The Motley Fool

Die beste Dividendenaktie der Welt

Dividendenaktien sind das Herzblut eines großartigen Aktienportfolios. Dividenden füllen nicht nur deinen Geldbeutel, sondern halten auch dein Portfolio am Leben, wenn es mit den Börsenkursen mal nach unten geht. Sie dienen auch als Schinken, um deine Aufmerksamkeit auf großartige Unternehmen zu lenken. Denke mal darüber nach: Ein Unternehmen würde wohl kaum seine Gewinne mit seinen Aktionären teilen, wenn der langfristige Ausblick nicht absolut solide wäre.

Die beste Dividendenaktie der Welt

Alleine in den USA haben über 3.000 Aktien im letzten Jahr eine Dividende bezahlt. Das macht die Auswahl verdammt schwer. Außer wir sprechen von der einen Dividendenaktie, die alle anderen um Längen schlägt: Johnson & Johnson (WKN:853260).

Aber warum ist Johnson & Johnson eine Aktie bei der man sich keine allzu großen Gedanken machen muss? Starten wir mit der praktisch einmaligen Diversifikation in der Gesundheitsbranche.

Johnson & Johnson besteht aus drei operative Segmenten, die alle eine kritische Große besitzen: Consumer Healthcare, Medizingeräte und Arzneimittel.

Die Erfolgsformel von Johnson & Johnson

Das Segment mit Gesundheitsprodukten für Verbraucher, in dem sich Markengrößen wie Tylenol, Band-Aid, Listerine und Aveeno tummeln, weist zwar die geringsten Wachstumsraten auf, bietet aber die stetigsten und vorhersehbarsten Cashflows. Denn die Vielzahl der Endverbraucherprodukte von Johnson & Johnson haben eine unelastische Nachfrage. Das bedeutet, dass die Nachfrage ziemlich stabil bleibt, egal ob die Gesamtwirtschaft wächst oder schrumpft. Zudem ist es daher möglich, die Preise zumindest im Rahmen der Inflation steigern.

Das Geschäft mit medizinischen Geräten konnte zuletzt etwas weniger zulegen als im historischen Durchschnitt. Insbesondere weil der weltweite Wettbewerb deutlich zugenommen hat. Aber du solltest dir deshalb nicht allzu große Sorgen machen, da das weltweit diversifizierte Gerätegeschäft von der alternden Bevölkerung auf dem Heimatmarkt und weltweit profitieren wird. Das ist eine langfristige Wachstumschance, die Aktionäre von Johnson & Johnson aufgrund der Cashflows der Verbraucherprodukte und des schnell wachsendem Arzneimittelgeschäft beruhigt beobachten können.

Schlussendlich vertraut Johnson & Johnson auf seine bekannte Entwicklungspipeline, welche die Margen nach oben drücken und für Wachstum sorgen sollen. Zwischen 2009 und 2014 hat Johnson & Johnson 14 neue molekulare Gebilde auf den Markt gebracht. Sieben davon wurden zu Blockbustern, also haben einen jährlichen Umsatz von mehr als 1 Mrd. USD erreicht. Bis zum Ende dieses Jahrzehnts plant Johnson & Johnson für zehn neue Blockbuster eine FDA Genehmigung zu erhalten. Darzalex, eine Drittlinienanwendung für multiple Myolem, das neueste Medikament welches genehmigt wurde, könnte der erste von vielen weiteren Blockbustern sein.

Was Johnson & Johnson an die Spitze bringt

Neben dem ausbalancierten Geschäftsmodell gibt es noch mehr was Johnson & Johnson zu der besten Dividendenaktie macht.

Beispielsweise versucht Johnson & Johnson auch durch Zukäufe zu wachsen. Eine Bargeldreserve von 37 Mrd. USD und Nettozahlungsmittel in Höhe von 17 Mrd. USD geben dem Unternehmen die Flexibilität, die richtigen Chancen zu nutzen. Unternehmenszukäufe sind ein schneller Weg, um die Profitabilität von Johnson & Johnson zu steigern und einen Beitrag für die Aktionäre zu leisten.

Neben Microsoft und ExxonMobil ist Johnson & Johnson eines von nur drei amerikanischen Unternehmen, die ein AAA – Rating aufweisen können. Das von Standard & Poor‘s vergebene Rating verdeutlicht, dass die Aussichten von Johnson & Johnson und der Cashflow des Unternehmens wenig Zweifel übrig lassen, dass das Unternehmen seinen finanziellen Verpflichtungen nachkommen wird.

Und selbstverständlich kommt die unvergleichbare Dividendenhistorie von Johnson & Johnson noch hinzu. Seit 53 Jahren wurde die Dividende jedes Jahr erhöht. Nur 10 von insgesamt 7.000 gehandelten Aktien in den USA können einen längeren Zeitraum von ununterbrochenen Dividendensteigerungen vorweisen. Die aktuelle Dividendenrendite ist mit ungefähr 3 % deutlich über dem Durchschnitt von 2 % des S&P 500. Mit einer Ausschüttungsquote von 49 % im Jahr 2015 dürften weitere Dividendensteigerungen noch lange anhalten.

Johnson & Johnson ist wirklich die beste Dividendenaktie der Welt.

Letzte Chance unser kostenloses E-Book mit 12 Aktienideen zu erhalten

Bald müssen wir unser Buch auf Amazon.de anbieten und dort wird es 179 Euro kosten (kein Witz!). Kostenlos erhalten kannst du es nur noch bis zum 10. Dezember. Du erfährst darin 12 Aktienideen plus unsere unschlagbaren Bewertungsmethoden. Klick einfach hier, um deinen Zugang zu erhalten.

The Motley Fool besitzt Aktien von ExxonMobil und empfiehlt Aktien von Johnson & Johnson.

Dieser Artikel wurde von Sean Williams auf Englisch verfasst und wurde am 27.11.2015 auf fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

2.000 % mit Wirecard verpasst... Ist das deine 2. Chance?

Ein wenig bekanntes Unternehmen definiert das Thema Payment-Abwicklung neu. Folge: +49 % Umsatz-Wachstum (2018) und 52 % Marge vor Steuern und Abschreibungen. Die voll integrierte Plattform für E-Commerce, Mobile-Commerce und stationären Handel erreicht bereits über 3 Milliarden Menschen, macht Zahlungen betrugssicherer als je zuvor und zeigt die beste Performance im Wettbewerb. Ein neuer Technologie-Gigant von morgen?

The Motley Fool hat jetzt einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.