The Motley Fool

3 Aktien, die dich reich machen könnten

Die Börse ist vielleicht heutzutage der beste Weg, um Wohlstand aufzubauen. Die Geschichte hat gezeigt, dass Investoren, die einfach nur über einen längeren Zeitraum Geld in breit gestreute Indexfonds eingezahlt haben, große Renditen damit erzielt haben.

Ein paar Aktien haben aber diejenigen, die früh genug investiert haben, scheinbar über Nacht zu Millionären gemacht. Es ist zwar immer eine gute Idee, mit einem langfristigen Horizont zu investieren, aber vielleicht haben unsere Foolishen Autoren mit Zoe’s Kitchen (WKN:A1W1P0), MercadoLibre (WKN:A0MYNP) und Celldex Therapeutics (WKN:A0RA0S) genau die richtigen Positionen für Renditen, die dein Leben in kurzer Zeit komplett ändern können.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Tim Green:

Wenn man eines von Chipotle lernen kann, dann, dass auch ein Schnellrestaurant das Potenzial hat, unglaubliche Renditen zu generieren, wenn es nur genug Restaurants eröffnen kann. Viele Ketten versuchen eben das und scheitern dabei. Sie laufen gegen eine Wand, sobald ein paar hundert Läden eröffnet sind. Aber gelegentlich schafft ein Unternehmen auch den Durchbruch.

Zoe’s Kitchen, eine kleine Kette, die mediterranes Essen serviert, ist von diesem Erfolg noch ein ganzes Stück entfernt, aber ich glaube, dass das Unternehmen eine gute Chance hat, zu einer nationalen Kette aufzusteigen. Im September betrieb Zoe’s 158 Restaurants, vorrangig im Süden der USA. Zoe’s konzentriert sich besonders auf frische und gesunde Zutaten. Jedes Restaurant erwirtschaftet etwa 1,5 Millionen USD jährlich, was deutlich höher ist als die 1,06 Millionen USD, die das durchschnittliche Restaurant von Chipotle auf derselben Entwicklungsstufe generiert hat.

QUELLE: ZOE'S.

QUELLE: ZOE’S.

Langfristig hofft man bei Zoe’s 1.600 Läden innerhalb der USA zu eröffnen. Sollte das Unternehmen auch den Jahresumsatz pro Restaurant auf 2,5 Millionen USD erhöhen können – mit anderen Worten, das Niveau von Chipotle im Jahr 2014 erreichen können – dann würden sich die Gesamteinnahmen um mehr als das 20fache erhöhen. Die Aktie von Zoe’s ist derzeit etwas teuer mit einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von 3, aber das ist nicht weiter schlimm, wenn das Unternehmen es schafft, sein langfristiges Ziel zu erreichen. Sollte man dabei scheitern, dann wäre Zoe’s nur eine weitere Fastfoodkette, die ihre eigenen Erwartungen nicht erfüllen kann. Aber hey, no risk – no fun!

Andres Cardenal:

MercadoLibre ist der unangefochtene Martkführer im südamerikanischen E-Commerce, ein Bereich, der in den nächsten Jahren ein enormes Wachstumspotenzial birgt. Zusätzlich zum An- und Verkauf von Produkten aller Art besitzt das Unternehmen seine eigene digitale Zahlungsplattform, MercadoPago. MercadoLibre expandiert auch in Bereiche wie Werbung und Logistik, um den Marktplatz für Käufer und Verkäufer attraktiver zu machen.

QUELLE: MERCADOLIBRE.

Es gibt aber auch starken Gegenwind, die die Finanzen von MercadoLibre stark belasten, aber das Unternehmen liefert immer noch grundsolides Wachstum. Der Gesamtumsatz stieg im dritten Quartal um 15 % in USD und um ganze 68 % in den lokalen Währungen. Die Menge der verkauften Einheiten machte einen Sprung um 26 % im Jahresvergleich.

MercadoLibre hat seit mehreren Jahren unter der wirtschaftlichen Instabilität und den Währungseffekten in vielen seiner größten Märkte zu leiden. Trotzdem scheint sich das politische Blatt in Lateinamerika zu wenden. Die wichtigsten Länder in der Region könnten in Zukunft eine vernünftige Wirtschaftspolitik betreiben und MercadoLibre würde davon sehr profitieren.

Argentinien hat erst vor Kurzem einen neuen marktorientierten Präsidenten gewählt und die Führer in Brasilien und Venezuela sehen sich mit immer größerer Unzufriedenheit seitens der Wähler konfrontiert. Das Volk moniert die ungezügelte Korruption und die gescheiterte Wirtschaftspolitik. Es ist zwar noch viel zu früh, um eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung zu erkennen, aber das politische Umfeld scheint sich doch klar zu verbessern.

George Budwell:

Biotech-Aktien mit geringer Marktkapitalisierung haben sich als fruchtbarer Boden für atemberaubende Renditen herausgestellt. Andererseits können sie auch jederzeit abschmieren und für immer von der Bildfläche verschwinden. Daher ist es wichtig, sich die spekulativen Biotech-Aktien gut auszusuchen.

In diesem Bereich ragt für mich das Biotech-Unternehmen Celldex Therapeutics aus der Menge heraus, denn das Unternehmen baut eine eindrucksvolle Plattform im Wachstumsmarkt Krebsbehandlung auf. Ein Beispiel: Celldex hat kürzlich einen Impfstoff im Teststadium angekündigt, Rintega. Dieser hat bei Patienten mit EGFRvIII-positivem rezidiviertem Glioblastom die Überlebenswahrscheinlichkeit erhöht. Dabei handelt es ich um eine besonders aggressive Form von Gehirntumor.

QUELLE: NIH.

Eine zweite Interimsanalyse für Rintega als Behandlung für neu diagnostiziertes EGFRvIII-positives Glioblastoma ist für Anfang 2016 anberaumt. Daher könnte Celldex sein erstes Produkt schon innerhalb eines Jahres auf dem Markt haben – wenn diese Studie aus Effizienzgründen frühzeitig beendet wird.

Aber das wirklich Tolle an dieser Aktie ist, dass Celldex über ein breit gestreutes Portfolio von hochwertigen Onkologieprodukten im klinischen Stadium verfügt. Abgesehen von Rintega hat Celldex das Antikörperkonjugat Glembatumamab Vedotin und eine ganze Reihe anderer vielversprechender Kandidaten im Frühstadium auf Lager.

Die meisten dieser experimentellen Produkte werden es wahrscheinlich nicht auf den Markt schaffen, aber Celldex bietet den Investoren mehrere Möglichkeiten, um den Einstieg in die 50-Milliarden-Dollar-Krebsindustrie zu schaffen. Daher glaube ich, dass diese Aktie über großes Potenzial verfügt — man sollte aber eine hohe Toleranzschwelle für kurzfristige Volatilität haben.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Motley Fool besitzt und empfiehlt MercadoLibre, Chipotle und Zoe's Kitchen. Motley Fool empfiehlt Celldex Therapeutics.

Dieser Artikel wurde von Andrés Cardenal, George Budwell und Timothy Green auf Englisch verfasst und wurde am 06.12.2015 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!