MENU

Dieser Hedgefonds hat gerade Aktien von Apple im Wert von 1,1 Milliarden US-Dollar gekauft: Solltest du jetzt auch kaufen?

Quelle: Apple

Tiger Global ist einer berühmtesten und einflussreichsten Hedgefonds der Welt. Laut aktueller Angaben gegenüber der Börsenaufsicht hat der Fonds in Q4 2015 eine neue Position an Apple (WKN:865985) gestartet und 10,6 Millionen Aktien zu einem Marktwert von etwa 1,1 Milliarden US-Dollar (Stand 31. Dezember) gekauft.

Aber die Profis können Fehler machen wie jeder andere auch und das kommt auch relativ oft vor. Das bedeutet, dass die Investoren immer ihre Hausaufgaben machen müssen und sich nicht nur blind auf andere verlassen können, deren Strategien sie kopieren – egal wie erfolgreich und renommiert sie auch sein mögen. Andererseits ist nichts Falsches daran, sich anzusehen, was Hedgefonds gerade machen und sich so Anregungen zu holen. In diesem Fall sieht die Aktie von Apple beim aktuellen Kurs auch wie eine verlockende Gelegenheit aus.

Warum Apple unterbewertet aussieht

Die Aktie ist seit dem Hoch im letzten Jahr um fast 27 % gefallen, die Bewertung sieht wirklich sehr attraktiv aus. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis liegt bei etwa 10,3, was einen deutlichen Rabatt gegenüber dem Durchschnitt von 18 im S&P 500 darstellt.

Der Hauptgrund für diese pessimistische Bewertung liegt in der Verlangsamung des Wachstums. Apple meldete im ersten Steuerquartal 2016 Einnahmen in Höhe von 75,8 Milliarden US-Dollar, ein Anstieg von nur 2 % verglichen mit den 74,6 Milliarden US-Dollar aus dem Vorjahresquartal. Diese Schwäche kommt größtenteils von Währungsschwankungen, da die Umsätze währungsbereinigt um starke 8 % gestiegen wären. Trotzdem verlangsamt sich das Wachstum deutlich.

Für das zweite Quartal 2016, das im März endet, erwartet das Management Einnahmen in Höhe von 50 bis 53 Milliarden US-Dollar. Das wäre ein Rückgang von 14 % bis 9 % verglichen mit den 58 Milliarden US-Dollar im Vorjahreszeitraum. Wenn die Umsätze dem Ausblick entsprechen sollten, dann hätte Apple zum ersten Mal in zehn Jahren rückläufige Zahlen zu vermelden und das ist vielleicht auch der Grund, warum sich all diese Negativität so sehr in der Aktie niederschlägt.

Ist das eine Kaufgelegenheit?

Apple verdient etwa 70 % einer Einnahmen mit dem iPhone und die Smartphone-Industrie reift immer weiter. Das hat negative Auswirkungen auf das Wachstumspotenzial für verschiedene Unternehmen in diesem Industriezweig. Daher sind die Jahre des explosiven Wachstums wahrscheinlich vorbei.

Das Unternehmen macht auch gerade eine besondere Phase durch. Das iPhone 6 war ein Riesenerfolg im letzten Jahr. Da viele Kunden mit Sehnsucht das neue Modell mit dem größeren Bildschirm erwarteten, waren die Umsätze für dieses Produkt außergewöhnlich hoch. Zum Vergleich, Apple verkaufte 74,8 Millionen iPhones im letzten Quartal – das ist ein Anstieg von fast 47 % bei den verkauften Einheiten verglichen mit demselben Quartal vor zwei Jahren. Selbst wenn sich das Wachstum verlangsamen sollte, dieses Verkaufsvolumen ist immer noch gigantisch.

Das iPhone 6s ist im Vergleich mit dem Vorgänger kein Gamechanger mehr. Daher werden die Jahresvergleiche in den folgenden Quartalen wahrscheinlich nicht so toll ausfallen. Trotzdem sind die Kunden von Apple bemerkenswert loyal und fast 60 % der iPhone-Nutzer haben das iPhone 6 oder 6s noch gar nicht gekauft.

Laut einer Umfrage von Gallup möchten 51 % der iPhone-Nutzer in den USA ein Upgrade sobald ihr Mobilfunkanbieter es ihnen erlaubt, was üblicherweise alle zwei Jahre der Fall ist. Das bedeutet, dass sich das Wachstum in den kommenden Jahren aufgrund dessen verbessern sollte.

Es gibt über 1 Milliarde aktive Apple-Geräte im Umlauf. Das ist ein sehr positives Argument für das Unternehmen, denn das bedeutet künftige Umsätze und Wachstumsmöglichkeiten in den Bereichen Software und Dienste. Apple meldete einen großen Anstieg um 25 % bei dem Umsätzen im Servicesegment im letzten Quartal. Diese Sparte ist nur für moderate 8 % der Gesamteinnahmen verantwortlich, aber dieses Wachstum wird wahrscheinlich weiter anhalten und damit in den kommenden Jahren einen größeren Anteil am gesamten Umsatzwachstum beitragen.

Der Punkt ist, dass Apple entsprechend der geringen Erwartungen bewertet wird. Hinzu kommen noch die Ängste von einer Verlangsamung des Wachstums im kommenden Quartal, aber der langfristige Ausblick sieht nicht so düster aus, wie die aktuellen Bewertungen vielleicht erahnen lassen. Der aktuelle Rücksetzer scheint mir eine Kaufgelegenheit für langfristige Investoren zu sein, daher scheint Tiger Global eine kluge Entscheidung getroffen zu haben.

Die Apple Aktie: Kaufen, Verkaufen oder Halten?

Apple ist eines der erfolgreichsten Unternehmen der Welt. Aber sollten Anleger diese Aktie jetzt noch kaufen? Klick hier, um unseren kostenlosen Sonderbericht über Apple herunterzuladen.

Motley Fool besitzt und empfiehlt Apple.

Dieser Artikel wurde von Andrés Cardenal auf Englisch verfasst und wurde am 23.02.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.