The Motley Fool

5 Wege, um ein besserer Investor zu werden, die nichts mit Investieren zu tun haben

pixabay user geralt

Die vielleicht am häufigsten gestellte Frage zum Thema Investieren lautet: „Wie werde ich besser?” Doch die Statistiken lügen nicht. Den perfekten Investor gibt es nicht – selbst die Besten der Besten liegen in 30 % bis 40 % der Fälle daneben. Und trotzdem versuchen wir kontinuierlich zu lernen, um besser zu werden, damit wir unser Ziel von finanzieller Freiheit im Rentenalter erreichen können.

Daher ist es nicht überraschend, dass es auch keinen Mangel an Ratschlägen zum Thema gibt. Eine kurze Recherche bei Google mit dem Suchbegriff „how to be a better investor” führt zu 122 Millionen Suchergebnissen. Viele dieser Ratschläge sind sich relativ ähnlich. Das soll jetzt nicht heißen, dass es keine guten Ratschläge sind. Man hat sie nur schon ein paar (tausend) Mal gehört. Ratschläge wie kauf, was du kennst, langfristig investieren, die eigene Risikotoleranz verstehen und kauf keine Pennystocks sind fantastische Grundsätze, die auch funktionieren.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Aber was ich selten sehe, sind die unkonventionellen Methoden, mit denen man sich selbst verbessern kann, um dann als Investor besser zu werden. Manchmal haben diese Methoden nämlich nichts mit dem Investieren zu tun. Es geht einzig und allein darum, selbst besser zu werden und seine innere Ruhe zu finden, damit man dann besser investieren kann.

Hört sich zu gut an, um wahr zu sein? Keine Sorge, auch ich war am Anfang skeptisch, als ich hörte, dass glückliche Investoren bessere Investoren wären. Ein Studie der Monash Business School in Zusammenarbeit mit der Bar-Ilan Universität und der Hebrew University von Jerusalem legt etwas Anderes nahe.

BILDQUELLE: FLICKR USER ANDERS LEJCZAK.

BILDQUELLE: FLICKR USER ANDERS LEJCZAK.

Abgesehen davon, dass Glück ansteckend ist, wenn die Nationalmannschaft ein Spiel gewinnt, haben die Forscher herausgefunden, dass deutlich mehr Faktoren als nur wirtschaftliche einen Einfluss auf die Bewegungen der Börse haben. Die Stimmung bei den Investoren, die auch vom Wetter abhängig sein kann, spielte eine Rolle bei ihren Erwartungen. Wärmeres Wetter führte oft zu besseren Erwartungen beim Investieren, während das Gegenteil in den dunkleren und/ oder kälteren Monaten der Fall war.

Wir könnten die Kontrollfaktoren der Studie natürlich jetzt noch genau auseinandernehmen, aber im Großen und Ganzen besagt die Studie, dass ein glücklicher Mensch meist ein besserer Investor ist, denn er hat eine positivere langfristige Sicht der Dinge.

Fünf Möglichkeiten, um besser zu investieren, die nichts mit Investieren zu tun haben

Wie kann man jetzt ein besserer Investor werden? Ich schlage vor, wir konzentrieren uns auf fünf unorthodoxe Methoden, die nichts mit dem Investieren zu tun haben.

1. Freunde und Familie gehen vor
Das sagt einem schon der gesunde Menschenverstand, aber ich glaube, dass jeder von uns daran erinnert werden sollte, dass es nichts Wichtigeres im Leben gibt als die Familie und die Freunde. Sie sind das Fundament, das uns stützt und unsere Investitionen sollten mit einigem Abstand erst dahinter kommen. Jeder macht ab und zu einmal schwere Zeiten durch und man bekommt den nötigen Trost oder Ratschlag, um wieder auf Kurs zu kommen einfach nicht vom Jahresbericht eines börsennotierten Unternehmens.

2. Geh studieren
Die Kosten eines Studiums steigen weiterhin und die Absolventen stehen am Ende mit immer höheren Studienkrediten da, die sie erst einmal abzahlen müssen. Aber die Möglichkeiten, die einem ein gutes Studium bringt, machen es auch zu einer guten Investition.

Im Februar 2014 bemerkte das Pew Research Center, dass das durchschnittliche jährliche Einkommen im Alter zwischen 25 und 32 mit High-School-Abschluss bei nur 28.000 USD lag (Dollar Stand 2012). In derselben Altersklasse lag der Einkommensdurchschnitt für Studienabsolventen bei 45.500 USD. Ein Studium kann heutzutage helfen, einen gutbezahlten Job zu bekommen. Das gibt dir die Möglichkeit, die Karriereleiter zu erklimmen und sozial aufzusteigen. Das wiederum könnte dir den Stress von Geldproblemen nehmen und dich langfristig glücklicher machen.

BILDQUELLE: FLICKR USER HIGHWAYSENGLAND.

3. Such dir einen Job, der dir auch gefällt
Drittens brauchst du einen Job, der dir gefällt. Natürlich könntest du als Chirurg 250.000 USD im Jahr verdienen, aber wenn du deine Arbeit nicht magst, dann wirst du dich mies fühlen – und dieser Pessimismus beeinflusst die Art, wie du investierst. Wenn du dir einen Beruf suchst, für den du Leidenschaft empfindest, dann wirst du auch motiviert sein, dich selbst und dein Umfeld zu verbessern. Das Glas halbvoll zu sehen, kann ziemlich nützlich sein, wenn du nach Investitionen mit dem Potenzial suchst, die Lebensqualität zu verbessern.

4. Mach Urlaub
Vergiss auch nicht, dir etwas Zeit für dich selbst zu nehmen. Urlaub zu machen (entweder allein oder mit deiner Familie und deinen Freunden) hat zahllose Vorteile, die dir bei deiner Arbeit und auch bei deinem Portfolio helfen können.

Zuerst einmal geben Ferien deinem Gehirn eine dringend benötigte Pause. Ich weiß, wie gerne ich die Börse verfolge, aber auch ich klinke mich manchmal aus. Zweitens kommen oft die besten Inspirationen und Ideen, wenn man sich außerhalb der normalen Routine befindet. Schließlich macht Urlaub glücklich und wie wir in der Studie weiter oben gesehen haben, kann auch persönliches Glück ein wichtiger Faktor sein, wenn es um die langfristige Perspektive geht.

5. Geh zum Arzt
Du solltest auch deine Gesundheit nicht vergessen. Ich kenne nicht viele Leute, die gerne regelmäßig zum Arzt gehen. Aber eine potenziell chronische oder lebensbedrohliche Krankheit frühzeitig zu erkennen, ist deutlich besser als die Alternative. Abgesehen davon kann eine Vorsorgeuntersuchung einem hohe Gesundheitskosten in fortgeschrittenem Alter ersparen. Wenn du gesünder bist, dann bist du wahrscheinlich auch glücklicher – und das ist doch gut.

Das nächste Mal, wenn du nach einer Antwort suchst, wie du ein besserer Investor werden kannst, versuche etwas Abstand zu gewinnen und benutze diese unorthodoxen Anregungen, um glücklicher, gesünder und möglicherweise auch reicher zu werden.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.
Dieser Artikel wurde von Sean Williams auf Englisch verfasst und wurde am 21.11.2015 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!