MENU

Eine überraschende Grafik für die Investoren von Tesla

Tesla Model S. Quelle: The Motley Fool

Es gibt, da etwas, das die Investoren über Tesla Motors (WKN:A1CX3T) nicht wissen – etwas Wichtiges. Doch zum Glück kann man das anhand einer einfachen Grafik zeigen.

MODEL X. TESLA HOFFT, 2016 MEHR FAHRZEUGE DAVON AUSZULIEFERN

MODEL X. TESLA HOFFT, 2016 MEHR FAHRZEUGE DAVON AUSZULIEFERN

Das Pro und Contra des Wachstums

Tesla ist eine Wachstumsaktie in seiner reinsten Form. Das kann eine gute Sache sein, da die Investoren die Tendenz haben, sich bei schnell wachsenden Unternehmen wohler zu fühlen als bei Unternehmen, die sich schon auf dem absteigenden Ast befinden. Aber schnelles Wachstum bringt auch einige Herausforderungen mit sich. Und die Erfolgsgeschichte von Tesla ist da auch keine Ausnahme. Sowohl die schnell steigenden Ausgaben als auch die hohe Bewertung schmälern das Gewinnpotenzial der Aktie und erhöhen gleichzeitig das Risiko für die Aktionäre.

Daher sollten die Investoren die steigenden Kosten und die spekulative Bewertung genau ansehen, aber das Wachstum verdient auch dieselbe sorgfältige Betrachtung. Und ein genauer Blick auf das Wachstum von Tesla liefert uns eine interessante Erkenntnis, die viele Investoren vielleicht noch nicht hatten: Tesla wächst schneller als es größer wird. Ja, das Wachstum wird schneller.

Sieh dir das an:

DAS WACHSTUM BEI DEN AUSLIEFERUNGEN FÜR DIE JEWEILS ZURÜCKLIEGENDEN 12 MONATE IM JAHRESVERGLIECH. DATENQUELLE. SEC-DATEN UND PRESSEERKLÄRUNGEN FÜR DIE JEWEILIGEN QUARTALE. CHART: AUTOR

DAS WACHSTUM BEI DEN AUSLIEFERUNGEN FÜR DIE JEWEILS ZURÜCKLIEGENDEN 12 MONATE IM JAHRESVERGLEICH. DATENQUELLE. SEC-DATEN UND PRESSEERKLÄRUNGEN FÜR DIE JEWEILIGEN QUARTALE. CHART: AUTOR

Wie man dieses Wachstum verstehen kann

Von einem Quartal zum nächsten variieren die Fahrzeugverkäufe relativ stark. Für einen kleinen, aber schnell wachsenden Autobauer ist solche Volatilität aber ganz normal. Während das Unternehmen seine Auftragsbücher in neuen internationalen Märkten füllt und die Auslieferungen möglichst effizient plant, zeigen die Bestellungen auf Quartalsbasis den allgemeinen Wachstumstrend nicht genau. Darüber hinaus schließt das Unternehmen gelegentlich die Fabrik für ein paar Wochen, um umzurüsten und um zu expandieren, was die Produktion von einem Quartal zum anderen noch weiter variieren lässt.

Daher ist es am Besten, das Wachstum in Abschnitten von 12 Monaten anzusehen, wie in der Grafik weiter oben.

Warum das so wichtig ist

Das Wachstum in dieser Grafik bestätigt die Investoren, die darauf wetten, dass Tesla auch langfristig schnell wachsen kann.

Warum?

Zuerst einmal ist es eine Bestätigung der Umsetzung von Tesla. Die meisten Veteranen der Autoindustrie würden sagen, dass es keine Möglichkeit gibt, dass ein Neuankömmling mit der Erfahrung, dem Kapital und dem Knowhow der großen Autobauer konkurrieren kann. Autos zu bauen ist schwer – und solche zu bauen, die gut genug sind, um in diesem harten Wettbewerb mithalten zu können, wurde als praktisch unmöglich angesehen. Die großen Autofirmen hatten wahrscheinlich Recht mit ihrer Annahme. Aber Tesla schafft es trotzdem und wächst immer schneller, je größer das Unternehmen wird.

TESLA-WERK FREMONT. BILDQUELLE: TESLA MOTORS.

TESLA-WERK FREMONT. BILDQUELLE: TESLA MOTORS.

Der zweite Grund ist so wichtig, weil dieses Wachstum bei der Aktie eingepreist ist – jede Menge Wachstum. Die Bewertung beinhaltet die Erwartungen des Managements, bis 2020 die letztjährige Produktion von 50.000 Fahrzeugen auf etwa 500.000 Fahrzeuge pro Jahr zu erhöhen. Dieses Wachstum macht die Ambitionen etwas glaubwürdiger. Aber Tesla hat sogar etwas Spielraum, um langsamer zu wachsen. Bis 2020 jährlich 500.000 Fahrzeuge zu verkaufen, erfordert eine jährliche Wachstumsrate von 58 %, etwas weniger als die 60 %, die 2015 im Vergleich zum Vorjahr erzielt wurden. Und jetzt scheint es, als könnte das Wachstum im ersten dieser fünf Jahre die 58 % sogar übersteigen.

Wird Tesla wirklich das Unmögliche schaffen und bis 2020 500.000 Fahrzeuge jährlich verkaufen? Solche Prognosen sollten zwar immer noch als Spekulation eingestuft werden, aber zumindest sieht das Ziel des Managements inzwischen realistischer aus als letztes Jahr.

Das einfache Geheimnis, die besten Aktien zu kaufen

Wie Warren Buffett einmal sagte, musst du keinen IQ eines Genies haben, um ein großartiger Investor zu sein. Alles was du dafür brauchst ist einfache Mathematik, das Wissen auf welche Zahlen du schauen musst und etwas gesunden Menschenverstand. In unserem kostenlosen Spezialbericht "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" teilen wir 15 Bilanzkennzahlen mit dir, mit Hilfe derer du die Aktien mit den besten Zukunftsaussichten identifizieren kannst. Klick hier, um kostenlosen Zugang zu diesem Sonderbericht zu erhalten.

Motley Fool besitzt und empfiehlt Tesla Motors.

Dieser Artikel wurde von Daniel Sparks  auf Englisch verfasst und wurde am 13.01.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Kostenlos: Aktientipps, Börsen-Nachrichten, Anlage-Erkenntnisse

Registriere dich kostenlos für den Newsletter "Bilanz Ziehen", deine wöchentliche E-Mail von The Motley Fool

Ich würde gerne E-Mails von euch zu Produktinformationen und –angeboten von The Fool und seinen Geschäftspartnern erhalten. Jede dieser E-Mail wird einen Link zum Abbestellen zukünftiger E-Mails beinhalten. Mehr Informationen dazu, wie The Fool persönliche Daten sammelt, speichert und handhabt finden sich in den Datenschutzhinweisen von The Fool.