The Motley Fool

Sind die Aktien von Facebook, Amazon, Netflix und Alphabet die nächste Blase?

Foto: The Motley Fool

Facebook (WKN:A1JWVX), Amazon (WKN:906866), Netflix  (WKN:552484) und Alphabet (WKN:A14Y6H) haben in den letzten Jahren beeindruckende Gewinne gemacht. Die Unternehmen sind so beliebt bei den Investoren geworden, dass sie sogar eine eigene Abkürzung bekommen haben: FANG (G steht natürlich für Google, das sich aber inzwischen in Alphabet umbenannt hat.)

Nach mehreren Jahren auf der Überholspur sind in den Kursen hohe Erwartungen miteingepreist und das macht den Investoren verständlicherweise Sorgen. Aber sind die FANG-Aktien die nächste Blase, vor der man sich in Sicherheit bringen sollte?

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

FBDATEN VON YCharts

FB-Daten von YCharts

Die Ansprüche steigen

Facebook, Amazon, Netflix und Alphabet haben den Markt 2015 weit hinter sich gelassen. Sie haben jeweils 36 %, 120 %, 162 % und 45 % in den letzten 12 Monaten zulegen können. Der S&P 500 hat im selben Zeitraum nur lustlose 1,5 % geschafft.

Bei solchen Unternehmen kann die Bewertung schwierig werden. Sie investieren tonnenweise Geld in zukünftiges Wachstum, daher zeigen die aktuellen Einnahmen nicht das ganze Bild. Trotzdem werden die FANG-Aktien mit überdurchschnittlich hohen Preisen gehandelt.

Alphabet

Basierend auf dem Kurs-Gewinn-Verhältnis ist Alphabet das Unternehmen mit dem vernünftigsten Preis: Es wird mit einem künftigen KGV von etwa 22 gehandelt, was einen moderaten Aufschlag auf den Durchschnitt des S&P 500 von 19 darstellt. Daher scheint bei Alphabet keine Blasenbildung vorhanden zu sein. Die Aktie scheint auch attraktiv bewertet für ein Tech-Unternehmen mit solch einem Potenzial.

Facebook

Mit einem künftigen KGV von etwa 39 ist Facebook deutlich teurer als Alphabet. Facebook wächst immer noch mit beeindruckender Geschwindigkeit, wobei die konstanten Einnahmen in Q3 im Jahresvergleich um 52 % gestiegen sind. Diese Bewertung stellt zwar ein Risiko für die Investoren dar, aber das Unternehmen liefert auch eine außergewöhnliche Performance, um diesen Aufschlag zu rechtfertigen.

Amazon

Amazon investiert aggressiv in neues Wachstum, daher sollte der Gewinn nicht die Bewertungsgrundlage sein. Eine bessere Kennzahl könnte das Kurs-Umsatz-Verhältnis sein. Amazon wurde im letzten Jahr mit dem 3fachen seiner Einnahmen bewertet – das ist immer noch ein deutlicher Aufschlag auf den Durchschnitt des S&P 500 von etwa 2.
Aber Amazon ist sowohl der weltweit führende Online-Einzelhändler als auch ein Top-Player im Cloudgeschäft. Das Unternehmen wächst für seine Größe mit erstaunlicher Geschwindigkeit und die Gewinnmargen haben sich in letzter Zeit auch in die richtige Richtung entwickelt. Amazon ist sicher für aggressive Erwartungen bewertet, aber es ist auch ein außergewöhnliches Unternehmen.

Netflix

Netflix verfügt über eine Marktkapitalisierung von etwa 53 Milliarden USD, was etwa auf einer Höhe mit dem Konkurrenten Time Warner (WKN:A0RGAY) liegt, dessen Marktkapitalisierung 54,6 Milliarden USD beträgt. Trotzdem macht Time Warner deutlich mehr Gewinn als Netflix und daher zahlen die Investoren ein KUV von 8 für Netflix verglichen mit einem KUV von 2 für Time Warner.

Trotzdem ist Netflix der weltweite Marktführer in diesem Bereich und das Unternehmen ist darauf ausgerichtet, in den kommendne Jahren starkes Wachstum durch die internationale Expansion zu generieren. Aber es wird noch etwas Zeit kosten, bis Netflix die Größe von Time Warner erreicht haben wird: Die Analysten erwarten 2016 im Durchschnitt 8,7 Milliarden USD an Einnahmen für Netflix und fast 30 Milliarden USD für Time Warner.

Blase oder keine Blase?

Bei Alphabet hat es einfach keinen Sinn, die Aktie als einen möglichen Blasenkandidaten auch nur in Erwägung zu ziehen. Alphabet kostet nur moderat mehr als das Durchschnittsunternehmen auf dem Markt und ist gleichzeitig der unangefochtene Marktführer in der Onlinewerbung, einem sehr interessanten Geschäftsfeld mit enormem Wachstumspotenzial.

Amazon, Facebook und Netflix sind aggressiver bewertet und das birgt immer deutliche Risiken, die man nicht vergessen sollte. Trotzdem sind auch sie Marktführer in ihren Sparten und liefern explosives Einnahmenwachstum. Je weniger Unternehmen es von dieser Sorte gibt, desto höher auch der Preis und die drei sind ziemlich einzigartige Unternehmen.

Aber versteht mich nicht falsch: Aktien steigen nicht geradlinig an und es ist leicht, die Investoren zu enttäuschen, wenn die Erwartungen himmelhoch sind. Daher sollte es keine große Überraschung sein, wenn die Gewinne auch mal unter diesen hohen Erwartungen liegen sollten.

Andererseits sprechen wir hier über vier der innovativsten und am schnellsten wachsenden Unternehmen unserer Zeit und sie bieten immer noch vielversprechendes Potenzial, um in den kommenden Jahren weiter zu expandieren. Sollte eine dieser Aktien im kommenden Jahr einen Rückschlag erleiden, dann wird das wahrscheinlich eine gute Kaufgelegenheit.

Die FANG-Aktien sind keine Blase: Sie sind nur eine Gruppe von Weltklasse-Wachstumsunternehmen, die entsprechend ihrer hohen Erwartungen bewertet sind. Eine aggressive Bewertung ist zwar ein Risiko, das man nicht außer Acht lassen sollte, aber es ist wohl kaum ein Grund, um diesen Aktien jetzt den Rücken zu kehren.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Motley Fool besitzt und empfiehlt Alphabet (A shares), Alphabet (C shares), Facebook, and Netflix. Motley Fool empfiehlt Time Warner.

Dieser Artikel wurde von Andrés Cardenal auf Englisch verfasst und wurde am 15.12.2015 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!