The Motley Fool
Werbung

Fünf großartige Investitionsregeln

Foto: Pixabay, McLac2000

Ich habe mich gefragt, welche meine Top Fünf Regeln fürs Investieren sein könnten, aber es gab über die Jahr so viele gute von so vielen großartigen Investoren, dass es sehr schwer ist, die beste auszuwählen. Deshalb sind hier stattdessen einfach fünf Regeln, von denen ich denke, dass jeder sie befolgen sollte (und das nächste Mal wenn du mich fragst, suche ich vielleicht fünf ganz andere aus).

Regel 1: Verliere niemals Geld

Das klingt vielleicht banal, aber es ist Warren Buffetts Regel Nummer 1 (und seine Regel Nummer 2 ist die berühmte Regel “Vergiss niemals Regel 1“).

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Die meisten Leute, die anfangen in Aktien zu investieren, konzentrieren sich darauf, wie viel sie möglicherweise gewinnen können. Sie sehen sich vergangene Erfolge an und wollen etwas davon abhaben, und so machen sie sich auf die Suche nach den Aktien, von denen sie die größte Steigerung erwarten. Die Aktien mit dem besten Wachstumspotenzial sind jedoch normalerweise auch die riskantesten und wenn du die falschen kriegst, könntest du dich auch mit einem fiesen Einbruch konfrontiert sehen.

Wenn du dein hart verdientes Geld investierst, solltest du dich als Erstes darauf konzentrieren, wie du es erhältst – und Unternehmen, die Geld am besten erhalten, entpuppen sich (seltsamerweise) in der Regel auch als diejenigen, die am meisten wachsen.

Regel 2: Halte deine Kosten gering

Wenn du 1.000 Euro in Aktien investierst, kostet dich das wahrscheinlich rund 15 Euro an Brokergebühren und Stempelsteuer und dann müsstest du in etwa weitere 10 Euro bezahlen, um sie zu verkaufen. Die Differenz zwischen dem Kauf- und Verkaufspreis muss ebenfalls berücksichtigt werden und diese kann stark variieren – bei einem FTSE 100-Unternehmen wird die Differenz sehr gering sein, aber bei kleineren AIM-Aktien kann die Differenz 10 % und mehr betragen.

Im Großen und Ganzen kannst du locker mit einem Abzug von 5 % für jeden Kaufs-/Verkaufszyklus rechnen und das wird, wenn du zu oft handelst, schnell sämtliche Gewinne auffressen – also übertreibe es nicht mit dem Handeln und halte deine Kosten gering.

Regel 3: Versuche nicht, den Markt zu timen

Beobachtest du Aktienkurscharts und versuchst zu raten, wo es mit dem Preis als nächstes hingeht, und versuchst auf dem Tiefpunkt einzusteigen? Ärgert es dich, wenn eine Aktie fällt, nachdem du sie gekauft hast oder wenn eine Aktie steigt, nachdem du sie verkauft hast? Dann machst du einen großen Fehler.

Zu versuchen, den Markt zu schlagen, ist kurz gesagt Schwachsinn und keine der Investmentgrößen gibt etwas darauf – wenn es einfach wäre, dann würden sie es ganz sicher tun.

Regel 4: Investiere nur auf Basis von Fundamentaldaten

Eigentlich ist das die Kehrseite von Regel 3 und sagt, dass das Einzige, was beim Treffen einer Investitionsentscheidung zählt, die Fundamentaldaten eines Unternehmens sind. Ist das Unternehmen in einem sicheren Geschäft? Hat es eine gute Erfolgsbilanz? Steigert es seine Gewinne? Zahlt es solide Dividenden unterstützt durch starke Ergebnisse?

Wenn du Aktien kaufen kannst, die diese Kriterien erfüllen und sie zudem zu einer günstigen Kursbewertung kriegen kannst, wirst du so gut wie sicher die Chart-Beobachter schlagen.

Regel 5: Investitionen sind für immer

Diese ist die beste Regel von allen. Wenn du dir eine Aktie anguckst, kauf sie nicht für schnellen Profit, kauf sie nicht, wenn du denkst, dass du sie vielleicht nach einem Jahr verkaufst. Kauf sie eigentlich mit überhaupt keinem Zeithorizont – kauf mit der Aussicht, die Aktie für immer zu halten.

Natürlich können sich die Fundamentaldaten schlecht entwickeln und ein Verkauf könnte zu einer guten Idee werden – diese Regel bedeutet nicht, dass du tatsächlich niemals verkaufen solltest – kauf einfach nur Aktien, die zu der jeweiligen Zeit gut genug aussehen, um sie für immer zu halten.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel wurde von Alan Oscroft auf Englisch verfasst und wurde am 25.02.2016 auf Fool.co.uk veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!