MENU

Die besten Investmentmöglichkeiten für weniger als 500 EUR

Foto: The Motley Fool

Im Gegensatz zum Volksglauben musst du nicht reich sein, um mit dem Investieren anzufangen. Selbst wenn du weniger als 500 EUR zur Verfügung hast, dann gibt es ein paar gute Möglichkeiten, für die du nur ein paar hundert EUR brauchst.

Egal, ob du versuchst, etwas für den Ruhestand zu sparen, zusätzliches Einkommen verdienen willst oder ein anderes Sparziel hast, versuch es mal mit dem Investieren. Es folgen sechs Möglichkeiten, wie du mit weniger als 500 EUR anfangen kannst – und zwei Möglichkeiten zur Vorbereitung, bevor du überhaupt anfängst.

Was tun bevor man investiert?

Auch bei kleinen Beträgen brauchst du zuerst einmal gesunde Finanzen und musst Verantwortung übernehmen. Bevor du es Erwägung ziehst, zu investieren, solltest du erst sicherstellen, dass du finanziell auch auf stabilen Beinen stehst.

  • Richte ein Notfallkonto ein. Investieren ohne einen Notgroschen für schwere Zeiten zu haben, kann dich direkt in den Abgrund führen. Paul Moyer von SavingFreak hat einmal gesagt: „Sobald eine ungünstige finanzielle Situation auftaucht – eine Reparatur fürs Auto, eine Arztrechnung, etc. – wirst du das Investmentdepot bemühen müssen.” Also sabotiere deine Investitionen nicht, indem du kein Notfallkonto hast.
  • Zahl deine teuren Kreditkartenschulden ab. Bevor du mit dem Investieren anfängst, solltest du zuerst deine Kreditkartenschulden bezahlen, die hohe Zinsen von dir verlangen. Je eher du diese abbezahlst, desto weniger wirst du für Zinsen bezahlen – und desto mehr wirst du in deine kleinen Investitionen stecken können.

Investmentideen, um dein Portfolio aufzubauen (und warum das gute Ideen sind).

„Die größte Entscheidung, die du treffen musst, ist welches Risiko du tolerieren willst.” sagt Moyer. „Wenn du langfristig investierst (länger als fünf Jahre), dann kannst du etwas Risiko mit Investmentfonds, ETFs etc akzeptieren. Wenn du aber nur kurzfristig investierst oder du es dir nicht leisten kannst, das Geld zu verlieren, dann solltest du dich nach etwas Sichererem umsehen wie Einlagenzertifikate oder Sparkonten mit hohen Zinsen.”

Sehen wir uns mal einige der Möglichkeiten an, um besser zu verstehen, wie du dein Geld vermehren kannst.

1. DRIP

Damit ist ein Dividenden-Reinvestment-Plan gemeint. Das ist eine sehr gute Investmentoption für kleine Summen, denn sie bietet den Investoren die Gelegenheit, Aktien direkt von einem Unternehmen zu kaufen, ohne einen Broker bemühen zu müssen. Diese Programme erlauben es einem meistens schon teilzunehmen, wenn man es sich leisten kann, zumindest eine Aktie zu kaufen.

Andere Vorteile:

  • Der Durchschnittskosteneffekt: Du kannst monatlich einen bestimmten Betrag investieren – 10 EUR oder 25 EUR. Indem du regelmäßig investierst, kaufst, egal was der Markt gerade macht – wenn er gerade steigt und wenn er fällt. Dieses Konzept ist der Schlüssel zu langfristigem Investieren, denn es gibt dir eine bessere Rendite im Lauf der Zeit.
  • Dividenenreinvestment: Wie der Term schon andeutet, werden die erhaltenen Dividenden wieder in neue Aktien investiert, was es dir erlaubt, mehr Aktien zu kaufen. Die Dividenden sind einfach Gewinn, die ein Unternehmen an seine Aktionäre ausschüttet.
  • Wenig bis keine Gebühren: Es gibt DRIPs, die gar keine Gebühren verlangen, einige verlangen eine geringe Gebühr für laufende Beiträge und die Dividendenreinvestierung.

Laut Moyer sind diese DRIPs eine günstige Investition, die einen deutlichen Unterschied in deinem Portfolio machen können.

2. In einzelne Aktien investieren

Wenn du dich fragst, wie man mit wenig Geld in Aktien investieren soll, dann könnten einzelne Aktien eine Option für dich sein. Durch günstige Broker wie E*Trade, TD Ameritrade, Scottrade und TradeKing kannst du einzelne Aktien für eine kleine Gebühr von 5 USD bis 10 USD kaufen.

Wenn du also 500 EUR zum Investieren hast, dann könntest du damit für etwa 490 EUR Aktien kaufen. Wenn eine Aktie zum Beispiel 25 EUR pro Aktie kostet, dann könntest du 19 Aktien kaufen und eine kleine Position an diesem Unternehmen aufbauen.

Für Anfänger empfiehlt Moyer auch Loyal3, wo Investoren Teile von Aktien von über 70 verschiedenen Unternehmen kaufen können. Egal wie viel die Aktie kostet, man kann schon für 10 USD Anteile an Unternehmen wie AMC, GoPro und Virgin America kaufen.

