The Motley Fool

Ist Silver Wheaton noch eine gute Investition?

Foto: Pixabay, Geizkragen69

Wenn es darum geht, Minenunternehmen auszusuchen, dann scheint die Grundstimmung für 2015 und den Beginn von 2016 dieselbe zu sein: Halt dich fern oder lasse größte Vorsicht walten.

Silver Wheaton Corp. (WKN:A0DPA9) fällt nicht in die Kategorie Minenunternehmen, denn es handelt sich dabei um ein Streaming-Unternehmen. Werfen wir also einen Blick auf dieses Unternehmen und warum es eine gute langfristige Investition ist.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Silver Wheaton ist ein Streaming-Unternehmen

Es finanziert Minenunternehmen mit einer Vorauszahlung, die benutzt wird, um den Betrieb zu eröffnen und mit der Förderung zu beginnen. Der Streamer bekommt im Gegenzug Gold, Silber, Kupfer und Zink aus der Mine zu Vorzugspreisen und kann die Edelmetalle dann für den vollen Preis verkaufen.

Das Modell kann sehr lukrativ sein. Der Preis, den ein Streaming-Unternehmen zahlt rangiert üblicherweise im Bereich von 400 USD pro Unze Gold und bei etwa 4 USD pro Unze Silber, während der Marktpreis für diese Edelmetalle jeweils bei etwa 1.100 USD und 14 USD liegt.

Selbst bei niedrigen Metallpreisen stellt dieses Modell sicher, dass Silver Wheaton einen bedeutenden Profit macht.

Letztes Jahr unterschrieb das Unternehmen zwei große Verträge – ein Vertrag im Wert von 900 Millionen USD mit Glencore und ein weiterer 900-Millionen-Vertrag mit Vale. Diese beiden Verträge sollten sicherstellen, dass Silver Wheaton auch in Zukunft genug Nachschub an Edelmetallen und damit auch sprudelnde Einnahmen haben wird.

Die Aktie ist unten, aber nicht unten durch

Die Aktie hat in den letzten 12 Monaten erstaunlicherweise 45 % abgegeben. Dabei sind einige Unsicherheiten eingepreist, wie die Probleme mit der kanadischen Steuerbehörde. Darüber hinaus ist der ganze Markt ziemlich unter Druck geraten.

Die beiden großen Verträge aus dem letzten Jahr haben in den Finanzen des Unternehmens starke Spuren hinterlassen – 1,8 Milliarden USD des verfügbaren Kreditrahmens von 2 Milliarden USD. Ende 2015 hatte das Unternehmen noch 1,4 Milliarden USD an verfügbaren Krediten, aber das war vor dem zweiten 900-Millionen-Dollar-Vertrag.

Das bedeutet, dass Silver Wheaton 2016 eher Schulden abbezahlen wird als neue große Verträge zu unterzeichnen.

Der Streitfall mit der Steuerbehörde hat diesen Monat eine neue Wendung genommen, als ein Revisionsantrag beim kanadischen Steuergerichtshof eingereicht wurde. Es geht dabei um die Jahre 2005 bis 2010. Dieser Antrag leitet den Prozess an die Justiz weiter, davor war die Angelegenheit ein interner Prozess der Steuerbehörde CRA gewesen.

Die CRA gab auch eine Prüfung der internationalen Transaktionen der Steuerjahre 2011 bis 2013 bekannt. Wenn wir annehmen, dass die CRA eine ähnliche Position vertritt wie im Fall der Jahre 2005 bis 2010, dann könnte das die Steuerlast um weitere 450 Millionen USD erhöhen.

Trotz alldem ist das Unternehmen weiterhin zuversichtlich, dass alle Steuerverpflichtungen bereits erfüllt sind. Daher sind diese Steuerprobleme bereits in die Aktie eingepreist.

Foolishes Fazit

Silver Wheaton wird derzeit mit 15,37 CAD gehandelt, was man als einen riesigen Rabatt und damit als Kaufgelegenheit ansehen kann, wenn man bedenkt, dass die Streaming-Verträge bereits geschlossen sind.

Wenn Silber und Gold steigen sollten, wie viele Experten dieses Jahr erwarten, dann werden auch die Einnahmen von Silver Wheaton deutlich ansteigen, was die Investoren sehr freuen wird, die zum aktuellen Rabatt gekauft haben.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool (USA) besitzt Aktien von Silver Wheaton.Motley Fool Kanada hat Silver Wheaton empfohlen.

Dieser Artikel wurde von Demetris Afxentiou auf Englisch verfasst und wurde am 20.01.2016 auf Fool.ca veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!