The Motley Fool

Wird BP 2016 besser abschneiden als Royal Dutch Shell?

Foto: BP plc

Wenn du dieses Jahr in den Ölsektor investieren möchtest, dann sollten Royal Dutch Shell (WKN:A0D94M) und BP (WKN:850517) auf deiner Liste stehen.

Die beiden Ölriesen bieten viele Vorteile verglichen mit ihren kleineren Konkurrenten, wie eine starke Bilanz, ein integriertes Geschäftsmodell und einige der niedrigsten Produktionskosten in der Branche. Es hat nur wenig Sinn, kleinere Unternehmen wie Tullow Oil, Premier oder Enquest zu kaufen, wenn Shell und BP gerade im Angebot sind.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Für Einkommensinvestoren bieten beide bei den aktuellen Kursen eine attraktive Dividende. Bei Shell beträgt die Dividendenrendite 8 %, bei BP 7,2 % und beide sind gerade dabei, drastische Schritte zu unternehmen, um sicher zu stellen, dass die Dividende auch in der absehbaren Zukunft sicher bleibt.

Die Analysten glauben, dass während der nächsten 12 Monate das Kostendeckungsniveau – das bedeutet, ab diesem Punkt werden wieder Gewinne gemacht – um 20 % auf 80 USD pro Barrel fallen wird. Ein weiterer Rückgang bei den Kosten auf 60 USD pro Barrel soll bis 2017 erreicht werden.

Shell: Dividende, Fusion, Einsparungen

Obwohl die Aktie von Shell eine Dividende von 8 % stützen könnte, ist es unwahrscheinlich, dass die Aktie nächstes Jahr besser als der Markt abschneiden wird. Viele Analysten und Investoren machen sich Sorgen um die Übernahme der BG Group.

Man kann nicht leugnen, dass die Fusion von Shell und BG voller Risiken steckt, besonders wenn man bedenkt, dass die Ölindustrie sich in einem nie dagewesenen Jammertal befindet.

Trotzdem hat sich Shell im Lauf der Jahre einen guten Ruf für exzellentes Projektmanagement aufgebaut und jetzt muss das Unternehmen mehr als jemals zuvor zeigen, was es kann.

Um den Investoren zu versichern, dass diese Fusion sinnvoll ist, hat Shell die Einsparungen, die erwartungsgemäß dabei entstehen sollen, erhöht. Ein zusätzlicher Betrag von 1 Milliarde USD soll durch Kosteneinsparungen in der Verwaltung, im Marketing und im Transport erzielt werden. Bisher war man nur von 1 Milliarde USD pro Jahr ausgegangen.

Des Weiteren wird das größere Unternehmen 1,5 Milliarden USD pro Jahr durch Kürzungen bei den Explorationsaktivitäten einsparen, da das neu entstehende Unternehmen weniger für die Suche nach neuen Ölfeldern ausgeben wird.

Wir werden sehen, ob diese Prognosen sich als realistisch herausstellen werden. Wie bereits erwähnt, muss das Management von Shell jetzt zeigen, dass es BG erfolgreich integrieren kann.

BP: Sichere Dividende?

Auf der anderen Seite sollte die Aktie von BP den Markt hinter sich lassen, wenn das Unternehmen zeigen kann, dass die Dividende nachhaltig ist.

Sie beträgt 7,2 %, was fast das Doppelte des FTSE-Durchschnitts ist. Aber wenn BP die Dividende halten kann, dann werden die Einkommensinvestoren auch kaufen und immer weiter kaufen, bis die Rendite wieder auf ein normales Niveau von etwa 5 % fällt. Damit würde der Kurs auf 520p steigen.

Das Management unternimmt bereits Schritte, um den Investoren zu versichern, dass die Dividende sicher ist. Die Investitionsausgaben wurden 2015 schon um 20 % gekürzt und BP hat das Rückkaufsprogramm ausgesetzt, um mehr Geld für die Dividende zur Verfügung zu haben.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Motley Fool hat Royal Dutch Shell B empfohlen.

Dieser Artikel wurde von Rupert Hargreaves auf Englisch verfasst und wurde am 29.12.2016 auf Fool.co.uk veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!