MENU

Warum Investoren von Royal Dutch Shell und BP den niedrigen Ölpreis lieben sollten

Foto: Pixabay, lalabell68

Ich vermute, dass sich viele Leser bei dem gegenwärtigen Ölpreis von unter 30 USD pro Barrel sehr unwohl fühlen. Besonders wenn sie sich die Geschwindigkeit des Verfalls anschauen, die jeden überrascht hat.

Wie üblich wirst du viele Vorhersagen von Brokern und Journalisten lesen. Im Moment sind die Ölbären diejenigen, die richtig liegen.

Nicht alles ist schlecht

Der fallende Ölpreis ist zwar für einige Branchen und ganze Wirtschaften schmerzhaft, für andere kann er jedoch positiv sein.

Unternehmen wie easyJet können davon meiner Meinung nach profitieren. Kerosin ist ein wichtiger Kostenfaktor für das Unternehmen. Auch Unternehmen wie Royal Mail, die hohe Tankrechnungen haben, weil sie Sendungen nach Hause transportieren, kommt der niedrige Ölpreis zugute.

 

Und sobald die Preise an weitere Wirtschaftszweige weitergegeben werden, haben auch die Konsumenten etwas davon. Ich sage das, da Heizkosten und Benzin einen großen Teil unserer Ausgaben ausmachen. Tatsächlich rangieren beide Kosten in den Top 5 der monatlichen Ausgaben.

Auch für konsumentenorientierte Unternehmen wie NEXT, Whitebread, Cineworld und Restaurant Group sollte dies positiv sein. Alle dürften in der Lage sein, ihre Kosten zu senken. Zusammen mit der stärkeren Kaufkraft der Kunden ist es wahrscheinlich, dass dies zu positiven Ergebnissen führt.

Der Stärkste überlebt

Allerdings leiden auch viele Branchen, die mit der Öl- und Gasindustrie verbunden sind und zum Beispiel als Dienstleister arbeiten. Ein aktuelles Beispiel ist der 40 %ige Absturz von Plexus Holdings Aktienpreis. Der Pessimist in mir erwartet, dass dies auch andere Unternehmen treffen wird. Die Explorationsunternehmen streichen ihre Projekte zusammen und stoppen neue Bohrvorhaben. Das wird sich erst ändern, wenn der Ölpreis wieder steigt.

Der Optimist in mir sieht jedoch die voll vertikal integrierten Unternehmen wie Royal Dutch Shell (WKN:A0ER6S) und BP (WKN:850517). Diese stehen ganz oben in der Nahrungskette. Sie sind in der Lage, weniger rentable Förderanlagen zu schließen und gleichzeitig den Gewinn der Downstreamgeschäfte, wie zum Beispiel Tankstellen, zu erhöhen.

Es ist natürlich wahr, dass in solchen Zeiten der Aktienpreis leidet. Ein kurzer Blick auf die untere Grafik zeigt Shells und BPs schwache Leistung der letzten zwölf Monate im Vergleich zu dem ebenfalls nicht besonders starken FTSE 100.

advanced.chart

In Zeiten wie diesen sollten Investoren jedoch nach Aktien suchen, die zu niedrigen Preisen angeboten werden und die sie kaufen wollen. Wir sollten nicht vergessen, dass diese Unternehmen schon eine Weile existieren und überlebt haben. Sie haben sich sogar sehr gut entwickelt.

Und während du wartest, kannst du die 7 % oder 9 % Dividendenrendite einsammeln, die, wie ich glaube, im Moment recht sicher ist.

54 Investmenttipps von den besten Investoren der Welt

Zugegeben, wir sind etwas voreingenommen, wenn wir behaupten, dass die Investoren und Analysten unserer Motley Fool Niederlassungen auf der ganzen Welt zu den Besten gehören. Aber zumindest haben wir es mit ihrer Hilfe geschafft, den Markt konsistent zu schlagen. Jetzt haben wir unsere besten Leute weltweit nach ihren Tipps gefragt, wie jeder ein besserer Investor werden kann. In unserem neuesten, kostenlosen Sonderbericht erfährst du ihre Antworten. Klick hier, um deinen einfachen Zugang zu diesem Bericht zu erhalten.

The Motley Fool UK empfiehlt Royal Dutch Shell B.

Dieser Artikel wurde von Dave Sullivan auf Englisch verfasst und am 27.01.2016 auf Fool.co.uk veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.