The Motley Fool

3 Prognosen für Celgene

Foto: Pixabay, aloisiocostalatge

Hätte ich vor einem Jahr eine Prognose darüber gestellt, wie gut es der Aktie von Celegene (WKN:881244) 2015 ergehen würde, dann wäre ich damit nicht gut gefahren. Ich hätte nämlich solides zweistelliges Wachstum vorhergesagt. In Wirklichkeit hat sich der aktuelle Kurs aber seit einem Jahr kaum verändert.

Daher habe ich nicht wenige Hemmungen, neue Vorhersagen für Celgene zu treffen. Trotzdem glaube ich, dass eines der drei folgenden Szenarien eintreten wird.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

BILDQUELLE: CELGENE CORPORATION 

BILDQUELLE: CELGENE CORPORATION

1. Bei Revlimid bleibt alles beim Alten

Man braucht kein Hellseher zu sein, um zu sehen, dass Revlimid auch weiterhin das Zugpferd hinter dem Erfolg von Celgene sein wird. Das Medikament ist auf einem guten Weg, dieses Jahr etwa 5,8 Milliarden USD zu erwirtschaften und ich denke, dass Revlimid nächstes Jahr die Marke von 6,5 Milliarden USD durchbrechen wird.

Während der Umsatz in den USA weiterhin stark bleibt, sollten die internationalen Märkte das Wachstum von Revlimid im nächsten Jahr antreiben. Die Bemühungen des Unternehmens, Rückerstattungen für die Krankenkassen beim Einsatz gegen neudiagnostiziertes Myelom zu geben, sollten sich auszahlen. Das Unternehmen sollte Revlimid auch als Erstlinienbehandlung in mehreren neuen Märkten einsetzen.

Einige werden sich vielleicht Sorgen machen, dass die Krankenkassen, besonders in den USA, eine Erstattungsoption nach Behandlungserfolg für Medikamente wie Revlimid einführen wollen. Die Sorge ist, dass die Vergütung dadurch niedriger ausfallen könnte, wenn das Medikament weniger wirksam ist. Obwohl diese Möglichkeit irgendwann Realität werden könnte, glaube ich, dass 2016 nichts passieren wird.

2. Alle lieben Otezla

Celgene hatte vielleicht in der Vergangenheit keine anderen Trümpfe als Revlimid in der Hand, aber das ist inzwischen vorbei. Das Krebsmedikament Abraxane wird immer mehr zum Bestseller und Pomalyst, das wie Revlimid multiples Myelom behandelt, liegt nicht dahinter. Aber das Medikament, das sich am schnellsten entwickelt, ist Otezla.

Das Unternehmen hat es geschafft, sich mit Otezla eine Nische in den Märkten für Psoriasis und Psoriasisarthritis zu schaffen. Während mehrere führende Medikamente injiziert werden, wird Otezla in Pillenform eingenommen. Dies und die erhöhte Wirksamkeit haben geholfen, in Q3 einen Umsatz in Höhe von 139 Millionen USD zu erwirtschaften. Das ist ein beeindruckender Anstieg um 55 % im Vergleich zum zweiten Quartal.

Ich erwarte ein gutes Jahr für Otezla. Die Direkvermarktung sollte das Interesse der Patienten auch weiterhin wecken. Internationale Markteinführungen sollten die Einnahmen auch erhöhen. Celgene sagt, dass Otezla sowohl Marktanteile von führenden biologischen Präparaten für sich gewinnt als auch gleichzeitig den Markt vergrößert, um Patienten einzuschließen, die bisher noch keine genommen haben. Das ist ein Rezept für nachhaltigen Erfolg.

3. Partnerschaften

Die große Neuigkeit für Celgene war im vergangenen Jahr die Übernahme von Receptos. Mit mehr als 7 Milliarden USD in Cash und liquiden Mitteln wäre es keine Überraschung, wenn Celgene im nächsten Jahr noch ein Unternehmen kaufen würde. Ich vermute, dass Partnerschaften auch eine wichtige Rolle im nächsten Jahr spielen werden.

Die Partnerschaft mit Juno Therapeutics (WKN:A12GMP) ist meiner Ansicht nach die vielversprechendste. Juno ist führend in der T-Zelltherapeuthik für die Behandlung von verschiedenen Krebsformen. Celgene hat 150 Millionen USD plus 10 % der Aktien von Juno für die Option bezahlt, mehrere von Junos Medikamenten in Entwicklung zu vermarkten.

Juno hat bisher keine neuen Medikamentenzulassungen, daher wird diese Partnerschaft im nächsten Jahr keine neuen Einnahmen schaffen. Mit CD-19 haben sie aber ein Medikament für chimäre Antigenrezeptortechnologie (CAR-T) in Phase 2. Hier erwarte ich gute Nachrichten von den klinischen Studien. Und wenn diese guten Neuigkeiten sich bewahrheiten, dann glaube ich auch, dass die Wall Street Celgene für so viel Weitblick trotz des hohen Preises für die Option belohnen wird.

Musik in den Ohren der Aktionäre

Wenn Revlimid sich weiter so gut verkauft und Otezla weiter so schnell wächst und Partnerschaften wie die mit Juno Früchte tragen, dann könnte die Aktie von Celgene sich 2016 deutlich besser schlagen als 2015. Bei den ersten beiden Prognosen habe ich keine Zweifel. Revlimid und Otezla könnten straucheln, aber ich denke, die Chancen sind niedrig, das beide Medikamente Probleme bekommen. Trotzdem besteht bei jedem Medikament in der Entwicklungsphase immer ein gewisses Risiko. Daher könnten Junos CD-19 und andere Behandlungen weniger erfolgreich werden, als ich erwarte.

Trotzdem bin ich sehr bullisch für das nächste Jahr eingestellt (und auch die kommenden Jahre.) Die Aktie steht 20 % unter dem Hoch aus dem Juli. Ich glaube, sie könnte 2016 dieses Hoch wieder erreichen. Und wenn es so weit ist, dann wäre das wie Musik in den Ohren der Aktionäre.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Motley Fool besitzt und empfiehlt Celgene. Motley Fool empfiehlt Juno Therapeutics.

Dieser Artikel wurde von Keith Speights auf Englisch verfasst und wurde am 15.12.2015 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!