The Motley Fool
Werbung

4 Fakten über Dividenden, die du noch nicht wusstest

Foto: Pixabay, Skitterphoto

In Dividendenaktien zu investieren, kann eine gute Möglichkeit sein, um im Laufe der Zeit ein Vermögen aufzubauen, aber es gibt auch einige Aspekte bei dieser Strategie, die viele Investoren nicht so gut verstehen. Daher wollen wir heute fünf Fakten über Dividenden und Dividendenaktien besprechen, die du vielleicht noch nicht kennst.

 

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

BILDQUELLE: WIKIPEDIA USER KALKINE.

BILDQUELLE: WIKIPEDIA USER KALKINE.

Dividenden gibt es seit hunderten von Jahren

Dividenden sind so alt wie die Börse selbst und viele Unternehmen zahlen sie seit Jahrhunderten – insbesondere Banken und Versorgungsunternehmen. Mein Foolisher Kollege John Maxfield hat kürzlich einen Artikel über neun öffentlich gehandelte Unternehmen geschrieben, deren Dividendenhistorie bis ins Jahr 1860 oder sogar noch früher zurückgeht. Das Unternehmen mit der ältesten Dividende auf der Liste ist die Bank of New York Mellon, die ihre Auszahlung 1875 begann, als Napoleon Leutnant in der französischen Artillerie wurde.

Eine hohe Dividendenrendite ist nicht die beste Kennzahl

Wenn man eine Dividendenaktie bewertet, dann muss man mehr als nur die Dividende beachten. Nur weil die Dividende hoch ist, heißt das noch nicht, dass es sich dabei um eine gute Investition handelt – es gibt mehrere andere Faktoren, die man in Betracht ziehen sollte und eine der wichtigsten ist die Auszahlungsquote.

Die erste Frage, die du bei einer hohen Dividende stellen solltest, ist, wie nachhaltig sie ist. In anderen Worten, ob das Unternehmen auch im Falle von stark sinkenden Gewinnen die Dividende noch zahlen könnte. Das sieht man an der Auszahlungsquote. Sie ist ein Indikator dafür, ob die Dividende nachhaltig ist und ob sie in Zukunft erhöht werden kann.

Ein Beispiel: Derzeit zahlt IBM eine jährliche Dividende von 5,20 USD, soll aber dieses Jahr 15,01 USD pro Aktie verdienen. Daher liegt die voraussichtliche Auszahlungsquote bei 35 %, was noch 65 % der Gewinne übrig lassen würde, um Aktien zurückzukaufen, Schulden abzuzahlen und in das Unternehmen zu reinvestieren. Andererseits zahlt Chevron eine jährliche Dividende von 4,28 USD pro Aktie, soll aber nur 3,46 USD in diesem Jahr verdienen. Das bedeutet, dass Chevron mehr als 100 % seiner Gewinne auszahlen wird. Das bedeutet nicht, dass Chevron seine Dividende kürzen wird. Aber es bedeutet, dass das Unternehmen dazu seine Reserven angreifen muss.

Dividendenaktien sind nicht unbedingt ohne Risiko

Ein weit verbreiteter Mythos ist, dass Dividendenaktien sicherer wären als Aktien ohne Dividenden. Das kann in einigen Fällen richtig sein – zum Beispiel sind neue Unternehmen, die sich auf Wachstum konzentrieren, eher volatil und zahlen keine Dividenden. Andererseits generieren viele große etablierte Unternehmen fantastische Gewinne bei wenig Volatilität und zahlen keine Dividende. Mein Favorit in dieser Kategorie ist Berkshire Hathaway, aber es gibt natürlich auch noch andere.

Nur weil eine Aktie eine Dividende zahlt, wird sie dadurch nicht zu einer sicheren Investition. Die Aktionäre von Unternehmen wie Citigroup, AIG und Bank of America mussten das auf die harte Tour während der Finanzkrise lernen. Investoren im Öl- und Energiesektor erleben das gerade am eigenen Leib – sieh dir nur Linn Energy an, einen der Lieblinge von vielen Einkommensinvestoren. Es gibt viele Faktoren, die dazu beitragen, ob es ein Unternehmen unbeschadet durch eine Krise schafft, aber die Tatsache, dass es eine Dividende zahlt, gehört nicht dazu.

Dividendenwachstum und Reinvestieren kann dich reich machen

Eines der wirkungsvollsten Werkzeuge zum langfristigen Vermögensaufbau sind konsequente und steigende Dividendenzahlungen. Das können wir leicht verdeutlichen, indem wir uns die Gesamtrendite von Dividendenaktien ansehen, was den Kurs und die reinvestierte Dividende berücksichtigt.

Als Beispiel nehmen wir eine meiner Lieblingsdividendenaktien, Realty Income, ein Unternehmen, das 1994 an die Börse ging und seither seine Dividende 83mal erhöht hat. Im Lauf der Jahre ist Realty um 562 % gestiegen (Stand 24.01.). Das bedeutet, dass eine Investition von 10.000 USD im Jahr 1994 inzwischen 66.200 USD wert wäre – ziemlich eindrucksvoll, oder? Hättest du 10.000 USD und die wachsenden Dividenden reinvestiert, dann wäre deine Position jetzt 280.000 USD wert. Das ist Dividendenwachstum!

Dasselbe gilt für andere Aktien mit steigenden Dividenden. ABC berichtete 2012, dass 90 % der nominalen Rendite des S&P 500 während der 100 Jahr zwischen 1910 und 2010 den Dividenden und dem Dividendenwachstum zuzuschreiben ist.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Motley Fool besitzt und empfiehlt Berkshire Hathaway. Motley Fool besitzt Aktien von Bank of America, Berkshire Hathaway, Linn Energy, LLC und Realty Income. Motley Fool empfiehlt Bank of America und Chevron.

Dieser Artikel wurde von Matthew Frankel  auf Englisch verfasst und wurde am 24.01.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!