The Motley Fool

Was sollte man jetzt kaufen: Alphabet oder Facebook?

Foto: Pixabay, geralt

Alphabet (WKN:A14Y6H) und Facebook (WKN:A1JWVX) gehören zu den einflussreichsten Tech-Unternehmen weltweit. Beide haben in den letzten Jahren grundsolide Performance für die Investoren abgeliefert und sie sind auch direkte Wettbewerber im vielversprechenden Bereich Onlinewerbung. Aber welche Aktie ist 2016 der bessere Kauf? Alphabet oder Facebook?

Der Kampf um die Spitze

Online-Werbung ist ein sehr aufregendes Geschäft, denn es bietet den Investoren die Möglichkeit, langfristig von spektakulären Potenzialen zu profitieren. Laut Schätzungen von Forrester Research wird der digitale Werbemarkt in den USA bis 2019 103 Milliarden USD wert sein. Die globalen Märkte haben immer noch große Wachstumsmöglichkeiten in den kommenden Jahren.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Alphabet war lange der unangefochtene Marktführer dank der Beliebtheit der Suchmaschine Google und anderen sehr wertvollen Produkten wie Android, YouTube, Maps, Gmail und Google Play. Trotzdem hat es das Unternehmen nie geschafft, im Bereich soziale Medien wirklich Fuß zu fassen. Google+ ist bei den Nutzern bisher auf nur wenig Akzeptanz gestoßen.

Foto: The Motley Fool

Foto: The Motley Fool

Facebook dagegen hat den Code geknackt. Das Unternehmen beendete das dritte Quartal 2015 mit einer massiven Nutzerbasis von 1,55 Milliarden monatlichen Nutzern. Das Management leistet auch gute Arbeit dabei, diese zu monetarisieren. Facebook macht schnelle Fortschritte in den wichtigsten Wachstumsbereichen wie mobile Werbung und Displaywerbung.

Die beiden Unternehmen geraten immer öfter aneinander. Alphabet hat einen Vertrag mit Twitter (WKN:A1W6XZ) geschlossen, um Tweets auch in den Suchergebnissen von Google sichtbar zu machen. Sowohl Twitter als auch Alphabet profitieren deutlich von dieser Zusammenarbeit. Twitter bekommt mehr Traffic von außerhalb und Alphabet expandiert seine Präsenz in den sozialen Medien.

Facebook arbeitet an besseren Technologien, um seinen Suchdienst zu verbessern und laut einem aktuellen Forschungsbericht von IgnitionOne gewinnt das soziale Netzwerk Marktanteile von Google im wichtigen Segment Displaywerbung. Facebook setzt auch aggressiv auf Videocontent, um auf Kosten von YouTube Boden zu gewinnen.
Der Kampf zwischen den beiden Marktführern in der Online-Werbung hat sich in den letzten paar Jahren verschärft und alles deutet darauf hin, dass er in naher Zukunft noch härter werden wird.

In Zahlen

Alphabet ist viel größer als Facebook, was die Marktkapitalisierung und die Jahreseinnahmen angeht. Trotzdem wächst Facebook schneller. Das zeigt sich deutlich bei den verschiedenen Bewertungen, da Facebook im Gegensatz zu Alphabet beim Kurs-Umsatz-Verhältnis und beim künftigen Kurs-Gewinn-Verhältnis eine große Prämie eingepreist hat. (Alle Angaben in Dollar.)

Unternehmen Marktka-pitalisierung Erwarteter Umsatz 2015 Umsatzwachstum Q3 2015 (feste Umrechnungskurse) Künftiges KGV KUV
Alphabet 510 Milliarden 20,8 Milliarden 21,00 % 22 7
Facebook 297 Milliarden 17,4 Milliarden 51,00 % 37 19

DATENQUELLEN: SEC FILINGS UND YAHOO! FINANCE.

Alphabet oder Facebook?

Beide Unternehmen sind attraktive Wachstumsaktien mit soliden Aussichten in den kommenden Jahren und es gibt im Rahmen eines breit gestreuten Portfolios gute Gründe, beide zu besitzen. Andererseits gibt es auch einige wichtige Unterschiede, die man nicht außer Acht lassen sollte.

Aufgrund seiner Größe und Präsenz im Internet ist Alphabet wahrscheinlich das stärkste Unternehmen in der Online-Welt. Die Aktie ist vernünftig bewertet, daher stehen die Chancen gut, dass Alphabet auch weiterhin solide Gewinne in den kommenden Jahren erwirtschaften wird. Was die Vorhersehbarkeit und die Sichtbarkeit der künftigen Gewinne angeht, ist Alphabet der klare Sieger.

Foto: The Motley Fool

Wenn es um die Wachstumsperspektiven geht, kann Größe aber auch ein Nachteil sein, denn in diesem Fall wird es schwerer, die schnelle Expansion von einer größeren Basis aus aufrechtzuerhalten. Das bedeutet, dass man von Alphabet einfach nicht dasselbe explosive Wachstum erwarten kann wie von Facebook. An das soziale Netzwerk werden höhere Erwartungen geknüpft und das ist ein wichtiger Faktor, den man nicht aus den Augen lassen sollte. Mittelfristig wird Facebook Alphabet beim Wachstum wahrscheinlich überflügeln.

Es hängt davon ab, was du suchst. Alphabet ist ein Gigant, der mehr Sicherheit und Vorhersehbarkeit liefert, während Facebook mehr Risiko und höheres Wachstumspotenzial bietet. Es hängt also von deiner Strategie und Risikotoleranz ab, ob du die eine oder die andere Aktie nimmst.

Daher ist es vielleicht eine gute Idee, beide zu kaufen. Wenn du die beiden führenden Unternehmen in diesem Bereich besitzt, ist das Wettbewerbsrisiko schon mal entschärft und du hast immer noch eine sehr gute Chance, langfristig vom massiven Wachstumspotenzial im Bereich Online-Werbung zu profitieren.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Motley Fool besitzt und empfiehlt Alphabet (A- und C-Aktien), Facebook und Twitter. Suzanne Frey, eine Führungskraft bei Alphabet, ist auch im Vorstand von The Motley Fool.

Dieser Artikel wurde von Andrés Cardenal auf Englisch verfasst und wurde am 28.12.2015 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!