

BILDQUELLE: FLICKR USER MIKE MOZART.

Was Wells Fargo in all den Jahren so erfolgreich gemacht hat, ist die Vermeidung von riskanten Investitionen wie Derivaten, die vielen seiner Konkurrenten Probleme bereitet haben. Stattdessen verlässt sich Wells Fargo weiterhin auf das Wachstum bei hochwertigen Darlehen und Einlagen, um sein Geschäft zu beleben. Man konzentriert sich darauf, die eigenen Kosten im Rahmen zu halten und zahlungskräftige Kunden anzuziehen. Mit dieser Strategie hat Wells Fargo es im letzten Jahr geschafft, Nettoeinnahmen in Höhe von 23 Milliarden US-Dollar zu generieren. Die Vermögensrendite lag 2015 bei 1,32 % und war damit auch deutlich höher als bei vielen seiner Konkurrenten.

In Zukunft sollte Wells Fargo sehr davon profitieren, sobald die Zinsen wieder steigen. Das Unternehmen verfügt aber auch über die notwendigen Werkzeuge, um auch mit niedrigen Zinsen Gewinne zu machen. Eine Verlagerung zum mobilen Banking könnte die Kosten weiter reduzieren, während Darlehen (für Unternehmen und Privatkunden) auch bei den niedrigen Zinsen stabile Gewinne generieren sollten.

4. Johnson & Johnson

Sieh dir einfach das größte Unternehmen nach Marktkapitalisierung im Gesundheitssektor an, wenn du große Gewinne suchst. Die Wall Street erwartet bei Johnson & Johnson (WKN:853260) in den nächsten beiden Steuerjahren einen Gewinn von mehr als 37 Milliarden US-Dollar.

BILDQUELLE: JOHNSON & JOHNSON.

Das Unternehmen verfolgt einen dreigleisigen Wachstumsansatz, der auch sehr gut zu funktionieren scheint. Die Gesundheitssparte liefert langsames Wachstum, aber auch vorhersehbaren Cashflow und Preissetzungsmacht, was während einer Rezession unglaublich hilfreich ist. Die Sparte medizinische Geräte bietet den Investoren die Möglichkeit, um von dem Trend der immer älter werdenden Bevölkerung zu profitieren. Da die Leute länger leben und sich der Zugang zur medizinischen Versorgung immer weiter verbessert, wird die Nachfrage nach medizinischen Gerte auch steigen.

Schließlich liefert die Sparte pharmazeutische Produkte saftige Margen und innovative Medikamente. Imbruvica, eine Medikament gegen Blutkrebs, dass zusammen mit Pharmacyclis entwickelt wurde, könnte bis zu 7 Milliarden US-Dollar jährlich generieren dank der verbesserten Ansprechraten bei der Zweitlinientherapie und Patienten mit bestimmten Krankheitsbildern.

Es schadet auch nicht, dass J&J eines von nur drei öffentlich gehandelten Unternehmen mit einem Kreditrating von AAA ist und 18,5 Milliarden US-Dollar an liquiden Nettomitteln zum Ende des Steuerjahres 2015 auf der hohen Kante hatte. Das gibt dem Unternehmen unglaubliche finanzielle Flexibilität.

5. Wal-Mart

Zu guter Letzt wollen wir den Einzelhandelsriesen Wal-Mart (WKN:860853) behandeln, der in letzter Zeit etwas ins Straucheln geraten ist. Gründe dafür sind der starke Dollar, die höheren Ausgaben durch die Lohnerhöhungen und die Schließung von Läden mit geringeren Einnahmen. Normalerweise versucht man es ja zu vermeiden, bei schwachen Wachstumsprognosen während eines volatilen Marktes zu investieren, aber die erwarteten Gewinne von Wal-Mart in Höhe von über 27 Milliarden US-Dollar in den nächsten zwei Jahren sind nicht zu verachten.

BILDQUELLE: WAL-MART.

Was Wal-Mart so eine interessante Investition macht, ist die Dominanz im Einzelhandel. Die schiere Größe erlaubt es Wal-Mart, Produkte in großen Stückzahlen zu Vorzugspreisen zu kaufen. Das hilft, die Preise der Konkurrenten zu unterbieten oder mit ihnen gleichzuziehen. Indem Wal-Mart eine breite Auswahl an Produkten in seinen Superstores führt, gibt man den Kunden viele Gründe, ihre Einkäufe dort zu erledigen.
Nach den Ladenschließungen und Lohnerhöhungen sollte Wal-Mart von einer glücklicheren und produktiveren Arbeitnehmerschaft profitieren, als auch von Läden, die die höchsten Gewinne und besten Margen generieren.

Wie klingen fast 270 Milliarden US-Dollar Gewinn?

Warum habe ich diese Unternehmen ausgewählt? Wenn man die erwähnten Gewinnschätzungen der Wall Street von 2016 und 2017 zusammenzählt, dann sollen diese fünf Unternehmen zusammen einen Gewinn von 268 Milliarden US-Dollar generieren. Zusätzlich haben Unternehmen wie Johnson & Johnson die Neigung, die Erwartungen der Wall Street zu übertreffen. Das bedeutet, die 268 Milliarden US-Dollar bis 2017 könnten sogar noch übertroffen werden, wenn dieser Trend anhält.

Wenn du nach Möglichkeiten suchst, um dein Portfolio in all der Volatilität abzusichern, dann solltest du diese hochprofitablen und stabilen Unternehmen in Betracht ziehen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Suzanne Frey ist Führungskraft bei Alphabet und Mitglied des Vorstands von The Motley Fool.
Motley Fool besitzt und empfiehlt Alphabet (A und C),Apple und Wells Fargo. Motley Fool empfiehlt Johnson & Johnson. The Motley Fool besitzt die folgenden Optionen: Short März 2016 $52 Puts auf Wells Fargo.

Dieser Artikel wurde von Sean Williams auf Englisch verfasst und wurde am 29.02.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!