MENU

Wie man das Umsatzwachstum für 3 Jahre berechnet

Source: Pixabay, stevepb

Viele Investoren suchen nach Unternehmen, die ihren Umsatz überdurchschnittlich steigern können. Daher ist es auch nützlich zu wissen, wie man das Umsatzwachstum von einem Jahr zum nächsten berechnet.

Die Wachstumsrate in einem Zeitraum von einem Jahr zu bestimmen, ist simpel. Man nimmt einfach die Umsatzdifferenz, teilt sie durch den Anfangsumsatz und multipliziert das Ergebnis mit 100. Die Mathematik wird ein bisschen komplizierter, wenn es sich um einen Zeitraum von 3 Jahren handelt, aber wir zeigen dir weiter unten die gesamte Rechnung.

In unserem Beispiel hatten wir die folgenden Einnahmen:

Zeit Einnahmen
Jahresende 0 30 Millionen USD
Jahresende 1 33 Millionen USD
Jahresende 2 41 Millionen USD
Jahresende 3 45 Millionen USD

Am Beginn unseres Zeitraums von 3 Jahren, am Jahresende 0 beträgt der Umsatz 30 Millionen US-Dollar. Dann stieg er bis Ende des Jahres 1 auf 33 Millionen US-Dollar, auf 41 Millionen US-Dollar bis Ende des Jahres 2 und auf 45 Millionen US-Dollar bis Ende des Jahres 3. Die Umsätze stiegen in diesen drei Jahren um 50 % oder 15 Millionen USD. Aber um wie viel pro Jahr?

Wie man das berechnet

Hier muss man drei Schritte beachten, wenn man das Wachstum für einen Zeitraum von drei Jahren berechnen will (es ist eigentlich immer dasselbe, egal für welchen Zeitraum über 1 Jahr). Erstens nehmen wir den Umsatzwert am Ende und teilen ihn durch den Anfangswert. In unserem Fall wären das 45 Millionen USD / 30 Millionen USD = 1,5 (wenn das eine einfache Berechnung des Wachstums innerhalb eines Jahres wäre, dann wären wir jetzt schon fertig: Das Umsatzwachstum wäre in diesem Fall 1,5 – 1 = 0,5 oder 50 %).

Als nächstes nutzen wir die Exponentialfunktion in unserem Taschenrechner oder in Excel und berechnen diesen Wert (1,5) hoch 1/3 (der Nenner steht für die 3 Jahre). Das ergibt dann 1,145.

Schließlich ziehen wir dann noch 1 von dieser Antwort ab und multiplizieren diesen Wert mit 100. Das ist das unser Umsatzwachstum:

1.145 – 1 = 0.145 x 100 = 14,5 %.

Damit haben wir die durchschnittliche jährliche Wachstumsrate bestimmt oder die Rate, die einen stetigen Anstieg bei den Umsätzen in einem bestimmten Zeitraum darstellt. Wir haben also berechnet, dass die Umsätze dieses Unternehmens in den letzten drei Jahren jährlich um 14,5 % gestiegen sind.

Wie man das überprüft

Wir können diese Rechnung überprüfen, indem wir unsere berechnete Wachstumsrate im Dreijahreszeitraum in die Tabelle von weiter oben einfügen.

1. 30 Millionen USD x (1 + 0,145) = 34,35 Millionen USD in Jahr 1

2. 34,35 x (1 + 0,145) = 39,33 Millionen USD in Jahr 2

3. 39,33 Millionen USD x (1 + 0,145) = 45 Millionen USD in Jahr 3

Das ist alles. Denk dran, dass du diese Rechnung auch für jeden anderen Zeitraum benutzen kannst, indem du einfach den Nenner in der Potenzfunktion änderst. Sollte in diesem Fall alles andere gleich bleiben, aber das Unternehmen bräuchte vier Jahre anstatt drei, um die 45 Millionen USD zu erreichen, dann würden wir einfach 1/3 durch ¼ ersetzen. Dann bekämen wir am Ende ein durchschnittliches jährliches Wachstum von 10,7 %.

So nimmst du die Finanzen eines Unternehmens richtig auseinander

Bist du nicht sicher, wie du die Bilanz eines Unternehmens richtig analysierst? Dann solltest du dir eine Kopie unseres Sonderberichts "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" schnappen, in dem dir Analyst Bernd Schmid genau zeigt, wie du das professionell machen kannst - und einige böse Überraschungen vermeidest. Klick einfach hier, um in diesen kostenlosen Sonderbericht zu einsteigen.

Dieser Artikel wurde auf Englisch verfasst und wurde am 21.02.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.