The Motley Fool

Alphabet überholt Apple: Ein Vergleich der beiden Giganten

Foto: The Motley Fool

Am Montagnachmittag nach den besser als erwarteten Ergebnissen des vierten Quartals stieg der Kurs von Alphabet (WKN:A14Y6H) im nachbörslichen Handel und überholte sogar Apple (WKN:865985) am Dienstagmorgen als wertvollstes Unternehmen der Welt. Alphabets Marktkapitalisierung erreichte 526 Milliarden USD, was etwas höher lag als die von Apple mit 524 Milliarden USD.

APPLE MARKTKAPITALISIERUNG DATEN VON  YCHARTS.

APPLE MARKTKAPITALISIERUNG DATEN VON  YCHARTS.

Da sich die beiden Unternehmen jetzt ein Kopf-an-Kopf-Rennen liefern, ist das ein guter Zeitpunkt, um ein paar wichtige Kennzahlen zu vergleichen. Werden sie auf dem Papier auch erklären, warum Google gerade so wertvoll ist?

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Apple gegen Alphabet

Kennzahl Apple Alphabet
Marktkapitalisierung 524 Milliarden USD 526 Milliarden USD
Einnahmen letzte 12 Monate 235 Milliarden USD 75 Milliarden USD
Nettoeinnahmen letzte 12 Monate 54 Milliarden USD 16 Milliarden USD
Einnahmenwachstum letzte 12 Monate (Jahresvergleich) 17,60 % 13,50 %
Gewinnwachstum pro Aktie letzte 12 Monate (Jahresvergleich) 27 % 13,70 %
Kurs-Umsatz-Verhältnis 2,3 7,3
Kurs-Gewinn-Verhältnis 10,2 32,2

Wenn man nur die Performance der letzten 12 Monate misst, dann sieht es so aus, als würde Apple eine höhere Bewertung verdienen als Alphabet – zumindest auf dem Papier. Apple hat nicht nur mehr als dreimal so hohe Nettoeinnahmen in diesem Zeitraum generiert, sondern auch seinen Gewinn pro Aktie mehr als zweimal so schnell erhöht wie Alphabet.

Der Markt erwartet aber, dass Alphabet sein Geschäft langfristig nachhaltiger steigern kann als Apple. Das KUV von 7,3 und das KGV von 32,2 zeigen das Vertrauen des Marktes in das Potenzial von Alphabet. Im Vergleich dazu hat Apple ein KUV von 2,3 und ein KGV von 10,2.

Aber warum diese große Diskrepanz zwischen der Performance der beiden Unternehmen in den letzten 12 Monaten und bei den Bewertungen? Das wird klar, wenn man das letzte Quartal ansieht – der Markt scheint davon überzeugt, dass das einen besseren Anhaltspunkt für die Zukunft liefert. Dann sollte man die aktuelle Situation noch mit einbeziehen.

Hier ein paar Zahlen der letzten Quartale von Apple und Alphabet.

Kennzahl Apple Alphabet
Einnahmenwachstum Q4 (Jahresvergleich) 1,70 % 18 %
Gewinnwachstum pro Aktie Q4 (Jahresvergleich) 7,20 % 4 %

Laut Investoren wird der Gewinn langfristig ein wichtiger Treiber beim Gewinn pro Aktie von Alphabet sein wird. Das Einnahmenwachstum in Q4 war mit 18 % sogar höher als das Einnahmenwachstum des gesamten Jahres von 13,5 %. Darüber hinaus stieg der nicht-GAAP-Gewinn pro Aktie um eindrucksvolle 28 % im Vergleich zum Vorjahresquartal. Das Unternehmen glaubt, diese Kennzahl gebe den Investoren das beste Bild der Performance. Sie liegt auch deutlich höher als die 4 % von Apple.

Zusätzlich zu der relativ negativen Marktstimmung gegenüber den Wachstumsaussichten von Apple, gibt das Unternehmen aus Cupertino einen negativen Wachstumsausblick für das aktuelle Quartal. Im Vergleich dazu gibt Alphabet keinen Ausblick, aber rückläufiges Wachstum ist bei diesem Unternehmen in nächster Zeit eher unwahrscheinlich.

Schließlich ist das Werbegeschäft von Google deutlich weniger volatil als das von Apple. Da Apple auch mehr als 60 % mit einem einzigen Produkt generiert, macht sich der Markt natürlich Sorgen, die Einnahmen hätten schon ihren Höhepunkt erreicht. Diese Sorge ist schon eingepreist, da sich die Investoren fragen, ob Apple seine Umsätze noch weiter steigern kann.

Die Investoren haben Google für seine vorhersehbarere Zukunft belohnt. Aber wenn Apple die Investoren in den kommenden Jahren überraschen kann und beweisen kann, dass die aktuellen Einnahmen und die Nettoeinnahmen noch Luft nach oben haben, dann könnte die Aktie zu diesem Kurs drastisch unterbewertet sein.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Suzanne Frey ist Führungskraft bei Alphabet und Mitglied des Vorstands von The Motley Fool.
Motley Fool besitzt und empfiehlt Alphabet (A und C) und Apple.

Dieser Artikel wurde von Daniel Sparks auf Englisch verfasst und wurde am 03.02.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!