MENU

Wenn du im Ruhestand bist, solltest du diese 3 Aktien in Erwägung ziehen

Foto: Pixabay, HebiFot

Wenn wir uns dem Rentenalter nähern oder uns zur Ruhe setzen, dann tendieren wir dazu, dass sich unser Ansatz beim Investieren etwas ändert. Vorher waren wir vielleicht gewillt, in eine etwas riskantere Aktie zu investieren, jetzt liegt unser Interesse darin, unser Kapital zu sichern. Schließlich haben wir jetzt weniger Zeit, um auf eine Erholung zu warten und weniger oder vielleicht gar keine Arbeitsjahre mehr vor uns, in denen wir Geld für neue Investitionen verdienen können. Daher können Unternehmen, die uns mehr Sicherheit bieten, passendere Investitionen für uns sein – besonders, wenn sie Dividenden abwerfen.

Hier sind drei solche Aktien für dein Portfolio.

BILDQUELLE: CONOCOPHILLIPS WEBSITE.

BILDQUELLE: CONOCOPHILLIPS WEBSITE.

ConocoPhillips

Der Kurs des Ölgiganten ConocoPhillips (WKN:575302) ist momentan vielleicht etwas weit unten, aber das heißt nicht, dass man das Unternehmen abschreiben sollte. Die Aktie ist in den letzten 30 Jahren jährlich etwa 11 % gestiegen, aber das letzte Jahr war ein schweres aufgrund der fallenden Ölpreise: Die Aktie des Unternehmens ist um mehr als 30 % gefallen. Das ist eine gute Kaufgelegenheit für langfristige Investoren und obendrauf gibt es eine Dividende von saftigen 7,2 %.

Im dritten Quartal machte das Unternehmen einen Verlust ist aber immer noch auf einem guten Weg, um die Produktionsziele des Gesamtjahres zu erreichen. CEO Ryan Lance merkte an: „Wir bemühen uns, so schnell wie möglich, unser Unternehmen auf niedrige und volatile Preise einzustellen, während wir gleichzeitig die zugrundeliegende Performance verbessern wollen.” Er fügte hinzu: „Wir sind im Plan, um sieben große Projekte zu starten … die unsere Kostenstruktur dramatisch senken werden … [so werden wir] in Zukunft flexibler und resistenter.”

Das Management führte auch eine Reihe von Merkmalen des Unternehmens an, die helfen können, in einem Umfeld mit volatilen Preisen gute Geschäfte zu machen. Dazu zählen auch die niedrigen Kosten für Rohstoffe, langfristige Projekte, flexible Investitionsmöglichkeiten und eine starke Bilanz. Unter anderem reduziert Conoco Phillips seine Tiefseebohrungen und investiert mehr in profitable unkonventionelle Projekte in Nordamerika wie Schieferöl.

BILDQUELLE: HCP WEBSITE.

BILDQUELLE: HCP WEBSITE.

HCP

Eine vielversprechende Investition für Leute im Ruhestand ist ein Unternehmen, das mit Rentnern schon viel Geld verdient hat. HCP (WKN:A0M2ZX) ist ein REIT (real estate investment trust), also ein Immobilienfonds, der sich auf das Gesundheitswesen konzentriert – und zwar einer mit einer beeindruckenden Geschichte von 30 Jahren ununterbrochener Dividendenerhöhungen. Der REIT ist auf Büros, Laboratorien, Wohnanlagen für Senioren, Pflegeeinrichtungen und Krankenhäuser spezialisiert. In den Worten des Unternehmens: „Wir kaufen, entwickeln, leasen, verkaufen und managen Immobilien für das Gesundheitswesen und sind ein Kapitalpartner der führenden Unternehmen im Gesundheitssektor.”

Mit einer aktuellen Dividendenrendite von 6,3 % und einer durchschnittlichen Rendite von etwa 11 % in den letzten 20 Jahren wird HCP wahrscheinlich aufgrund von demographischen Faktoren weiter wachsen. Da unsere Bevölkerung immer älter wird, wird sie auch mehr und mehr Gebäude von HCPs diversifiziertem Portfolio brauchen.

Es gibt ein paar Sorgen, wie die Wahrscheinlichkeit steigender Zinsen in den kommenden Jahren, die die Gewinne unter Druck setzen könnten. HCP hat diese Herausforderung aber schon in der Vergangenheit bestanden und ist finanziell gesund geblieben. Ein weiterer Punkt sind die Veränderungen im Gesundheitssektor, besonders was die Erstattungen von Gesundheitsleistungen in den USA angeht. Aber auch das könnte von den steigenden Medikamentenpreisen und anhaltender Nachfrage nach Wohnanlagen für Senioren ausgeglichen werden.

BILDQUELLE: MIKE MOZART, FLICKR.

BILDQUELLE: MIKE MOZART, FLICKR.

Public Storage

Unternehmen im Bereich Vermietung von Lagereinheiten sind ziemlich attraktiv. Und das aus gutem Grund, sie brauchen nicht viele Angestellte und meistens treffen die Zahlungen auch ziemlich zuverlässig ein, ohne weiteren Aufwand zu verursachen. Es ist natürlich nicht ganz so einfach, aber solide Gewinnmargen können hier erwirtschaftet werden und ein interessantes Unternehmen ist Public Storage (WKN: 867609) mit einem Marktwert von mehr als 40 Milliarden USD und einer Dividende von 2,75 %. Die Nettogewinnmarge liegt aktuell bei gut 40 %.

Auch Public Storage ist ein REIT, der entsprechende Vermögenswerte kauft, entwickelt und betreibt. Das Portfolio umfasst aktuell 2.266 Anlagen in 38 Bundesstaaten – plus weitere 217 in Europa. Zusätzlich dazu besitzt es einen Anteil von 42 % an PS Business Parks, das sich auf Gewerbeimmobilien spezialisiert hat. Das Management möchte das Geschäft weiter ausbauen und die Aktionäre daran teilhaben lassen. Der freie Cashflow wächst weiter stabil – 8 % im Jahresvergleich zum Steuerjahr 2014 und im Durchschnitt um mehr als 10 % jährlich während der letzten 10 Jahre. Darüber hinaus hat sich die Dividende in den letzten fünf Jahren mehr als verdoppelt.

Das einzige Problem ist, dass die Aktie von Public Storage aktuell kein Schnäppchen mehr ist. Es scheint, als wäre sie mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von etwa 40 überbewertet. Das ist nicht weit vom Fünfjahresdurchschnitt entfernt, da viele Unternehmen mit guten Geschäftszahlen auch oft mehr kosten. Die Aktie könnte langfristig orientierten Investoren saftige Gewinne bescheren. Für die besten Ergebnisse muss man aber auf einen Rücksetzer und eine größere Sicherheitsmarge warten.

Sollte man Conoco Phillips kaufen?

Wenn du in ein Unternehmen wie Conoco Phillips investierst, dann solltest du besser die Zahlen verstehen und was sie dir sagen. Im Spezialbericht "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" von The Motley Fool hat Analyst Bernd Schmid, 15 der wichtigsten Bilanzkennzahlen identifiziert, die du benötigst um herauszufinden, ob Conoco Phillips wirklich gut aufgestellt ist oder ob das Unternehmen dabei ist, sich in Schwierigkeiten zu bringen. Klick einfach hier, um diesen kostenlosen Bericht zu erhalten.

The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Dieser Artikel wurde von Selena Maranjian, auf Englisch verfasst und wurde am 20.01.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.