3. Investmentfonds

Viele Investmentfonds verlangen eine Mindesteinlage von tausenden von Euro, aber es gibt hunderte andere, die auch Anfangspositionen von 500 EUR oder weniger akzeptieren. Eine kurze Suche bei Morningstar ergibt 200 verschiedene Investmentfonds, in die du mit einer Mindesteinlage von 500 EUR schon investieren kannst.

Wenn du nach einer noch kleineren Investition suchst, unsere Sucher ergab fast 300 Investmentfonds von TD Ameritrade, die nur ein Minimum von 100 USD verlangten und mehr als 250 Fonds hatten überhaupt kein Limit.

Investmentfonds sind eine der besten Optionen für jemanden, der gerade erst anfängt. Sie erlauben es dir zu diversifizieren – anstatt nur einer Aktie hast du dann gleich ein paar hundert. Darüber hinaus sind sie eine gute Möglichkeit für das langfristige Investieren.

4. Such dir einen ETF

Eine weitere kluge Lösung für jemanden, der noch am Anfang steht und kleine Beträge investiert, sind ETFs (exchange-traded funds). Wie ein Investmentfonds hat auch ein ETF mehrere verschiedene Investitionen. Der Unterschied liegt aber darin, dass ein ETF wie eine gewöhnliche Aktie an der Börse gehandelt wird – und die Kosten sind niedrig.

Ein ETF kann für den Preis einer Aktie gekauft werden. Damit ist er auch eine interessante Option für jemanden, der nach einer simplen Investition sucht. Der ETF mit der besten Performance der letzten 10 Jahre von Vanguard kostet nur 129 USD. Das heißt, du kannst schon für diesen Betrag einsteigen.

„Wenn du langfristig investieren und das Auf und Ab der Börse ignorieren kannst, dann ist ein ETF ein guter Anfangspunkt.” sagt Moyer.

5. Gründe ein Unternehmen

„Das beste, was du als Kleinanleger machen kannst, ist dich selbst zu kennen.” meinte Moyer. „Wenn du den Unternehmergeist hast, dann ist das Geld wahrscheinlich am besten angelegt, wenn du es in dich und deine Ideen investierst, um damit Geld zu verdienen.”

Du kannst einfach ein Unternehmen gründen, auch mit weniger als 500 EUR. Du kannst zum Beispiel einen Blog starten und damit kannst du vielleicht sogar nach kurzer Zeit schon zusätzliches Einkommen generieren.

Selbst wenn du keine 500 EUR zum Anfangen hast, dann gibt es noch andere kreative Geschäftsideen: Geh mit den Hunden anderer Leute raus, du kannst Autos pflegen, dich um Kinder kümmern oder Rasen mähen. Jede dieser Unternehmungen kommt mit verschiedenen Anfangsinvestitionen, aber die meisten erfordern nur ein paar Visitenkarten und Flyer. Es gibt auch ein paar Websites, die dir dabei helfen, etwas dazuzuverdienen, darunter TaskRabbit und Craigslist.

Ein Unternehmen zu gründen liegt vielleicht nicht innerhalb deiner Komfortzone, aber es ist sicher eine gute Möglichkeit, um etwas Geld zu investieren.

6. Peer-to-Peer-Kredite

Eine weitere Möglichkeit wäre Social Lending oder P2P-Kredite. Diese direkte Methode, seine Schulden zu finanzieren erlaubt es einem, sich Geld unabhängig zu leihen und zu verleihen ohne auf eine offizielle Finanzinstitution zurückgreifen zu müssen.

Durch Homepages wie Lending Club und Prosper kann du Leuten Geld leihen, die ihre Schulden konsolidieren, Arztkosten begleichen wollen usw. Du bekommst monatliche Rückzahlungen und Zinsen von den Kreditnehmern. Im letzten Quartal lag der Zinssatz bei Lending Club zwischen 5,23 % und 8,82 %.

Egal, wie viel du zum Investieren hast, es gibt Möglichkeiten, auch mit wenig Geld zu investieren. Wichtig dabei ist nur, dass du so bald wie möglich damit anfängst. Nutze diese Vorschläge, um jetzt damit anzufangen.

„Egal was du tust, fang damit so früh wie möglich an, denn die Zeit ist entweder dein schlimmster Feind oder dein bester Verbündeter.” sagt Moyer.

Kostenlos: 3 Aktientipps von unserem globalen Investitionsteam

Die besten Anleger der Welt wissen alle etwas Einfaches: Die besten Investitionsmöglichkeiten finden sich nicht immer zu Hause um die Ecke. Deswegen sucht das Investitionsteam von The Motley Fool auf der ganzen Welt nach den besten Aktien. Normalerweise muss man Mitglied eines unserer kostenpflichtigen Dienste sein, um diese Aktientipps zu erhalten. Ausschließlich für deutsche Anleger haben wir jetzt allerdings einen kostenlosen Sonderbericht, über den wir drei Top-Aktientipps mit dir teilen. Klick hier, um deinen einfachen Zugang zu diesem Bericht zu erhalten.

Dieser Artikel erschien ursprünglich auf GoBankingRates.

Motley Fool besitzt und empfiehlt GoPro and TD Ameritrade. Motley Fool empfiehlt Virgin America.
Dieser Artikel wurde von Ruth Sarreal auf Englisch verfasst und wurde am 23.02.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.