MENU

Checkliste zum Scheitern

Die meisten Leute konzentrieren sich zu sehr darauf, die richtigen Entscheidungen zu treffen. In einer Welt, wo die meisten Unternehmen untergehen und die meisten Investoren einem Indexfonds hinterherlaufen, kann aber die Obsession, wie man nicht scheitert, eine effektivere Einstellung sein. Es folgt eine Checkliste mit schlechten Entscheidungen, die ich im Laufe der Jahre gesehen habe.

  • Denke immer daran: Erfolg beruht auf Intelligenz und Anstrengung. Schuld am Scheitern ist immer die politische Partei, die du nicht gewählt hast.
  • Seine Meinung zu ändern ist ein „Charakterfehler” und sollte vermieden werden.
  • Komplexität = Mehrwert.
  • Umgib dich mit Leuten, die immer deiner Meinung sind oder zu viel Angst haben, es dir zu sagen, wenn du falsch liegst.
  • Behandle Informationen, die gegen das gehen, was du glaubst, als einen Angriff auf deine Intelligenz.
  • Such den Rat von Leuten, die auf Kommissionsbasis arbeiten.
  • Sieh vergangene Korrelationen als eine klare Zukunftsvoraussage an.
  • Schau mehr auf die Kosten als auf den Service.
  • Stelle die folgenden Prioritäten auf: Quartalsergebnisse, Jahresergebnisse, langfristige Ergebnisse und – falls noch vorhanden – der eigene Ruf.
  • Entwickle starke Meinungen zu Dingen, von denen du persönlich keine Ahnung hast.
  • Studiere die Gewohnheiten von erfolgreichen Leuten und ignoriere solche, die ernsthafte, zeitaufwändige und mental anspruchsvolle Mühen erfordern. Investiere mehr Zeit in die Gewohnheiten, die wie deine aktuellen Hobbies sind.
  • Ziehe die öffentliche Stimmung zu Rate, wenn du ein zukünftiges Ergebnis bewerten sollst, besonders wenn die Öffentlichkeit emotional aufgeladen ist.
  • Habe große Träume, wenn es um dein zukünftiges Gehalt geht und ignoriere die vielen Mühen und Opfer, die dazu notwendig sind.
  • Erwarte, über Nacht das zu schaffen, wofür erfolgreiche Leute Jahrzehnte gebraucht haben.
  • Verschulde dich so sehr, dass deine Prognosen genau eintreten müssen, damit du überleben kannst.
  • Konzentriere dich auf deine analytischen Fähigkeiten und ignoriere den gesunden Menschenverstand, denn das wäre viel zu einfach.
  • Behandle Angestellte als Arbeiter und nicht als Menschen.
  • Frag immer: „Wie kann ich dieselben Renditen wie die anderen schneller erzielen?”
  • Sieh deinen letzten Tag auf der Universität als den letzten Tag, an dem du etwas Neues lernen musst.
  • Wenn du einen Erfolg verbuchen kannst, dann passe deine Erwartungen entsprechend an und stelle sicher, dass aus der Freude über Fortschritte eine Qual wird.
  • Riskiere das, was du und deine Familie brauchen, für die unwahrscheinliche Chance, etwas Oberflächliches und Unnötiges zu bekommen.
  • Da Scheitern keine Option ist, brauchst du auch keinen Notfallplan.
  • Zeig große Überraschung im Falle eines Bärenmarktes oder einer Rezession.
  • Sieh einen Abschluss an einem prestigeträchtigen Ausbildungsinstitut als ein Recht auf Erfolg.
  • Such nach Mustern in komplexen adaptiven Systemen, wie der Wirtschaft und der Börse.
  • Sei nicht geduldig.

Wenn du diese Voraussetzungen erfüllst, dann wirst du in kürzester Zeit zur Enttäuschung werden.

So nimmst du die Finanzen eines Unternehmens richtig auseinander

Bist du nicht sicher, wie du die Bilanz eines Unternehmens richtig analysierst? Dann solltest du dir eine Kopie unseres Sonderberichts "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" schnappen, in dem dir Analyst Bernd Schmid genau zeigt, wie du das professionell machen kannst – und einige böse Überraschungen vermeidest. Klick einfach hier, um in diesen kostenlosen Sonderbericht zu einsteigen.

Dieser Artikel wurde von Morgan Housel auf Englisch verfasst und wurde am 28.01.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Jetzt neu: kostenlose Studie Cannabis — Der grüne Rausch

Der aktuelle Boom im Cannabis-Markt bietet die Chance auf sehr hohe Gewinne ... doch wo gerade Goldgräberstimmung herrscht, gibt es natürlich auch Geldvernichter, um die du unbedingt einen großen Bogen machen musst.

Das ist der Grund, warum Motley Fool ein ganzes Team von Analysten über Monate auf das Thema angesetzt hat, denn du als Anleger brauchst jetzt dringend verlässliche Infos.

   

Neue Studie von The Motley Fool Deutschland „Cannabis — Der grüne Rausch“ versorgt dich mit geballtem Wissen zum gerade startenden Boom... es wäre ein Fehler, diese Studie nicht zu kennen. Einfach hier klicken oder auf die Schaltfläche unten. Dieser Report ist nur für kurze Zeit kostenlos erhältlich.

  Gratis Report jetzt anfordern!