The Motley Fool

Sind Rio Tinto & BHP Billiton Wertanlagen oder Wertfallen?

Foto: Pixabay, sarangib

Rio Tinto (WKN:852147) und BHP Billiton (WKN:908101) sehen nach den letzten Preisrückgängen attraktiv aus. Aber sind diese Unternehmen wirklich eine gute Anlage oder sind sie Wertfallen?

Wertfallen sind nur schwer auszumachen und Investoren werden von ihnen angelockt, wenn sie nach Schnäppchen suchen. Zudem gibt es keine verlässliche Methode, Wertfallen zu entdecken, da die Modelle, die Investoren helfen sollen, nicht in solche Fallen zu tappen, sehr subjektiv sind.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Allerdings gibt es drei Schlüsselmerkmale, die die meisten Wertfallen gemeinsam haben. Wenn du Unternehmen vermeidest, die diese Charakteristiken aufweisen, kannst du deine Chancen erhöhen, diesen Fallen zu entgehen. Lass dir jedoch gesagt sein, dass auch diese Regeln keine Garantie sind, fallende Messer sicher zu vermeiden.

Das erste Merkmal von Wertfallen ist ein langfristiger Preisverfall. Investoren sollten sich also fragen, ob Preis einer Aktie aufgrund zyklischer Faktoren sinkt oder, ob das Geschäftsmodell bedroht ist. Für BHP und Rio ist es relativ leicht zu sagen, dass dies nicht der Fall ist. Beide Unternehmen leiden unter zyklischen Problemen. Die Rohstoffblase ist geplatzt und die Gewinne fallen daher. Wenn sich der Markt in den kommenden Jahren wieder fängt, sollten die Rohstoffpreise wieder steigen und somit auch die Gewinne.

Sowohl BHP und Rio haben den ersten Test bestanden.

Das zweite weitverbreitete Merkmal von Wertfallen ist die Zerstörung von Wert. In anderen Worten sollten sich Investoren fragen, ob das Unternehmensmanagement den Shareholdervalue durch überteuerte Zukäufe und fehlinvestiertes Kapital zerstört hat. Leider machen sich sowohl BHP als auch Rio der Fehlinvestition und Kapitalvernichtung schuldig.

Laut der Investmentbank Morgan Stanley haben BHP, Rio und Anglo American insgesamt 246 Milliarden USD für die Ausdehnung der Förderung ausgegeben. Die zusätzliche Kapazität hat die Rohstoffpreise nach unten gedrückt. Die Märkte für Schlüsselrohstoffe wie Eisenerz, Kohle und Kupfer sind nun überversorgt. In der Folge haben die Preisrückgänge BHP, Rio und Anglo 29 Milliarden USD, 11 Milliarden USD und 8 Milliarden USD an entgangenen Gewinnen gekostet. Und das allein in den letzten drei Jahren. Einfach ausgedrückt, die drei Bergbauunternehmen haben in den letzten drei Jahren 246 Milliarden USD ausgeben, um knapp 29 Milliarden USD zu verlieren.

BHP wagte sich 2011 in die Schieferölförderung vor, indem es knapp 17 Milliarden USD ausgab, um Anlagen von verschiedenen etablierten Produzenten zu erwerben. Laut den Zahlen, die Ende des letzten Jahres veröffentlicht wurden, sind diese Anlagen nun nur noch 12 Milliarden USD wert.

Das dritte und letzte gemeinsame Merkmal von Wertfallen ist die geringe Kapitalverzinsung (Return on Capital Invested). Wenn ein Unternehmen beständig weniger mit dem investierten Kapital (Eigen- und Fremdkapital) verdient als die Kapitalkosten der Gruppe (Kreditzinsen), dann sollte es unter dem Buchwert gehandelt werden. Aus meinen Zahlen geht hervor, dass BHP und Rio in den letzten zwölf Monaten eine Kapitalverzinsung von 2,1 % bzw. 4,7 % hatten. Die Kosten für das eingesetzte Kapital lagen bei 7,4 % und 16,4 %. Diese Zahlen zeigen, dass sowohl BHP als auch Rio unter dem Buchwert gehandelt werden sollten, da sie den Sharholdervalue zerstören. Da die zwei Unternehmen nur einen der drei Tests bestehen, sieht es so aus, als ob BHP und Rio Wertfallen sein könnten.

Dies ist nur eine grobe Einschätzung von BHP und Rio. Bevor du eine Kauf- oder Verkaufsentscheidung triffst, solltest du selbst Informationen sammeln, um zu sehen, ob das Unternehmen in dein Portfolio und zu deinen finanziellen Zielen passt.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool UK besitzt keine der oben erwähnten Aktien.

Dieser Artikel wurde von Rupert Hargreaves auf Englisch verfasst und am 26.11.2015 auf Fool.co.uk veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!