The Motley Fool
Werbung

Wieso die Aktie von Volkswagen im Januar um 12 % abgestürzt ist

Bild: The Motley Fool

Was ist passiert? Die Volkswagen-Aktie (WKN:766403) hat im Januar 12 % eingebüßt. Sie begann den Monat mit einem Kurs von 30,02 USD; zum Schluss, am 29.1, zählte sie gerade 26,42 USD.

Na und? VW macht wie die meisten seiner globalen Konkurrenten ein massiver Ausverkauf von Automobil-Aktien zu schaffen. Die Automobilwelt ist ein klassisches zyklisches Geschäft und es ist zu befürchten, dass sich dieser Kreislauf gerade zuspitzt. Der Automobilabsatz soll 2016 in den USA nur leicht ansteigen. Außerdem bereitet die Verlangsamung der chinesischen Wirtschaft zusätzliche Sorgen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Natürlich kämpft VW auch noch immer mit den Folgen seines firmeninternen Fiaskos. Das Unternehmen hat zugegeben, Millionen von Diesel-Fahrzeugen mit einer Software, die Emissionstests austrickst, ausgestattet und verkauft zu haben. Doch VW hat diesbezüglich noch immer nicht alle Karten auf den Tisch gelegt – und der behördliche Druck nimmt sowohl in den USA als auch in Europa zu. VW könnte sogar dazu gezwungen werden, Hundertausende seiner mangelhaften Diesel-Fahrzeuge zurückzukaufen: ein Rückruf, der das Unternehmen mehr als 7 Mrd. USD kosten würde.

Was nun? Volkswagen wird sich aufgrund dieses Skandals nicht aus dem Geschäft zurückziehen. Aber die daraus resultierende potentielle Belastung ist äußerst gewaltig und könnte die Geschäftszahlen des Unternehmens über viele Jahre hinweg in den Keller ziehen.

Auch für Investoren, die nun bei VWs angeschlagenem Aktienkurs das große Geschäft wittern, muss die massive Belastung besorgniserregend erscheinen. Ich glaube, man sollte mit dem Kauf von VW-Aktien zumindest bis zur Jahreshauptversammlung im April, wo der Bericht zur internen Ermittlung zum Abgasskandal vorgestellt wird, abwarten. Außerdem ist noch immer unklar, wie hoch die Strafzahlungen für VW in den USA ausfallen werden.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

The Motley Fool hält keine der erwähnten Aktien.

Dieser Artikel wurde von John Rosevear auf Englisch verfasst und am 01.02.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!