The Motley Fool

3 sichere Aktien, die du sofort kaufen kannst

Die wirtschaftlichen und politischen Probleme auf der ganzen Welt haben dieses Jahr an der Börse ihren Tribut gefordert und eine hohe Volatilität geschaffen, die sich auf alle Branchen auszudehnen scheint. Doch zum Glück gibt es ein paar Aktien, von denen unsere Autoren glauben, dass die den Investoren weniger Sorgen in diesem turbulenten Umfeld machen werden. Im Folgenden erfährst du, welche Aktien ihrer Ansicht nach gerade gute Käufe sind.

Tim Green:

Die Aktie von Whole Foods Market (WKN:886391) hat dieses Jahr etwa 40 % verloren. Die Gründe dafür sind eine Reihe von enttäuschenden Quartalsberichten und ein Preisskandal. Daher mag das Potenzial in diesem Fall nicht besonders groß scheinen. Aber ich würde sagen, dass die Whole-Foods-Aktie seit Jahren nicht mehr so sicher war, einfach deshalb, weil die Investoren jetzt kaufen können, ohne einen enormen Aufpreis zahlen zu müssen. Whole Foods wurde 2012 mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von fast 50 gehandelt, aber heute liegt das KGV bei 20.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

e0b7354c63c94c39f75a7e0543fdab8e
Whole Foods hat natürlich seine Probleme. Das flächenbereinigte Umsatzwachstum wird langsamer und ist im vierten Quartal sogar gesunken. Grund dafür war zum Teil ein Preisskandal in New York. Das Unternehmen verkündete im September, man werde sich von 1,6 % der Mitarbeiter trennen und plane eine Kette mit mehr Wertorientierung zu eröffnen, 365 Whole Foods. Das hat die Frage nach der Nachhaltigkeit der hohen Margen von Whole Foods aufgeworfen.

Es ist möglich, dass die Margen von Whole Foods in Zukunft schrumpfen werden, aber das Unternehmen verfügt über das Potenzial, in den kommenden Jahren die Zahl der Geschäfte zu verdreifachen. Aktuell betreibt Whole Foods etwa 430 Läden und das Management sieht in den USA allein das Potenzial für 1.200 Läden. Ein KGV von 20 mag immer noch teuer scheinen, aber das Unternehmen generiert tonnenweise Cash. Im Steuerjahr 2015 generierte Whole Foods etwa 800 Millionen USD an freiem Cashflow, Investitionen in neue Läden nicht eingerechnet. Beim aktuellen Kurs zahlt man als Investor nur das 13,5fache dieses stetigen freien Cashflows. Das Unternehmen hat natürlich noch Arbeit vor sich, um das flächenbereinigte Umsatzwachstum wieder anzukurbeln, aber ich würde trotzdem argumentieren, dass Whole Foods eine relativ sichere Wette ist.

Tyler Crowe:

Es ist schwer, eine Aktie im Energie- und Rohstoffsektor als „sicher” zu bezeichnen, aber eine Aktie, die man sich in diesem Bereich vielleicht überlegen sollte ist Magellan Midstream Partners (WKN:358665). Dieses Pipeline- und Logistikunternehmen ist ziemlich gut vor den Schwankungen der Rohstoffpreise geschützt, denn es kassiert feste Tarife für die Nutzung seines Transportnetzwerks, die durch langfristige Verträge garantiert werden.

Ein weiterer Aspekt, der Magellan vor den Schwankungen der Energiepreise schützt, ist, dass der größte Teil des Transportnetzwerks raffinierte Ölprodukte wie Benzin und Diesel transportiert. Die Rohölmenge mag in diesen Zeiten vielleicht sinken, die Menge an Benzin und Diesel bleibt aber ziemlich konstant, da die Nachfrage nach Ölprodukten auch ziemlich konstant ist. Die Gewinne und Cashflowströme von Magellan sind daher ziemlich sicher.

Magellan wird keine großen Kurssprünge machen, wenn es mit dem Markt wieder aufwärts geht und ich kann dir garantieren, dass der Markt Magellan wie jedes andere Energieunternehmen behandeln und die Kurse beim nächsten Abschwung wieder auf Talfahrt schicken wird. Das Geschäftsmodell begünstigt aber stetigen Cashflow, mit dem satte Dividenden an die Aktionäre ausgezahlt werden können und das ist vielleicht das Sicherste, das man heutzutage von einer Energieaktie erwarten kann.

George Budwell:

Wenn du nach einer sicheren Aktie im Gesundheitsbereich suchst, dann glaube ich, dass Johnson & Johnson (WKN:853260) ganz oben auf deiner Liste stehen sollte. Abgesehen von einer der höchsten Dividenden in dieser Branche von etwa 3 %, verfügt J&J seit Jahren über die produktivste klinische Pipeline für neue Medikamente in der ganzen Pharmaindustrie. Dieser Trend scheint sich auch fortzusetzen, da mehrere Medikamente mit großem Potenzial exzellente Daten liefern.

Das beeindruckendste an diesem Unternehmen ist aber, dass sie das ohne extrem teure Fusionen oder Übernahmen geschafft haben. Ein besorgniserregender Trend in der Pharmaindustrie besteht darin, dass viele Unternehmen unansehnlich hohe Schulden aufnehmen, um den Umsatz durch den Zukauf kleinerer Unternehmen zu erhöhen. Das Ergebnis ist eine durchschnittliche Verschuldung der Branche von 65 % laut S&P Capital IQ. J&J dagegen hat sich aus dem Wettbieten zurückgezogen, wenn die Wettbewerber den Preis zu weit in die Höhe getrieben haben. Damit bleibt die Verschuldung von J&J bei bequemen 27,8 %

Mit einem erwarteten operativen Cashflow von mehr als 18 Milliarden USD im nächsten Jahr und einer soliden Bilanz hat J&J alle Möglichkeiten, das Shareholder Value zu vermehren. Das kann man von vielen Konkurrenten in der Gesundheitsbranche leider nicht behaupten.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Motley Fool besitzt und empfiehlt Whole Foods Market. Motley Fool empfiehlt Johnson & Johnson and Magellan Midstream Partners.

Dieser Artikel wurde von George Budwell, Timothy Green und Tyler Crowe  auf Englisch verfasst und wurde am 15.12.2015 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!