The Motley Fool

Sollte irgendjemand 2016 Barrick Gold kaufen?

Foto: Pixabay, Stevebidmead

Barrick Gold Corp. (WKN:870450) ist wahrscheinlich der letzte Name, den Investoren auf einer Liste einer Top-Auswahl für das Jahr 2016 erwarten würden.

Das Unternehmen hat jahrelang Vermögen zerstört und Barricks Hauptprodukte Gold und Kupfer werden zu Tiefstpreisen gehandelt.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Wie schlecht ist die Situation?

Ein schwächelndes China zerstört den Rohstoffsektor und eine drohende Zinserhöhung in den USA könnte dazu führen, dass Investitionen aus Gold abgezogen und in Sicherheiten investiert werden, die eine Rendite bieten.

Langfristige Barrick-Investoren sahen ihre Aktien in den letzten fünf Jahren um mehr als 80 % sinken und Analysten sagen, der Name solle vermieden werden.

Hier sind die Gründe dafür, dass einige querdenkende Investoren glauben, dass dennoch hohe Gewinne anstehen.

Bemühungen um eine Kehrtwende

Barrick hat das Jahr 2015 mit 13 Milliarden USD an langfristigen Schulden begonnen. Diese enorme Schuldenlast drohte, das Unternehmen zu begraben und das Management wusste, dass es drastische Schritte einleiten musste, um das Unternehmen zu retten.

Das Unternehmen entwickelte eine Strategie, welche die administrativen Ausgaben reduzieren und nicht-zentrale Vermögenswerte veräußern sollte, um die Schulden um 3 Milliarden USD bis zum Ende des Jahres zu verringern.

Als diese Pläne zuerst bekanntgegeben wurden, waren Analysten nicht davon überzeugt, dass das Management-Team das schaffen würde.

Die Ergebnisse?

Es sieht so aus, als würde Barrick dieses Ziel nicht nur erreichen, sondern es sogar überbieten.

Während ich das schreibe, hat Barrick 3,2 Milliarden USD für 2015 an Vermögensverkäufen, Streaming-Deals und neuen Partnerschaften angekündigt. Die Mitarbeiterzahl wurde auf Konzernebene halbiert und die operativen Kosten der Produktionsorte sinken.

Cashflow und Gewinne

Die Goldpreise stehen weiterhin unter Druck, aber Barrick lieferte ein gutes Q3 2015 ab. Der bereinigte Gewinn für das Quartal lag bei 131 Millionen USD und der Freie Cashflow bei 256 Millionen USD.

Das Management hofft bis zum Ende nächsten Jahres auf eine Verbesserung des Cashflows um 2 Milliarden USD und es sieht so aus, als würde das Unternehmen das mit geringeren Kapitalausgaben, reduzierten Mitarbeiterzahlen und erhöhter Produktivität erreichen.

Produktionsstärke

Barrick fördert viel Gold. Im letzten Quartal hat die Produktion 1,66 Millionen Unzen erreicht und die Schätzungen für das Gesamtjahr liegen zwischen 6,1 und 6,3 Millionen Unzen.

Die Gesamtförderkosten des Unternehmens sind auf 771 USD pro Unze gesunken, womit es zu einem der kostengünstigsten Produzenten der Branche zählt.

Solltest du Barrick 2016 kaufen?

Es geht um Goldpreise. Wenn du ein Querdenker bist und glaubst, dass die Goldpreise am Boden angekommen sind, gibt es großes Potenzial für Barrick, sollte Gold steigen. Eine Verdopplung wäre dann nicht unmöglich.

Es gibt jedoch keine Anzeichen dafür, dass Gold demnächst steigen wird und Barrick ist immer noch einer großen Schuldenlast ausgesetzt. Goldbugs sollten vielleicht ein paar Anteile kaufen, alle anderen halten besser nach anderen Möglichkeiten Ausschau.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Dieser Artikel wurde von Andrew Walker auf Englisch verfasst und am 30.11.2015 auf Fool.ca veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!