MENU

Die Marktstimmung ändert sich – ist es endlich Zeit für Gold?

Foto: Pixabay, istara

Im späten Jahr 2011 ist Gold mit ungefähr 1.900 CAD pro Unze auf seinem Höhepunkt gewesen. Seitdem ist es stetig auf derzeitige ca. 1.000 CAD pro Unze gefallen. Nach einer Zeit der Rekordproduktion und fallender Nachfrage stellt sich nun die Frage, was mit Gold passieren wird.

Das Gute zu einer Zeit von fallenden Rohstoffpreisen ist, dass Unternehmen ihre operationale Effizienz und ihre Ausgaben genauer betrachten müssen. Einfach gesagt, ist es so, dass sie darauf achten müssen, ihre Ausgaben zu kürzen, um die Gesundheit ihres Unternehmens zu erhalten, wenn die Gewinne fallen.

Wir konnten beobachten, wie das passiert ist. Lasst uns Barrick Gold Corp. (WKN:870450) als Bespiel für diese Entwicklung anschauen.

Nach Jahren der zu hohen Ausgaben und schlechter Gewinne hat Barrick es ernsthaft in Angriff genommen, seine operationale Effizienz und finanzielle Leistung zu verbessern. Das Unternehmen versucht, 500 Millionen CAD an jährlichen Kosten  einzusparen, schlechte Minen abzustoßen und hat kürzlich Anteile auf den Markt gebracht, um seine Bilanz zu verbessern.

Schauen wir uns das jüngste Quartal genauer an, um einige Verbesserungen zu sehen.

Im dritten Quartal 2015 hat das Unternehmen Gesamtkosten von 771 CAD pro Unze berichtet und die Gesamtkostenvorhersage für das Gesamtjahr wurde von 840-880 CAD pro Unze auf 830-870 CAD pro Unze reduziert. Das Management hat berichtet, dass die Produktion seiner fünf besten Minen (60-65 % der Unternehmensproduktion) schätzungsweise Gesamtkosten von 700-725 CAD pro Unze erreichen.

Die Gesamtschulden wurden um 15 % gekürzt und das Unternehmen war dabei, sein Ziel  einer Schuldenreduktion in Höhe von 3 Milliarden CAD im Jahr 2015 zu erreichen. Am Ende des dritten Quartals hat das Unternehmen seine Schulden um 15 % von 13,1 Milliarden CAD auf 11,2 Milliarden CAD gesenkt und sobald es seinen Ergebnisse für 2015 berichtet, können wir erwarten, dass diese bei 10,1 Milliarden CAD liegen werden. Das Verhältnis von Schulden zu Kapital liegt bei 49,9 %.

Außerdem lag Barrick Golds Freier Cashflow bei knapp unter 260 Millionen CAD im Vergleich zu 26 Millionen CAD im Quartal zuvor.

Das sieht gut aus, aber es gibt noch eine Sache. Wir haben vergessen, uns die Marktstimmung anzuschauen, die skeptischer geworden ist, da Investoren nach einem sicheren Ort zum Investieren suchen. Die Grundlagen des Goldmarkts zusammen mit dem Wandel in den Köpfen der Investoren sorgen dafür, dass Goldaktien gut aussehen.

Barrick Gold wird mit einem Kurs-Buchwert-Verhältnis von 0,9 gehandelt und hat eine Sechsmonatsrendite von 14,93 % und eine Dreimonatsrendite von 7,3 %.

Das einfache Geheimnis, die besten Aktien zu kaufen

Wie Warren Buffett einmal sagte, musst du keinen IQ eines Genies haben, um ein großartiger Investor zu sein. Alles was du dafür brauchst ist einfache Mathematik, das Wissen auf welche Zahlen du schauen musst und etwas gesunden Menschenverstand. In unserem kostenlosen Spezialbericht "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" teilen wir 15 Bilanzkennzahlen mit dir, mit Hilfe derer du die Aktien mit den besten Zukunftsaussichten identifizieren kannst. Klick hier, um kostenlosen Zugang zu diesem Sonderbericht zu erhalten.

The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Dieser Artikel wurde von Karen Thomas auf Englisch verfasst und am 21.1.2016 auf Fool.ca veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.