The Motley Fool

3 Industrie-Dividenden, die du auf dem Radar haben solltest

Foto: Pixabay

Wenn du nach Dividenden suchst, dann bist du bei Konglomeraten richtig. Diese tendieren nämlich dazu, große und stabile Unternehmen zu sein, die großzügige und stabile Dividenden zahlen. Die folgenden fünf zahlen zum Beispiel mehr als der S&P 500:

Dividendenrendite von Konglomeraten
Emerson Electric 3,85 %
Siemens 3,65 %
General Electric 3,07 %
United Technologies 2,67 %
Honeywell 2,29 %
S&P 500 2,04 %

QUELLE: GOOGLE FINANCE. S&P 500 DATEN VON YCHARTS. GRAFIK DES AUTORS.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Die beste Performance

Aktuell ist die Dividende von Emerson Electric (WKN:850981) die höchste bei den Konglomeraten und das ist auch keine Überraschung. Emerson hat seine Dividende in den letzten 59 Jahren (du hast richtig gelesen) Jahr für Jahr erhöht. Damit gehört Emerson zum hohen Orden der Dividendenaristokraten, Unternehmen, die ihre Dividenden in mindestens 25 aufeinanderfolgenden Jahren erhöht haben. Damit liegt die Aktie gleichauf mit Procter & Gamble. Die Dividendenrendite ist aktuell höher als die von P&G und anderen beliebten Dividendenaktien, darunter Johnson & Johnson3M und Coca-Cola.

Aber es kommt noch besser. Die Dividende scheint auch nachhaltig zu sein. Der Vorsitzende und CEO David Farr legte es in seinem Brief an die Aktionäre für das Steuerjahr 2014 folgendermaßen dar:

Emerson generiert auch weiterhin robusten Cashflow. Das spiegelt die Qualität unseres Portfolios, die kontinuierlichen Investitionen in unsere Unternehmen und unser Engagement bei der Durchführung dieser Maßnahmen wieder. Von den 3,7 Milliarden USD an operativem Cashflow wurden 61 % an unsere Aktionäre durch Dividenden und Aktienrückkäufe zurückgezahlt. Das markiert das vierte aufeinanderfolgende Jahr mit einer Auszahlungsquote von mehr als 60 %.

Diese Kapitalzuteilung zeigt, wie sehr wir uns darauf konzentrieren, nachhaltige Renditen für unsere Aktionäre zu generieren. Dies wird durch einen weiteren Meilenstein bestätigt: Dieses Jahr markiert die 58ste aufeinanderfolgende jährliche Dividendenerhöhung. Im November erhöhte der Vorstand die Dividende im ersten Quartal um 9 % auf einen jährlichen Wert von 1,88 USD.

Wenn man die Aktienrückkäufe einmal außen vor lässt, dann entspricht die Dividende von Emerson genau dem Industriedurchschnitt.

Aktuelles Auszahlungsverhältnis von Industriekonglomeraten (letzte 12 Monate)
Honeywell 36,30 %
United Technologies 39,40 %
Emerson Electric 46,90 %
Siemens 47,80 %
3M 50,80 %
General Electric 178,37 %*

DATEN VON MORNINGSTAR. GRAFIK DES AUTORS.
*DAS AKTUELLE AUSZAHLUNGSVERHÄLTNIS VON GE WURDE DUCH DIE VERÄUSSERUNG VON GE CAPITAL ASSETS UND AKTIENRÜCKKÄUFEN VERFÄLSCHT. DAS AUSZAHLUNGSVERHÄLTNIS LAG 2014 BEI 59,3 %.

Daher dürfte die Dividende von Emerson weiterhin steigen und auch auf Jahre hinweg führend sein.

Die kleine Dividende, die…

Am anderen Ende des Dividendenspektrums steht Honeywell (WKN:870153). Das Unternehmen kennst du vielleicht von seinen Konsumgütern, wie Thermostaten, Luftbefeuchtern und Sicherheitssystemen. Aber das Unternehmen verdient den größeren Teil seiner Einnahmen mit der Luftfahrsparte.

