The Motley Fool

Magst du Dividenden? Dann wirst du diese 3 Aktien lieben!

Apple (WKN:865985), Walt Disney (WKN:855686) und Nike (WKN:866933) sind nicht gerade die typischen Dividendenaktien. Üblicherweise werden sie übersehen, weil ihre Dividenden niedriger sind als die vieler anderer beliebter Einkommensaktien. Aber diese drei Aktien sind bessere Einkommensinvestitionen, als du vielleicht denkst – besonders nach dem letzten Rücksetzer des Marktes.

Ungewöhnliche Gelegenheiten

Einkommensinvestoren lieben Dividendenrenditen. Aber sie lieben auch Aktien, deren Kurse im Lauf der Zeit steigen. Das Problem ist nur, dass Aktien mit großem Kurspotenzial oft zu kleine Dividenden zahlen, um für Einkommensinvestoren in Betracht gezogen zu werden. Daher werden schneller wachsende Unternehmen mit Dividenden meistens übersehen. Außer natürlich, ihre Kurse würden in einem Bärenmarkt fallen und ihre Dividendenrenditen würden attraktiv genug werden – und das ist genau das, was gerade passiert.

Dank eines Bärenmarktes werden Einkommensinvestoren vielleicht eine Chance bei den folgenden drei schnell wachsenden Marktführern bekommen.

APPLE DIVIDENDE (LETZTE ZWÖLF MONATE) DATEN VON YCHARTS

APPLE DIVIDENDE (LETZTE ZWÖLF MONATE) DATEN VON YCHARTS

Im Vergleich zu vor einem Jahr haben sich die Kurse von Apple, Disney und Nike nicht gut entwickelt. Die drei haben jeweils 11 %, 13 % und 10 % verloren. Und da die Dividendenrendite in direktem Verhältnis zum Kurs der Aktie steht, bedeuten niedrigere Kurse automatisch höhere Dividendenrenditen und das macht sie wiederum für Dividendeninvestoren attraktiver. Während dieses Zeitraums haben sich die Dividenden von Apple und Disney um 15 % erhöht. Bei Nike wurden 11 % verzeichnet.

Es folgt ein genauer Blick auf jedes der drei Unternehmen und warum sie gute Dividendenaktien für Einkommensinvestoren wären.

Apple

Dividendenrendite Gewinnwachstum pro Aktie (letzte zwölf Monate im Jahresvergleich) Auszahlungsquote
2,20 % 27 % 22 %

Die höchste Rendite der drei – 2,2 % – und das schnellste Gewinnwachstum pro Aktie hat Apple. Das Unternehmen scheint das attraktivste Angebot für Dividendeninvestoren zu sein, die Einkommen suchen, aber gleichzeitig auch mit Kursgewinnen rechnen.

Man sollte auch anmerken, dass die Dividende von Apple nicht nur wegen seiner niedrigen Auszahlungsquote attraktiv ist (damit ist der Anteil an den Gewinnen gemeint, der für die Dividende benutzt wird). Bei einer Quote von nur 22 % ist hier noch viel Luft nach oben.

Zusätzlich wird die Dividende von Apple wahrscheinlich auch noch von seinem Rückkaufsprogramm profitieren, denn Apple kauft weiterhin aggressiv seine eigenen Aktien zurück, wenn der Kurs günstig ist (und aktuell scheint er sehr günstig zu sein). Die Reduzierung der Aktien in Umlauf sollte zusammen mit höheren Auszahlungen zu einer deutlichen Dividendenerhöhung führen.

Disney

Dividendenrendite Gewinnwachstum pro Aktie (letzte zwölf Monate im Jahresvergleich) Auszahlungsquote
1,60 % 19 % 26 %

Die Dividende von Disney liegt mit 1,6 % deutlich hinter der von Apple, aber was für Disney spricht, ist die Dividendenhistorie und die Vorhersehbarkeit beim Gewinn pro Aktie. Das Unternehmen zahlt seine Dividende seit 1957 und zeigt damit, wie wichtig die Investoren für das Unternehmen sind. Abgesehen davon ist der Gewinn pro Aktie bei Disney auch viel vorhersehbarer als bei Apple, da die Gewinne vorrangig von Dienstleistungen kommen. Bei Apple kommt der Gewinn pro Aktie dagegen von unvorhersehbaren Produkteinnahmen (über 60 % nur vom iPhone).

Nike

Dividendenrendite Gewinnwachstum pro Aktie (letzte zwölf Monate im Jahresvergleich) Auszahlungsquote
1,10 % 22 % 35 %

Nike kann auch auf eine solide Dividendenhistorie zurückblicken. Der Sportbekleidungshersteller zahlt seine Dividende seit 1984 und hat sie seit 2004 jedes Jahr erhöht. Die Investoren können auf die weltweit vertretene Marke zählen, denn Nike hat schon unter Beweise gestellt, dass es sein Geschäft konsequent weiter auszubauen versteht und dass es den Gewinn pro Aktie und die Dividenden auch in Zukunft weiter erhöhen kann.

Die Dividendenrendite liegt aktuell bei 1,1 % und ist damit die niedrigste der drei. Aber das Wachstumspotenzial ist vielleicht das sicherste der drei. Für die Zukunft hat Nike ambitionierte Pläne, um die Umsätze von 2015 bis 2020 um jährlich 10 % zu erhöhen. Bisher lag das jährliche Wachstum in den letzten Jahren bis 2015 bei 8,5 %.

Dieses Umsatzwachstum sollte den Gewinn pro Aktie auch weiter erhöhen und damit auch die Dividende.

Hast du schon eine dieser Aktien in deinem Portfolio?

Kauf Aktien, die Warren Buffett kaufen würde...aber nicht kaufen kann

Weißt du, dass es viele gute Aktien gibt, die Warren Buffett nicht kaufen kann? So ist es. Und obwohl er diese Aktien nicht kaufen kann, du kannst es. Um drei dieser zu-klein-für-Buffett Aktien zu sehen, klick hier.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Apple, Nike und Walt Disney.

Dieser Artikel wurde von Daniel Sparks auf Englisch verfasst und wurde am 13.02.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.