The Motley Fool

Diese Aktien könnten sich 2016 verdoppeln

Foto: Pixabay, Simon

Jedes Jahr gibt es einige wenige Aktien, die den Markt überraschen und sich im Vergleich zum Vorjahr verdoppeln. Manchmal wird dieser Anstieg von Makroereignissen ausgelöst, manchmal vom Erfolg des Unternehmens und manchmal einfach von der Stimmung unter den Investoren. Im Folgenden findest du drei Aktien, von denen ich glaube, dass sie 2016 ihren Wert unter den richtigen Bedingungen verdoppeln könnten.

BILDQUELLE: SEADRILL

BILDQUELLE: SEADRILL

Seadrill

Nicht vergessen, diese Aktien könnten sich dieses Jahr verdoppeln. Und wenn die Ölpreise von 60 USD auf 70 USD pro Barrel steigen, dann könnte ich mir vorstellen, dass sich die Aktie von Seadrill (WKN:A0ERZ0) ohne weiteres verdoppeln könnte. Aber auch das ist eine sehr riskante Angelegenheit, denn Seadrill könnte genauso leicht um 50 % fallen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Auf der Haben-Seite hat Seadrill einen soliden Auftragsbestand für die nächsten paar Jahre, was für das Mutterunternehmen 6,0 Milliarden USD und für die Seadrill Group 12,0 Milliarden USD beträgt. Dieser Auftragsbestand garantiert 2016 oder darüber hinaus keine Gewinne, aber es ist ein Schritt nach vorne, der das Überleben sichern sollte, bis die Ölpreise wieder steigen. Und genau das ist der Schlüssel für eine Verdoppelung der Kurse.

Lass mich eines aber noch klarstellen. Wenn der Ölpreis Ende 2016 bei 35 USD pro Barrel steht, dann wird Seadrill ernste Schwierigkeiten bekommen. Aber wenn der Nachschub von den amerikanischen Produzenten weniger wird, die weltweite Nachfrage steigt und die Spannungen im Nahen Osten steigen, dann glauben ich, dass eine gute Chance besteht, dass der Ölpreis bis Ende des Jahres steigen kann. Und wenn es soweit ist, dann könnte sich auch Seadrill im Wert verdoppeln.

Garmin

2015 waren alle verrückt nach Sportuhren und Fitnessarmbändern, und Unternehmen wie Fitbit haben davon die meiste Aufmerksamkeit abbekommen. Aber für alle, die Smartwatches für ernste sportliche Zwecke anlegen, ist Garmin (WKN:A1C06B) immer noch der wichtigste Hersteller. Die Wearables von Garmin liefern Funktionen wie eingebautes GPS, mehrere Sportfunktionen und Benachrichtigungen, die inzwischen normal auf Smartwatches geworden sind.

Was Garmin unter dem Radar gehalten hat, ist die Tatsache, dass es immer noch ein Nischenprodukt in diesem Markt ist. Wenn du schon einmal einen Triathlon oder Marathon gelaufen bist, dann kennst du Garmin wahrscheinlich ziemlich gut, aber der normale Verbraucher weiß wahrscheinlich nichts über die zusätzlichen Funktionen der Wearables von Garmin.

Aber das ändert sich gerade und das zeigt sich auch bei den Umsätzen. Während die Umsätze aus dem Automobilgeschäft langsam abnehmen, steigen die Umsätze in der Fitnesssparte sehr schnell. Im dritten Quartal fielen die Umsätzen aus dem Automobilgeschäft um 14 %, während die Fitnesssparte einen Sprung um 23 % auf 143 Millionen USD verbuchen konnte. Das markiert ein deutliches Umdenken bei Garmin und das sollte dem Unternehmen auch langfristig wieder zu Wachstum verhelfen.

Wenn man sich die Zahlen ansieht, dann wird Fitbit mit dem 50fachen der vergangenen Gewinne gehandelt, während Garmin gerade einmal mit dem 13fachen bewertet wird. Daher glaube ich, dass da noch viel Wert in der Aktie steckt. Wenn das Fitnesssegment weiter wächst und das Unternehmen mit neuen Produkten gut ankommen sollte, dann könnte sich die Aktie dieses Jahr verdoppeln.

Amyris

Eine weitere Aktie, die sich verdoppeln oder um 50 % fallen könnte ist Amyris (WKN:A1C51H). Das Biotech-Unternehmen hat sehr viel Potenzial und nutzt nach spezielle genetisch veränderte Hefen, um wertvolle Chemikalien für Kunden in verschiedenen Bereichen herzustellen, von Kosmetika bis zu Industrieprodukten und Lebensmitteln.

Die Investoren haben schon lange vorhergesehen, dass die Nachfrage für die Produkte von Amyris exponentiell steigen würde, daher sollte es am Ende auch einige beeindruckende Zahlen zu vermelden geben. Sobald die Kosten niedrig genug sind, wird es neue Produkte geben, was die Kosten noch weiter drücken sollte und zu noch mehr Produkten führen sollte und so weiter. Das Problem ist, wir wissen nicht, wann es soweit sein soll. Das Management meint 2016.

Das Management glaubt, dass die diesjährigen Einnahmen von 60 Millionen USD für die Entwicklung neuer Produkte ausreichen sollten. Der Cashflow könnte bis Ende des Jahres sogar schwarze Zahlen schreiben. Das sind ziemlich gewagte Wachstumsprognosen, nachdem das Unternehmen in den ersten drei Quartalen des letzten Jahres nur 24,3 Millionen USD erwirtschaftet hat. Aber wenn das Management recht behält, dann könnte die Aktie mit einer Marktkapitalisierung von nur 311 Millionen USD eine gute Investition sein.

Aber genau wie bei Seadrill wird es wohl auch für Amyris ein ungewisses Jahr. Wenn das Unternehmen die Erwartungen des Managements erfüllen kann und schwarze Zahlen beim Cashflow schreibt, dann könnte sich die Aktie im Wert leicht verdoppeln. Aber wenn es hinter den Erwartungen zurückbleiben und mehr Geld brauchen sollte (wie in den letzten Jahren), dann könnte die Aktie 2016 auch wieder abstürzen. Hohes Gewinnpotenzial und hohe Risiken gehen hierbei Hand in Hand.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Motley Fool empfiehlt Seadrill.

Dieser Artikel wurde von Travis Hoium auf Englisch verfasst und wurde am 04.01.2016 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!