Honeywell zahlt die niedrigste Dividende in der Gruppe, teilweise weil der Kurs in letzter Zeit gestiegen ist, aber auch, weil das Unternehmen verglichen mit den anderen ein extrem niedriges Auszahlungsverhältnis hat – nur 34,6 % im Jahr 2014. Aber auch das wird sich ändern.

2013 veröffentlichte das Unternehmen einen ambitionierten Fünfjahresplan für die Steuerjahre 2014-2018. Einer der Hauptpunkte war ein Versprechen, die Dividende schneller zu erhöhen als die Gewinne. Honeywell erfüllt sein Versprechen schon jetzt — erst kürzlich mit einer Anhebung der jährlichen Dividende um 15 %, von 2,07 USD auf 2,38 USD pro Aktie.

Aufgrund dieses Versprechens, der Geschichte des Unternehmens und der relativ niedrigen Auszahlungsquote sollten die Investoren weitere Dividendenerhöhungen in der nahen Zukunft erwarten. Mit einem aktuellen Kurs-Gewinn-Verhältnis von 18 liegt die Bewertung auf demselben Niveau wie die anderen Konglomerate. Jetzt könnte ein exzellenter Zeitpunkt sein, um die Aktie zu kaufen, um von künftigen Dividendenerhöhungen zu profitieren.

Neutral

Das mit Abstand größte Unternehmen in dieser Aufzählung ist General Electric (WKN:851144), die Dividendenrendite ist dagegen eher durchschnittlich. GE kürzte die Dividende 2009 als Reaktion auf die Finanzkrise um mehr als zwei Drittel. Das war aber auch das einzige Mal, dass GE seine Dividende seit der Großen Depression gekürzt hatte.

Die Dividende von GE ist momentan eingefroren, während das Unternehmen die Sparte GE Capital veräußert. Trotzdem zahlt das Unternehmen seit mehr als 100 Jahren eine Dividende, daher besteht kein Grund zur Sorge, dass die Dividende gestrichen werden könnte.

Aber warum ist GE auf meiner Beobachtungsliste? Obwohl GE die Dividende eingefroren hat, hat das Unternehmen versprochen, bis zu 90 Milliarden USD durch Aktienrückkäufe und andere Maßnahmen an die Aktionäre zurückzuführen. Bei dieser hohen Summe ist es mir eigentlich egal, ob das in Form von Rückkäufen, Sonderdividenden oder vierteljährlichen Dividenden umgesetzt wird. Worauf es ankommt, ist, dass das Geld an die Aktionäre zurückfließt.

Foolishes Fazit

Alle drei Unternehmen haben eine exzellente Vorgeschichte, was die Rückzahlung an die Aktionäre betrifft. Wenn du eine starke Dividende mit niedrigem Risiko suchst, dann solltest du Emerson in Betracht ziehen. Wenn du es dir leisten kannst, etwas zu spekulieren, dann könnten Honeywell und GE eine Überlegung wert sein. Beide haben es sich zur Priorität gemacht, Geld an die Aktionäre zurückzuführen. Wenn du jetzt investierst, bevor Dividendenerhöhungen oder Rückkäufe angekündigt werden, könntest du noch einen günstigeren Preis bekommen und trotzdem von überdurchschnittlichen Dividenden profitieren.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Motley Fool besitzt Aktien von General Electric Company. The Motley Fool besitzt die folgenden Optionen: Long Januar 2016 $37 Calls auf Coca-Cola, Short Januar 2016 $43 Calls auf Coca-Cola und Short Januar 2016 $37 Puts auf Coca-Cola.

The Motley Fool empfiehlt Coca-Cola, Emerson Electric, Johnson & Johnson und Procter & Gamble.
Dieser Artikel wurde von John Bromels auf Englisch verfasst und wurde am 15.12.2015 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!